22.04.2021

Leistungsdiagnostik im Herren- und Jugendbereich

21.04.2021

Individualtraining beim SC Hainberg 1980

Unsere Jugendteams führen gezieltes Individualtraining durch!

17.04.2021

Der etwas andere Verein in Göttingen

Helfen, unterstützen und ein Lächeln schenken

17.04.2021

Run for Namibia

09.04.2021

🐝 Hainberger Honig 🍯

Es ist wieder soweit! Unser Hainberger Honig aus der Sommertracht ist abgefĂŒllt đŸ˜Č und ab sofort bei Arne zu erwerben 🐝

Kontakt: arne.labitzke@gmx.de

09.04.2021

Finisher T-Shirt

09.04.2021

Ferienwelten - Viel Spaß und ein buntes Programm

Tour mit Lukas Lukas

© Lukas Zekas

31.03.2021

Der Hainberg läuft

Ein einzigartiges Projekt bewegt den Hainberg

© Lukas Zekas

Ein einzigartiger Monat mit vielen tollen LĂ€ufen geht zu Ende. Gemeinsam konnten wir ein besonderes Event fĂŒr unsere Mitglieder, Freunde und Supporter umsetzen. 

Hier geht es zum Artikel

29.03.2021

Mitgliederbrief SC Hainberg zur aktuellen Lage

Liebe Hainbergerinnen, liebe Hainberger,

ZunĂ€chst einmal hoffe ich , das ihr bisher ( und auch weiterhin! ) alle gesund durch die Corona-Pandemie gekommen seid! Dieser Virus hat unser aller Leben im letzten Jahr komplett auf den Kopf gestellt. Ob im Berufs - oder Schulleben, im privaten Bereich mit den ganzen KontakteinschrĂ€nkungen, und natĂŒrlich auch bei uns beim SC Hainberg ( wie natĂŒrlich auch bei allen anderen Vereinen) mit dem Verbot bzw. massiven EinschrĂ€nkungen bei allen Sportangeboten wurden wir alle vor eine harte Probe gestellt.

Leider ist noch kein verlÀssliches Ende der Pandemie in Sicht, auch wenn schon ein Silberstreif durch die nun hoffentlich in Gang kommenden Impfungen erkennbar ist!

An dieser Stelle möchte ich mich ausdrĂŒcklich bei Euch allen fĂŒr die Vereinstreue bedanken, denn ohne Eure UnterstĂŒtzung könnten wir das Vereinsleben nicht aufrecht erhalten!

Auch wenn der Fußball- Spielbetrieb vom NFV ( fĂŒr unsere 20 am Spielbetrieb gemeldeten Jugend-, Damen- und Herrenmannschaften!) jetzt aus nachvollziehbaren GrĂŒnden abgebrochen wird, so werden wir als Vorstand alles dafĂŒr tun, euch so schnell wie möglich wieder Spiel- und Trainingsangebote oben bei uns am Hainberg oder im Jahnstadion anzubieten, sobald es die Corona-Auflagen wieder zulassen!  Die Planungen fĂŒr die neue Saison, dann hoffentlich ohne Coronaauflagen, können und sollten wir alle aber auf jeden Fall voran treiben! Dieses gilt neben dem Fußball natĂŒrlich auch fĂŒr alle anderen Sportarten - ob in der Halle oder im Freien!

In der Zwischenzeit waren wir aber trotz Corona nicht untĂ€tig und es ist auch in unseren RĂ€umlichkeiten einiges passiert! So wurde ( nach rund 20 Jahren und einem Renovierungsstau) unsere GaststĂ€tte  komplett behinderten gerecht umgestaltet und soll zukĂŒnftig als BegegnungsstĂ€tte fĂŒr alle Hainberger‘ innen mit modernen technischen Ausstattungen und komplett neuem Ambiente einladend unser neuer Treffpunkt werden! FĂŒr die bisher (unter Corona-Auflagen) geleisteten Arbeitsstunden möchte ich mich bei allen ehrenamtlich TĂ€tigen ganz recht herzlich im Namen des Vereins schon einmal bedanken - ihr seid Klasse!

Ferner beginnt in KĂŒrze auch der Neubau unseres Außenlagers zwischen den kleinen KunstrasenplĂ€tzen, um dem Platzmangel im Ballraum und den Fluren entgegen zu wirken.

Wichtig ist mir an dieser Stelle zu erwĂ€hnen, dass wir fĂŒr diese Umgestaltungen von verschiedenen Institutionen Fördermittel generiert haben, denn sonst wĂ€ren diese vorgenannten Umbauarbeiten nicht möglich gewesen!

