19.06.2024

F1 erlebt tollen Saisonabschluss

Fußball und mehr beim Deutschland Masters Finalturnier in Frankfurt

(tw) Nach erfolgreicher Qualifikation durch den Sieg im Vorrundenturnier im Holzminden, durften unsere jungen U9 Kicker des SC Hainberg am vergangenen Wochenende im Finalturnier in Frankfurt antreten. Hier trafen die 28 Sieger aller deutschlandweiten Vorrundenturniere aufeinander, um den Sieger der Altersklasse auszuspielen.

Die Anreise erfolgte im Teambus des SC Hainberg am Freitag Nachmittag und es ging zunächst ins Hotel, 20 Minuten vom Spielort entfernt. Für die Jungs waren die Hotel Übernachtung und das erste EM Spiel der Deutschen mit dem grandiosen 5:1 Sieg ein tolles Teamerlebnis am ersten Abend.

Dementsprechend kurz war die Nacht und die Kids gingen ein wenig müde in den ersten Turniertag. Hier trafen wir auf 6 Teams, unter anderem Wormatia Worms und den SC Verl oder den FC Hennef 05, den späteren Turniersieger. Das Spielniveau des Turniers war durchgängig sehr hoch und unsere Jungs wurden in jedem Spiel über die kompletten 15 Spielminuten maximal gefordert. Die Bilanz nach dem ersten Turniertag waren 2 Siege, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen. Dadurch wurde die Goldrunde knapp verpasst und es sollte am Folgetag in der Silberrunde weiter gehen.

Abseits des Fußballplatzes wurde gemeinsam Minigolf gespielt, Tretboot gefahren oder die Frankfurter Skyline von einem Aussichtspunkt betrachtet.

Der abschließende Turniertag begann mit der Silberrunde erst am Sonntag Mittag. Auch hier war jeder Zentimeter des Spielfeldes hart umkämpft. Im Endeffekt stand für den SCH der 5. Platz in der Silberrunde und der 21. von 28 Plätzen in der Gesamtwertung.

Die Tatsache, sich für ein deutschlandweites Finalturnier qualifiziert zu haben und dort gegen großartige Gegner antreten zu dürfen, war ein eine tolle Erfahrung - viel wichtiger aber war das gemeinsam erlebte auf- und abseits des Platzes!

Die gemeinsame Reise nach Frankfurt wird uns in guter Erinnerung bleiben. Besonders schön war, dass wir von so vielen Eltern begleitet wurden, die ihre Kinder angefeuert, sich gemeinsam gefreut und auch ab und zu die Tränen getrocknet haben.

Ein toller Abschluss der Saison 2024/25, auf gehts in die U10!

16.06.2024

Hainbergs F1-Junioren auf großer Fahrt an die Nordsee

Rückblick U9 Sommercup vom 7. bis 9. Juni 2024 in Dorum

F1-Trainer Tobias Wagner, Michael Maier und Dennis Hitzing (v.l.) mit ihren Jungs an der Dorumer Nordseeküste

(tw) Am 7. Juni ging es für alle F1-Jungs ziemlich direkt nach der Schule los: zum lange geplanten U9 Sommercamp nach Dorum an der Nordsee. Dank Elternunterstützung wurden die Kids auf viele einzelne Pkw verteilt und trudelten nach rund 300 Kilometern Fahrt nach und nach in Dorum ein.

Abends fand direkt das erste Training statt, um sich optimal auf das anstehende Turnier am Samstag vorzubereiten. Es folgten ein italienisches Abendessen und der Zimmerbezug im Sporthotel Dorum – Veranstalter des gesamten Events. Weil die Aufregung auf den nächsten Tag und die erste Übernachtung in Mehrbettzimmern natürlich für alle sehr aufregend waren, wurde die Nachtruhe recht spät eingeläutet 😊

Am Samstag war die Aufregung vor dem Turnier dann bei allen (Kinder UND Erwachsenen) groß. Bunt gemischte Mannschaften aus Niedersachsen und Umgebung waren zum Teil weit angereist, um das Turnier zu bestreiten. Anmelden konnten sich alle Jugendmannschaften, die auf einem fortgeschrittenen Spielniveau spielen.

Zum Start dann leider direkt eine Niederlage der F1-Jungs als Wachmacher. Diese wurde aber im Laufe des Tages durch die folgenden 2 Siege (bei einer weiteren Niederlage) mehr als ausgeglichen und gipfelte in einem krönenden Abschluss des ersten Turniertages mit dem souveränen Sieg gegen den starken Hamburger SVNA.

Nach den anstrengenden Spielen hieß es, den Tag ausklingeln und die Seele baumeln zu lassen. Die Jungs hatten sehr viel Spaß am Strand, obwohl das Wetter nicht immer das allerbeste war. Abends waren alle hungrig und müde. So ging es wieder zum Italiener und direkt danach ins Bett.


So waren am Sonntagmorgen dann auch alle ausgeruht und starteten mit einem souveränen Sieg in den zweiten Turniertag. Es folgten eine knappe Niederlage gegen den späteren Turniersieger Viktoria Berlin, ein souveräner 3:0-Sieg gegen den TSV St. Jürgen, ein Unentschieden gegen Altona93 und zum Ende eine knappe 1:2-Niederlage gegen Schott Mainz. Die geringe Chancenausbeute im Spiel hatte hier leider den Sieg und damit den 3. Platz in der Endtabelle gekostet.


Am Ende erreichten die F1-Jungs einen tollen 5. Platz von 11 teilnehmenden Mannschaften und traten müde, aber glücklich zur anschließenden Siegerehrung an. Mit der Urkunde im Gepäck, ging es danach wieder für alle zurück nach Göttingen. Kaum zu Hause angekommen, spielten die ersten Jungs direkt wieder im heimischen Garten Fußball. Der beste Beweis für ein rundum gelungenes Wochenende!

