Willkommen beim SC Hainberg 1980 e.V.

Der andere Verein in Göttingen!

Wir freuen uns, dass Du dich für den SC Hainberg interessierst. ”Sport spricht alle Sprachen und führt die Menschen zusammen”, das ist die Philosophie des Vereins auf den Göttinger Terrassen. Auf unserer Homepage findest Du alles Wissenswerte über unsere Angebote, unsere Location und die Menschen, die den SC Hainberg lebendig machen. 

Vorstand des SC Hainberg 1980 e.V.
© SC Hainberg 1980 e.V.

Dreifacher Torschütze und Dreh-und Angelpunkt im Hainberger Spiel: Joa Harms.

27.09.2020

Hainberger D1 siegt auswärts beim RSV Göttingen 2 mit 10:0.

Aber Rettungsaktion von Joris Wollmann wird am meisten abgefeiert

(jb) Die Gäste vom Hainberg hatten zunächst Mühe sich an den kleinen Platz im Jahnstadion sowie das regnerische und kalte Wetter zu gewöhnen, überzeugten dann jedoch vor allem in Abschnitt Eins mit Zweikampfstärke und Spielwitz. Nach Treffern von Joa Harms (3x), Noah von Werder (2x), Eliah Koukiotis, Towa Wolff und Jako Knieps war das Spiel schon zur Halbzeitpause entschieden.

Im zweiten Durchgang verpasste der Gast es, die guten spielerischen Ansätze regelmäßig in weitere Tore umzusetzen und so erhöhten Noah von Werder und Yannik Kallenberg „nur“ auf 10:0. So steht am Ende ein überzeugender Auwärtssieg, der die Mannschaft wieder auf Platz zwei der Kreisliga klettern lässt.

An dieser Stelle auch ein Kompliment an die sehr fairen und netten Jungs vom RSV, die sich trotz hohem Rückstand nie aufgaben und vor allem weiter positiv blieben – da lässt sich einiges von abschauen.

Am meisten gefeiert wurde in dieser Parte nicht etwa ein Treffer , sondern eine rettungsaktion von Joris Woltmann, der bei  Stand von 8:0 den auf das leere Tor zurollenden Ball durch eine sehenswerte Rutschgrätsche von der Linie kratzte (Anmerkung der Redaktion)

Was für ein toller Schnappschuss von Fotograf Michael Neumann; Fünf Spieler mit dem Augen für ein Spielgerät, aber nur Michel (beobachtet von seinen Mitspielern Theo und Laurin) hat den Ball.

27.09.2020

F2 trennt sich vom RSV Göttingen Remis

Sehenswerte 3:3 des Jahrgangs 2013

Mit einem sehenswerten 3:3-Unentschieden endet das Spiel der Hainberger  F2-Junioren gegen den RSV 05 Göttingen IV. Das Spiel wogte hin und her und alle Akteure zeigten große Spielfreude. Die Mannschaft der jungen Trainer Perrin, Frieder und Mahjar bewies ihr Kämpferherz und machte im zweiten Durchgang einen Rückstand wett.

Bemerkenswert auch die Tatsache, dass das Spiel im Rahmen der Fairplayliga ohne Schiedsrichter auskam und selbst knifflige Situationen (Auf der Torlinie oder dahinter? Hand oder nicht?) von den jungen Kickern des Jahrgangs 2013 in Eigenregie und ohne große Aufregung in Eltern- und Trainerschaft geregelt wurden.

27.09.2020

Neuformierte C1 verliert beim Saisonauftakt

Vermeidbares 2:4 gegen Petershütte

Die C 1-Junioren haben zur Saisonpremiere verloren. Im Heimspiel unterlagen sie dem TuSpo Petershütte mit 2:4. Das Team von Roman Müller und Carlos Klingebiel verschlief den Start und lag schnell mit 0:2 Toren zurück. Zwar waren die Jugs um einen konstruktiven Spielaufbau bemüht, doch brachten Fehlpässe in der eigenen Hälfte die Gäste immer wieder früh in Ballbeitz.

Erst im zweiten Teil von Durchgang 1 ließ die Nervosität nach und die Hainberger kamen durch Nathan Dassi und Milano Töppe zum Ausgleich. Halbzeit 2 begann dann gleich mit einem erneuten Rückstand durch Kopfball nach einem Standard. Milano Töppe hatte nach 50 Minuten die beste Chance zum Ausgleich, ehe den Gästen aus dem Vorort von Osterode per Freistoß aus 25 Metern das vorentscheidende 2:4 gelang.

"Kämpferisch war alles ok, aber wir haben die Körperlichkeit der Gäste nicht angenommen, die uns gedanklich oft einen Schritt voraus waren" zog Roman Müller nach dem Spiel ein kurzes Fazit. "Hütte hatte uns zwei zwei schnelle, robuste und torgefährliche Stürmer voraus, die aus dem Mitteldfeld immer gut bedient werden konnten. Hinten waren sie verwundbar, doch bis dahin sind wir zu selten gekommen. daran gilt es zu arbeiten."

Nach dem Pokalspiel am Dienstag (15:15 Uhr Jahnstadion, Kunstrasen) gegen Eintracht Northeim (Landesliga) folgt am Samstag das Punktspiel bei der Northeimer Reserve.