Aktuelle News aus dem SC Hainberg

12.08.2018

Generation Hainberg C

Erfolgreiche Tests nach Teambildungstag

Teambildung in Drachenboot - Hainberger Junioren der C1 und C2.

(rm) Das Projekt "Ein Team, zwei Mannschaften - zusammen trainieren und getrennt siegen" hat die Vorbereitungsphase erfolgreich abgeschlossen. Die 35 Spieler der D1 und C1 des Vorjahres abolvierten zum Ende der Vorbereitungsphase einen  Teambildungstag und waren anschließenden in Ihren letzten Tests erfolgreich.

Nachdem am Samstag zunächst das Drachenboot auf dem Kiessee im Mittelpunkt stand, gab es noch vor dem leckeren Mittagessen (Danke an Stefan und Annika Ische) drei Teamaufgaben für Kopf, Herz und Verstand zu lösen. Anschließend erlebten viele der Jungs den couragierten Auftritt der Hainberger B-Junioren mit, die sich dem Landesligisten SC Göttingen 05 erst im Schlusspurt mit 1:2 geschlagen geben musste. Die C-Junioren Arne Wedrins und Matti von Taube schnupperten hier ihre ersten Minuten B-Bezirksliga-Luft.

Am Sonntag gingen die Jungs dann in zwei Teams an den Start. Eins gewann unter derr Leitung von Robin Gröhling und Roman Müller auf heimischen Rasen gegen den Kreiligisten FC Gleichen glatt und übnerzeugend mit 6:0 (3:0). Das andere wurde bei einem gut besetzten C-Jugendturnier in Hannover mit ihren Trainern Lars Willmann und Helmut Hobrecht hervorragender Zweiter.

Am kommenden Wochenende geht es nun erstmals um Punkte. Die C1 tritt in der Kreisliga am Freitag um 17:30 Uhr in Grone an, die C2 reist in der 1. KK nach Laubach zur SG Werratal (Anpfiff um 14:00 Uhr).

Die C3, die als ehemalige D2 zusammengeblieben ist, muss um 13 Uhr bei der JSG Rosdorf/ Friedland in Dramfeld antreten.

 

 



07.08.2018

F3 komplettiert Meisterreigen

Trainer Tobias Stange blickt auf eine erfolgreiche Saison

Drei Trainer und neun Spieler: Aucan Vöhringer, Tobias Stange und Mohamed Mabrouk mit ihren Spielern

Unser 2010er Jahrgang musste sich mit 6 weiteren Mannschaften in der 2. Kreisklasse-Fairplay-Liga messen.

Das ging zunächst in der Hinserie ohne Punktverlust und somit 18 Punkten bei einem Torverhältnis von 45:7 Toren recht eindeutig aus, in der Rückserie konnten wir aufgrund eines Unentschiedens gegen RSV Göttingen 05 IV diese makellose Bilanz nicht ganz fortsetzen. Am Ende schlugen hier 16 Punkte bei identischem Torverhältnis wie in der Hinserie (erneut 45:7 Tore! (purer Zufall oder kaltblütige Arroganz?)) zu Buche. Wir sind stolz auf diese Leistung und den Teamgeist.

 

Unser großzügiger Kader zeichnet sich zunächst durch unsere 2 Tormänner aus:

LEO mit Auge für das eröffnende Spiel in den Raum, TILL wie seinerzeit -KOWSKI mit starken Reflexen auf der Linie.

In der Abwehr das Bollwerk mit ägyptisch-eichsfeldischen Wurzeln: YASSIN und ENNO, beide mit Einsatz beim Grätschen streng über der Grasnarbe, daneben MATHIS, ARON und FELIX, die die Bälle souverän nach vorne spielen.

Davor als Motor und Lenker des Spiels CHRISTIAN, der als Kind in irgendeinen Kessel mit Zaubertrank gefallen sein muss: läuft noch, wenn seine Teamkollegen längst zu Bett gegangen sind.

Das Getriebe und Schaltstelle im Mittelfeld NICLAS, sieht jede Lücke in den gegnerischen Reihen, um von überall einzunetzen – notfalls auch von der eigenen Grundlinie.

