Willkommen beim SC Hainberg 1980 e.V.

Der andere Verein in Göttingen!

Wir freuen uns, dass Du dich für den SC Hainberg interessierst. ”Sport spricht alle Sprachen und führt die Menschen zusammen”, das ist die Philosophie des Vereins auf den Göttinger Terrassen. Auf unserer Homepage findest Du alles Wissenswerte über unsere Angebote, unsere Location und die Menschen, die den SC Hainberg lebendig machen. 

Vorstand des SC Hainberg 1980 e.V.
© SC Hainberg 1980 e.V.

Die D1 des SC Hainberg siegte in der Vorrunde ohne Punktverlust; hier freuen sich Elias Mabrouk, Constantin Jauer und Jan Hecht (v.l.)

15.11.2022

Hainbergs D-Junioren dominieren die erste Runde

Hallenfußball: Viel Spaß und gute Stimmung beim Start der Kreismeisterschaft

GT vom 15.11.22, von Benjamin Greib

Bovenden. Die vergangenen Jahre war der Hallenfußball pandemiebedingt größtenteils auf Eis gelegt. Jetzt gehen die Hallenturniere wieder an den Start. Bei der ersten Runde der Hallenkreismeisterschaft (HKM) der D-Junioren am Sonnabend dominierte der SC Hainberg und sicherte sich den ersten Platz.

In den kalten Monaten geht es für die Jugendfußballer der Region um den Titel der Hallenkreismeisterschaft. Viele der jungen Akteure haben das Spiel auf dem kleinen Feld, mit vier Feldspielern und einem Torwart, vermisst. „Das macht Spaß. Das Spiel ist schneller und man muss auf viel achten“, sagt Niklas Scheele, der die D-Jugend des FC Gleichen trainiert. Sein Torwart Florian Klages stimmt ihm zu: „Man muss echt schnell im Kopf sein.“ Das Gleichener Team ist sich einig, dass die Hallenkreismeisterschaft eine „coole Abwechslung“ zur Feldserie ist, die sie jedoch bevorzugen. Ihr Favorit auf den Gesamtsieg der HKM ist neben dem I. SC Göttingen 05 „natürlich der FC Gleichen“, scherzen die Spieler.

Nach zwei Unentschieden und einer Niederlage aus den ersten drei Spielen ging es für den FC in der vierten Partie gegen die zweite Mannschaft des SC Hainberg bereits um wichtige Punkte. Schließlich ging es darum, eine Platzierung unter den besten drei Teams und den damit verbundenen Einzug in die nächste Runde zu schaffen. Die Gleichener gewannen die Partie mit 2:0 und hatten nun gute Chancen auf ein Weiterkommen. Der nächste Gegner war dann die erste Mannschaft des SCH, die bis dahin ungeschlagen durch das Turnier marschierte. Nach der frühen Führung für den FC schaltete der Favorit einen Gang hoch und dominierte die Partie von diesem Punkt an. Am Ende musste sich das Team von Scheele den Göttingern mit 1:3 geschlagen geben. Das Fazit vom hadernden Keeper Klages: „Wir hätten mindestens unentschieden spielen können.“ Am Ende sollte es für den FC knapp nicht für den dritten Platz reichen.

Stimmung in der Halle ist gut

Auch für die Eltern der jungen Fußballer sind die Hallenturniere etwas Besonderes. Neben gemütlicheren Plätzen als auf den meisten Rasenplätzen ist bei den Turnieren auch immer für Verpflegung gesorgt. Bernard Bätz verfolgt gerne die Hallenturniere von seinem Sohn, der für den Bovender SV aufläuft: „Hier in der Halle sind immer schöne Emotionen drin. Es ist auch immer etwas Besonderes, weil man viele Leute trifft.“ Die Eltern sorgten auch am Sonnabend für das besondere Hallen-Ambiente. Neben der ständigen positiven Anfeuerung für die Spieler bekamen allerdings auch die Schiedsrichter durch viele, nicht nur positive Kommentare zu ihren Entscheidungen die teilweise aufgeladene Stimmung zu spüren.

Der souveräne erste Platz gehörte in der Vorrunde der ersten Hainberger Mannschaft. Mit fünf Siegen aus fünf Spielen standen die Blau-Weißen letztendlich verdient auf dem ersten Platz. Der Trainer der Hainberger Junioren, Marian Klingebiel, zeigte sich nach dem Turnier noch nicht vollständig zufrieden: „Klar, ich bin zufrieden mit der Mannschaft, aber es geht immer noch besser.“ Wie die Gleichener Spieler mag auch Klingebiel die Feldserie lieber als das Ausspielen der Kreismeisterschaft in der Halle.

