20.12.2021

Weihnachtsgruß 2021

Liebe Hainbergerinnen, Hainberger, Nachbarn, Freunde und Förderer,

der Vorstand des SC Hainberg wünscht allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein hoffentlich gesundes Jahr 2022!

Nach dem durch Corona besonderen Jahr 2020 geht auch das Jahr 2021 unter der alles überstrahlenden Pandemie zu Ende. Das uns das Virus mit all seinen Folgen auch 2021 beschäftigt hat und mit Sicherheit auch 2022 noch weiter beschäftigen wird, ist leider traurige Gewissheit! Unsere Lebensgewohnheiten haben sich in vielen Bereichen seit 2020 geändert. Sei es das Tragen des Mund- und Nasenschutzes, kein Händeschütteln oder in den Arm nehmen mehr.

Treffen zum Kaffee oder Bier im Vereinsheim, einfach mal zum Essen verabreden, alles ist nur sehr stark eingeschränkt möglich.

Natürlich ist auch unser Sportbetrieb nur sehr stark eingeschränkt oder auch im Jahr 2021 über einige Monate im Bereich Mannschaftssport gar nicht möglich gewesen. Man konnte sich zeitweise nur über die digitalen Plattformen als Gruppe verabreden, was natürlich nicht vergleichbar ist mit einem persönlichen Treffen am Sportplatz oder im Vereinsheim!

Diese ganze Krise in 2021 habt ihr alle sehr gut bewältigt und habt dem Verein aus Verbundenheit und Solidarität die Treue gehalten- dafür gilt unser Dank- denn nur durch die Vereinstreue können Sportvereine weiter existieren!

Natürlich gab es aber auch positive Entwicklungen im Jahr 2021! So haben wir eine positive Tendenz der Mitgliedszahlen (inzwischen über 850 Mitglieder!), der Umbau in der ehemaligen Gaststätte ist nahezu abgeschlossen, der Bau des Außenlagers zwischen den Kunstrasenfeldern nimmt Gestalt an, die Quartiersarbeit beim SC Hainberg bietet immer mehr Angebote, um nur einige Punkte anzusprechen. Im neuen Hainberg-Magazin (zum Download auch auf der Homepage) findet ihr viele Details zum Nachlesen.

Wir wünschen uns, dass das gemeinsame Miteinander auch in 2022 weiter so gut klappt und wir alle unsere Ziele im privaten, sportlichen und beruflichen Bereich erfolgreich umsetzen können und dieses vor allen Dingen bei bester Gesundheit erleben dürfen – denn die Gesundheit ist gerade in der Coronakrise unser höchstes Gut!

Viele liebe Grüße

Jörg Lohse

1.Vorsitzender SC Hainberg

12.12.2021

Neues Hainberg-Magazin

Hefte ab Freitag in der Geschäftsstelle

(jl) Ab Freitag ist das neue Hainberg-Magazin im Hainberger-Office erhältlich. Paavo Gundlach und Roman Müller haben Berichte aus dem Vereinsleben und der Quartiersarbeit der beiden vergangenen Jahren sowie der Hainberger Geschichte zusammengestellt. Das Layout stammt von Meike Cichos.

Viel Spaß bei Lesen!

Hier geht es zum Heft

24.11.2021

Quartiersarbeit Zietenterrassen soll Multiplikator für ganz Niedersachsen werden

Minister Lies besucht den SC Hainberg: "Sportverein als Organisator ist einmalig im Land!"

Quartiersmanager Lars Willmann (Mitte) und Hainbergs Vorsitzender Jörg Lohse (rechts) informierten Wirtschaftsminister Olaf Lies (li), Landtagspräsidentin Gabriele Andretta und Oberbürgermeisterin Petra Broistedt (2.v.r.) über die Ergebnisse und Perspektiven der "Qauartiersarbeit Zietenterrassen"

(rm) Mit einem Besuch vor Ort hat sich Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) von die Quartiersarbeit beim SC Hainberg ein eigenes Bild gemacht. Zusammen mit Landtagspräsidentin Gabriele Andretta (SPD) ließ er sich von Hainbergs Vorsitzenden Jörg Lohse sowie Quartiersmanager Lars Willmann die baulichen Veränderungen am Hainberg zeigen und über die Ergebnisse der Quartiersarbeit informieren.