Im Spiel nach vorn - körperliche Größe korreliert hier umgekehrt proportional zum technischen Können – CONSTANTIN und ELIAS „the machine“ Mabrouk.

Im Sturm auf den Außenbahnen LUIS und CARL – beide wie seinerzeit Lars Bastrup beim HSV: genauso blond, genauso Flügelflitzer.

Und schließlich das kongeniale Sturmduo MAXI (hatte entscheidenden Anteil an den 90) und JULIUS mit linker Klebe, die durch CR7-Jubel-LEON ergänzt werden.

In der kommenden Saison werden wir durch LEN verstärkt, auf den wir uns sehr freuen.

Da der Meistertrainer AUCAN Richtung Socceroos verlassen hat, um dort Fußballaufbauhilfe zu leisten, werden als Interimstrainer die beiden Väter SIMO und TOBI an der Linie stehen und die Jungs fit für die Kreisliga machen.

Hoffentlich können wir an die Erfolge der ehemaligen F1 in der Kreisliga anknüpfen!

                                                                                                                                                                            Tobias Stange



22.07.2018

Hainberger Titelfoto

(rm) Es gibt Fotos, deren Tiefe sich erst auf den zweiten Blick erschließen.Die Aufnahme, die GT-Fotograf Sven Pförtner am Mittwoch vom Spiel der Hainberger gegen Northeim geschossen hat, gehört dazu.

Während Stürmer Hendrik Ziegener einen Northeimer Kontrahenten vor der Bande zum Tänzchen zu bitten scheint, scheint der bunte Mix unterschiedlichster Hainberg-Generationen (von rechts) hinter der Bande der Aktion doch eher skeptisch gegenüber zu stehen : Dieter Fink (Spieler 80er, heute noch Hainberger Schiedsrichter), Leo Seiferling (zusammen mit seiner Frau Irmi) Hainbergs oberster Trikotwart, Bernd und Richard Jankowiak (beide Gründungsmitglieder), Astrid und Helmut Stippkugel (Mitgleider seit Anfang der 80er), Luca Djuren (Keeper der A-Jugend und neuerTrainer der E4, Manfred Roder (ältester Jugendtrainer, B2), Jona Djuren (ein Djuren kommt selten allein).

 



13.07.2018

F2 Junioren mit toller Saison

Trainer Eduard Hecht und "Co" Luca Djuren sagen Danke!

Hainbergs F2-Junioren beendeten ihre Saison als Staffelmeister.

Liebe Hainbergerinnen und Hainberger!

es war eine tolle und erfolgreiche F-Jugend Saison. Es war für mich persönlich auch eine super Erfahrung die Jungs zu übernehmen und eine neue Mannschaft zu formen. Zur Winterpause kam zu uns als mein Co. Luca Djuren. Wir haben eine super Zeit gehabt. Es hat mir einen riesen Spaß gemacht mit euch allen, ich werde es nicht vergessen!

Alle Jungs haben sich prima entwickeln und das werden sie auch weiter tun, wenn sie weiter mit dieser Freude und gesunden Ehrgeiz am Ball bleiben.

Ab nächste Saison in der E-Jugend übernimmt Luca als Cheftrainer mit als Co. Tobias Rust. Ich bleibe in der F-Jugend und trainiere meine neue F2!

Den SCH verlassen leider zwei super Kicker: Dana & Yves Wir wünschen euch beiden alles Gute in eurer neuen Heimat!

Alle Jungs haben sich prima entwickeln und das werden sie auch weiter tun, wenn sie weiter mit dieser Freude und gesunden Ehrgeiz am Ball bleiben.

Wir sind alle stolz auf euch!

Ihr seid in einem Jahr ein richtig gutes Team geworden!

Vielen Dank an alle Eltern, Geschwister, Großeltern & Fans für die Tolle Unterstützung!