Neben den Hainbergern und der SVG Göttingen II sicherte sich die zweite Mannschaft des JFV West Göttingen das Ticket für die nächste Runde. Mit zehn Punkten erspielte sich der JFV II noch vor der SVG II den zweiten Platz. Ausgeschieden sind am Sonnabend die D-Junioren des BSV, des FCG sowie die zweite Mannschaft des SCH.

Hier in der Halle sind immer schöne Emotionen drin. Es ist auch immer etwas Besonderes, weil man viele Leute trifft.

zu fussball.de

Was kommt jetzt? Ole Jandt, Paavo Gundlach und Jonthan Oberheim (v.l.) in der Erwartung eines Freistoßes.

15.11.2022

Wieder knappes Ergebnis für die Landesliga-Elf

0:1 gegen SV Lengede

(rm) Erneut war es knapp, erneut war es ein 0:1, erneut gab es keinen eigenen Treffer: Durch ein Tor in der 60 Minuten unterlag die Landesliga-Elf dem SV Lengede mit 0:1.

Bei gutem Wetter gestalteten die Hainberger das Spiel in der ersten Hälfte im Mittelfeld ausglichen. Gefährliche Aktionen im Strafraum gab es hingegen selten. In Halbzeit zwei bekam der Favorit das Spiel besser in den Griff und agierte selbstbewusster als die Platzherren.

Leider war es erneut eine Kette von individuellen Fehlern, die dem Gegner das entscheidende Tor ermöglichte. Hainbergs Trainerteam Oliver Hille/ Lars Willmann war deshalb auch sichtlich geknickt nach dem Spiel, saßen lange noch auf der Ersatzbank und dann am Ende doch wieder erhobenen Hauptes aufzustehen: "Es gab wieder kleine Fortschritte, doch leider reicht es noch nicht für einen eigenen Sieg!" so das Fazit von Lars Willmann.

zu fussball.de

Perrin Willmann baute seine Torquote als offensiver Mittelfeldfeldspieler weiter aus

12.11.2022

Erfolgreiche Bilanz des JFV 37 Göttingen an diesem Wochenende.

16 von 18 Punkten - A2 jetzt auch Tabellenführer

(rm) Eine sehr gute Bilanz gab es für die Teams des JFV 37 Göttingen an diesem Wochenende.

Die A1 festigte ihren Ruf als Tormaschine (49 Tore in sieben Spielen) und schickte TuSpo Weser Gimte nach Toren von Bela Noe (2), Filip Kutsche (2), Tiago Prieto Meis, Perrin Willmann, Jan-Eric Rolf und Daniel Petzke mit einem 8:0-Sieg zurück an die Weser und baute seinen Vorsprung in der Bezirksliga auf 8 Punkte aus. In zwei Wochen empfangen sie den schärfsten Verfolger SV Lengede zum Heimspiel.

Die A2 von Holger Theis und Nahid Obeida setzte sich mit dem 5. Sieg in Folge an die Tabellenspitze der Kreisliga. 3:0 hieß es am Ende nach Toren von Asad Ayub, Juri von Brandt und Anatol Gailing gegen die Reserve der JSG Eintracht HöhBernSee.

Die B1-Junioren landeten in der Landesliga nach zuletzt drei Niederlagen mit dem 3:0 gegen Lupo Martini wieder einen Sieg. Luis Greve (2) und Lander Dege erzielten nach der Pause die Treffer.

Die B2 sicherte sich im Spitzenspiel der Bezirksliga beim Tabellenführer Petershütte einen wichtigen Punkt. Kapitän Michal Maier traf zum fünften Mal in Folge und sicherte mit seinem Treffer fünf Minuten vor dem Ende das 1:1.

Auch bei den C-Junioren gewannen beide Teams ihre Aufgaben. Die C1 musste zwei Rückstände (1:2, 2:3) aufholen und rang am Ende den JFV West mit 4:3 nieder. Jafaar Mohammad Ali netzte dreimal, Noah Anton traf kurz vor der Pause zum 2:2.

Der C2 gelang im Stammvereinsderby gegen den RSV nach zwei Toren von Fabio Zivkovic und einem Treffer von Matei Purcarea ein 3:1-Heimsieg. Sie liegt nun in der Kreisliga auf Rang 3.

Damit war gute Stimmung vorprogrammiert auf der ersten Jugendvollversammlung des JFV 37 im großen Veranstaltungsraum des SC Hainberg. Unter der Leitung der JFV-Vorstandsmitglieder Christoph Kutsche und Jens Nitzsche wurden Daniel Petzke (A1) als Jugendvertreter im Vorstand und Christoph Bartels (B1) als sein Stellvertreter gewählt.

JFV auf fussball.de