FĂŒr die in den nĂ€chsten Wochen anstehenden Arbeiten werden auch wieder viele helfende HĂ€nde benötigt. Ich wĂŒrde mich freuen, wenn sich auch hierfĂŒr wieder viele Freiwillige finden!

Die Kontaktaufnahme kann direkt ĂŒber mich erfolgen.

Ich wĂŒnsche euch fĂŒr die nĂ€chsten Wochen viel Durchhaltevermögen und bleibt positiv gestimmt! Ein Versprechen habe ich noch fĂŒr alle: Wenn der ganze Spuk vorbei ist, feiern wir oben bei uns am Hainberg ein Willkommensfest oder wie auch immer wir das denn nennen wollen- denn unterkriegen lassen wir uns nicht!

 

Viele liebe GrĂŒĂŸe

Jörg Lohse

25.02.2021

Der Hainberg läuft

0:2 in Nörten - Chancen zum Punktgewinn waren vorhanden

Erkner will auf der Einstellung aufbauen

"Nörten hatte nicht mehr Chancen, hat ihre aber besser genutzt als wir." Neu-Trainer Dennis Erkner war mit der Leistung und Einstellung seiner Mannschaft zufrieden.

Nach nur drei Trainingseinheiten, die Erkner mit der Mannschaft zusammen arbeiten konnte, entschied er sich dafür mit Yannick Broscheit einen A-Jugendlichen in der Viererkette zu bringen. Eines vorweg - er machte seine Sache sehr gut. Im Mittelfeld begannen die lange angeschlagenen und verletzten Lüdecke und Sange und "Boller" spielte ganz vorne im Sturmzentrum.

Und Hainberg legte los wie die Feuerwehr. Bissig in den Zweikämpfen und selbstbewusst im Spiel nach vorne erspielte sich die Erkner-Elf die ersten Chancen. Doch weder Gianni Weiß nach einem fulminanten Schuß aus 25 Metern an den Pfosten, noch Boller im Nachschuß hatten das Quentchen Glück auf ihrer Seite (4.). Nach etwas mehr als zwanzig Minuten musste der starke Frederic Pense (er steht auf http://goettingen.sportbuzzer.de/bezirksliga-braunschweig-staffel-4/artikel/wahl-zum-helden-der-woche-14/9337/8 zum Spieler der Woche zur Wahl) dann trotzdem hinter sich greifen. Nach einem Einwurf für Hainberg erkämpften sich die Nörtener den Ball und spielten ihn in ihrer gewohnt schneller Art und Weise zwischen die Viererkette. Thiele bedankte sich und schoss, noch von Erik Parusel abgefälscht, das 1:0 (23.).

Bis zur Pause passierte nicht mehr viel. Keseling schoss noch einen Freistoss aus aussichtsreicher Position in die Mauer. Dann ging es in die Kabine.

Nach dem Wechsel entwickelte sich eine hitzige, aber immer faire Partie. Steven Hühold gab das Comeback für seinen Heimatverein und brachte gleich viel Schwung auf die rechte Mittelfeldseite. Zu richtigen Torchancen reichte es aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Im Gegenteil: nach einem langen Befreiungsschlag der Hausherren war unsere Viererkette einmal nicht sortiert und Julian Keseling, Ex-Oberligaspieler vön Göttingen 05, spekulierte richtig und ließ Pense aus kurzer Distanz keine Chance. 2:0 (58.).

Aber wer jetzt erwartete das die Hainberger auseinander fielen, lag falsch. Immer wieder von draußen angetrieben (Erkner war emotional so engagiert, dass der Schiedsrichter ihn verwarnte) kamen sie nun zu echten Torchancen. Doch Paul Müller (73.) und Weiß (81.) vergaben aus guten Positionen. Und auch der Schiedsrichter spielte wieder einmal nicht mit. Nach einem klaren Foul an "Boller" im Sechzehner entschied der Referee das Spiel weiter laufen zu lassen (84.). Eine, später auch von Nörtener-Seite zugegebene Fehlentscheidung.

Seis drum. "Hainberg kämpft und lebt.", "Warum ihr da unten steht, versteh ich nicht!", "Ihr wart heute echt nicht nicht schlechter." waren nur einige Aussprüche von Nörtenern, Zuschauern und Presse.

Das wir uns davon nichts kaufern können, wissen wir auch. Trotzdem glauben wir noch an uns. Bis zum letzten Spiel, bis zur letzten Sekunde. Denn wir sind???     HAINBERG!!!!!!

 

Forza SCH

Bruno Kassenbrock

Yannick Broscheit aus der A-Jugend bekam von Neu-Trainer Erkner das Vertrauen und spielte über 90 Min eine gute Partie.