Mit sportlichen Grüßen

Eduard & Luca

 

Unsere Highlights der Saison:

  • Sieger beim Hallenturnier JSG Dreiflüßestadt
  • FC Niemetal Mini-WM 23.06.2018 Hainberg (als Portugal) >>> leider das Finale verloren gegen Südharz (als Frankreich)


13.07.2018

Vier Heimkehrer und ein "Freund des Hauses"

Fünf Neuzugänge für das neue Trainerteam Olli Hille und Lukas Zekas

Betreuer Reinhard Penno (li) und Klaus Kolb rechts freuen sich auf  die "Neuen" v.l.) Olli Hille, Timo Krüger, Kirilll Borkowski, Marvin Oetzel, Laadushan Ravindran, Lukas Zekas

(rm) Die Hainberger Landesliga-Mannschaft geht mit einem neuen Trainerteam und fünf Neuzugängen in ihre zweite Landesliga-Saison.

Mit Olli Hille kehrt ein Hainberger Urgestein als Trainer zurück. Der Meisterspieler von 1994 und 1995 trainierte nach seiner aktiven Laufbahn von 2002 - 2015 Hainberger Jugendmannschaften von der E bis zu den A-Junioren, die er 2014 in die Landesliga führte. nach drei Jahren beim SC 05 Göttingen und bei Eintracht Northeim als Jugendcoach und Co-Trainer der Oberliga-Mannschaft, freut er sich auf die neue Herausforderung an seiner angestammten Wirkungsstätte.

Mit Lukas Zekas konnte ein junger Co-Trainer verpflichtet werden, der seine ersten Trainererfahrungen bei den U17 des SC 05 Göttingen gesammelt hat. Der 26-jährige spielte als Jugendlicher beim SC 05 Göttingen und bei Hannover 96. Bei den Herren stand Lukas Zekas für Hessen Kassel und den SC 05 Göttingen auf dem Platz, wo er 2015 unter Olli Hille in der Landesliga spielte. Nach seinem Studium an der Sporthochschule Köln wohnt er nun wieder in Göttingen und schreibt gerade an seiner Bachelor-Arbeit.

„Mein Ziel ist eine Tätigkeit im Profi-Fußball“ formuliert Zekas seine berufliche Perspektive. Mit dem SC Hainberg und seinem Einstieg in den Herrenbereich macht er dafür den nächsten Schritt.

Sowohl Hille als auch Zekas wissen, dass das zweite Jahr für einen Aufsteiger immer schwerer wird, zumal nach der neuen Spielzeit fünf Teams absteigen werden. Trotzdem freuen sie sich auf die Landesliga-Saison mit ihrer jungen und ehrgeizigen Mannschaft, vor allem auf die Stadtderbys gegen die SVG, Weende und den SC 05.

Ihr Kader umfasst 22 Spieler. Mit Marvin Oetzel (SG Niedernjesa), Kirill Borkowski und Timo Krüger kehren drei Spieler zurück, die unter Olli vor drei Jahren in der A-Jugend gespielt haben. Maxi Maretschke benötigte für seine Wiederkehr vom SV Rotenberg ganze sechs Monate. Lediglich Ladushan Ravindran (SCW Göttingen) ist ein „echter“ Neuer, aber als langjähriger Kumpel von Jonas Hille ein „Freund des Hauses“



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...

SCH G-Jugend Saisonabschluss 2016/2017

01.07.2017

Liebe Hainbergerinnen und Hainberger!

es war eine tolle und erfolgreiche G-Jugend Saison. Es war für mich persönlich auch eine super Erfahrung zum ersten Mal als Jugendtrainer. Es hat mir einen riesen Spaß gemacht mit euch allen, ich werde es nicht vergessen!

Alle Jungs haben sich prima entwickeln und das werden sie auch weiter tun, wenn sie weiter mit dieser Freude und gesunden Ehrgeiz am Ball bleiben. Aus dem letzten Jahr bleiben nur 3 Jungs in der G-Jugend, die meisten gehen also zusammen mit Aucan als Trainer in die F-Jugend. Dieter und ich müssen also nächstes Jahr neue schlagkräftige Mannschaft formen und sind schon gespannt wer alles von den Bambinis zu uns kommen wird.

Wir wünschen euch allen schöne Sommerpause, bleibt gesund und viel Erfolg im nächsten Jahr!

Mit sportlichen Grüßen

Dieter, Eduard und Aucan(Trainer 2016/2017)

Veranstaltungskalender
Mitglied werden
Clubhaus SC Hainberg

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.