„Das Projekt, dass ein Sportverein die Federführung in einem Quartier übernimmt, ist in Göttingen einzigartig“ sagte Lies und wünschte sich, dass dieses „Hainberger Modell“ zum Multiplikator für das ganze Land wird. In Göttingen ist das Quartier Zietenterrassen eines von sieben, für die die Stadt Göttingen eine Förderung aus dem Landeshaushalt erhält. „Jedes Zentrum ist anders aufgestellt, so dass alle von den jeweiligen Stärken der anderen profitieren“ hob Göttingens neue Oberbürgermeisterin Birgit Broistedt die gute Zusammenarbeit der Quartiere in Göttingen hervor.

Dass Quartiersarbeit mehr als Sport ist machte Lars Willmann beim Bericht über seine Arbeit deutlich. „Wir unterstützen das Ehrenamt beim ‚Runden Tisch Zietenterrassen‘, und organisieren Nachbarschaftsfeste, Koch- und Tanzabende und vereinsunabhängige Sportangebote ebenso wie Fortbildungen für Ehrenamtliche bei uns im Quartier“ erklärte der engagierte Quartiersmanager, der vor drei Jahren mit seiner Arbeit begonnen hat.

Angesichts der Ergebnisse ist sich Olaf Lies sicher: „Solche Beispiele werden andere motivieren!“ Einig war er sich zusammen mit Petra Broistedt darin, dass ein solches Quartiersmanagement verstetigt werden müsse; und wenn es in kleinen Schritten passiere, so Göttingens Stadtoberhaupt.

Auf dem Wunschzettel, den Willmann und Lohse ihren Gästen mit auf den Weg nach Hannover gaben, steht neben der Verstetigung der Förderung auch ein Bürgergarten mit einer CrossFit-Station, Freiluftschach und Tischtennis-Möglichkeiten. „Damit würden wir das von der GöSF renovierte Gelände mit neuen Angeboten noch attraktiver machen!“ so Hainbergs stellvertretender Vorsitzender Andre Pfitzner. Er versprach beim Landessportbund Niedersachsen für eine Multiplikatoren-Veranstaltung für Niedersachsens Vereine am Göttinger Hainberg zu werben.

12.11.2021

Bericht vom Feriencamp beim SC Hainberg

Wer am Montag, den 25.10 um 15:30 Uhr am Sportgelände des SC Hainberg vorbeiläuft, hört lautes Freudengeschrei, Ausrufe der Enttäuschung, gegenseitiges Anfeuern und gemeinsamen Jubel. Vorallem aber blickt er in die Augen erschöpfter und dabei glücklicher Jungen im Alter von 6 bis 13 Jahren, die zu diesem Zeitpunkt schon einen großen Teil des 7-stündigen Camptages in den Knochen haben.

In der Woche vom 25.10-29.10 nahmen knapp 60 Kinder der Region am Feriencamp des Vereins aus dem Süden Göttingens teil und genossen die Möglichkeit des gemeinsamen Auspowerns mit Gleichaltrigen spürbar.

Die Teilnehmenden, die im Vorfeld individuell zwischen zwei verschieden ausgerichteten Programmen wählen durften, nahmen in dieser Woche an einem Basketballworkshop unter der Anleitung der Ex-Bundesligaspielerin Lucia Thüring teil, konnten sich in altersgemischten Gruppen verschiedenen Teamchallenges stellen, ihre Fähigkeiten im Tischtennis verbessern, das Parksportabzeichen des SSB ablegen und einen Fußball-Mini-Golf-Wettbewerb ausspielen.

Zusätzlich stand ganz viel Fußball auf dem Programm: Unter Anleitung der fast vollständig mit der Fußball-C-Lizenz Breitensport ausgestatteten Teamer, stärkten die jungen Sportler ihre Kompetenz im 1vs.1, den Torabschluss und ihre Spielinteligenz im Rahmen vieler Spielformen und ausgiebiger Turniere.

Das Fußballabzeichen rundete die Woche für die Jungs ab, die am Freitagnachmittag in Form eines emotional geführten Abschlussturniers ihren Höhepunkt fand.

Erstmals befasste sich eine Gruppe während der Campwoche auch mit den Themen Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit. Unter der Anleitung von Luis und Marcel zeigten sich die Jungs äußerst handwerklich begabt: So wurden gemeinsam Insektenhotels gebaut und eine Hütte im Wald errichtet.
Ein Highlight stellte zudem das über die gesamte Woche ausgetragene Tippkick-Turnier dar, das von Leidenschaft und Spannung geprägt war.

So steht am Ende eine rundum gelungene Woche, die trotz temporärerem Stress und Anstrengung ihr elementares Ziel vollendes erfüllt hat: Am Freitag strahlten die Augen der Kinder nach dem gemeinsamen Abschlussgrillen genauso wie am Montagnachmittag - nur die Erschöpfung hatte in der Zeit zugenommen.