Danke an das Trainerteam Tobias Wagner, Dennis Hitzing und Michael Maier für euer Engagement und die ganze Planung im Vorfeld! Danke auch an alle Eltern, die mitgefahren sind und die Jungs vor Ort betreut und angefeuert haben!

09.06.2024

Teamgeist und ein Kopfballtor von Leo Walle bringen den Titel

Hainberger A wird Kreismeister durch ein 1:0 gegen die U 18 des JFV 37 Göttingen

Trainer Pepe Huenges und sein Co Leighton McGalty freuen sich mit ihren Jungs über die Kreismeisterschaft

(rm) Hainbergs A-Junioren sind Kreismeister 2024. Im Finale bezwangen sie die U 18 des JFV 37 Göttingen durch ein Kopfballtor von Leo Walle nach 75 Minuten mit 1:0. Es war das erwartet enge Match. Beide Teams begann aus großem Respekt voreinander aus einer sicheren Defensive, so dass sich das Spielgeschehen vornehmlich zwischen den Strafräumen abspielte. Torchancen waren auf beiden Seiten selten. Justus Jung (Hainberg) und Lander Dege (JFV 12.) hatten die besten Möglichkeiten zur Führung.

Max Wagner-Berger verhinderte zudem bei einem Schuss von Hainbergs Kapitän Konstantin Brockmann in Eishockey-Keeper-Manier den Rückstand seines Teams. Das Passpiel beider Teams litt unter dem hohen und damit stumpfen Rasen des Hagenberger Platzes.

Nach der Pause und einer emotionalen Ansprache von Trainer Pepe Huenges schlug das Pendel dann mehr und merh zu Gunsten seines Teams aus. Immer wieder puschten sich seine Jungs, die als 2005er-Jahrgang teilweise seit der G-Jugend zusammenspielen, gegenseitig. "Wer das erste Tor schießt gewinnt das Match!" prophezeite KJA-Spielleiter Ralf Lohmann nach etwas einer Stunde an der Seitenlinie.

Den "Lucky Punch" landete dann Hainberg. Einen Freistoß Konstantin Brockmanns von der rechten Seite köpfte Leo Walle aus sechs Metern wuchtig ins Netz. Walle, ja richtig, langjährige Hainberger erinnern sich bei dem Namen an Ralf Walle, einen der kopfballstärksten Abwehrspieler, die für den Zietenclub gespielt haben; er ist der Vater.

Die Fußball-Veilchen drängten im Anschluss zwar mit Macht auf den Ausgleich. Am nächsten kam diesem Julius Hannover, als er 10 Minuten vor dem Ende aus kurzer Distanz nach feiner Annahme den Ball über die Latte jagte.

Am Ende jubelten damit die Hainberger, die im ungewohnten grauen Dress der 1. Herren den Kreistitel 2024 holten und damit eine "sehr gute Saison zu einer herausragenden Saison machten" so Pepe Huenges, der das Team vor 2019 in der C-Jugend übernommen hatte.

Aufsteigen in die Bezirksliga wird allerdings der JFV 37. Dies war in dem Bruderduell schon vorher klar gewesen. Letzlich standen sich in beiden Teams Spieler des 2006er-Jahrgangs gegenüber, die im kommenden Jahr wieder gemeinsam für den JFV 37 Göttingen an den Start gehen. Trainer der U 19 in der Landesliga wird dann Pepe Huenges. Der Gewinn der Kreismeisterschaft war somit eine gute Eintrittskarte in seinen neuen Job.

Währenddessen bleibt dem Trainerteam des JFV, Holger Theis und Nahidh Obaida, noch das Kreispokalfinale am kommenden Wochenende, um sich nach zwei sehr engagierten Jahren von ihren Jungs mit einem Titel zu verabschieden.

zu fussball.de

08.06.2024

Heute: Hainbergs A-Junioren spielen um die Kreismeisterschaft

um 17 Uhr am Hagenberg/ Pappelweg gegen die U 18 des JFV 37 Göttingen

Nach einer tollen Saison, stehen wir mit der A-Jugend im *Entscheidungsspiel um die Kreismeisterschaft*.
Wir würden uns sehr freuen, von möglichst vielen Hainbergern supportet zu werden💙
Falls ihr als Team kommt, zieht sehr gerne eure Trikots/Trainingsshirts an, im Anschluss gibt es ein hoffentlich Siegerfoto mit allen Fans:)

Viele Grüße

Pepe

26.05.2024

5:1-Sieg als Abschiedsgeschenk für Trainer Roman Müller

B-Junioren gewinnen ihr letztes Spiel gegen den JFV West

Hainbergs B-Junioren mit ihrem Trainer Roman Müller nach dem Erfolg im letzten Spiel.

(trb) Mit einem Sieg haben sich Hainbergs B-Junioren aus der Saison 2023/ 24 verabschiedet. Sie gewannen ihr Heimspiel gegen den JFV West mit 5:1 Toren. Damit bereiteten die Jungs des Jahrgangs 2008 ihrem Trainer Roman Müller ein perfektes Abschiedsgeschenk. Nach 21 Jahren beendet er seine Trainerkarierre beim Zietenclub.

Seine Kicker waren über die gesamte Spielzeit das dominante Team, taten sich aber lange Zeit schwer zu guten Chancen zu kommen. So resultierte die Führung aus einem Standard, als Leif Behrens eine Ecke schulbuchmäßig zum 1:0 einköpfte (19. Minute). Zehn Minuten später verwertete Judy Hussein die Vorarbeit des gut aufgelegten Lev Berezjuk per sattem Flachschuss ins lange Eck zur 2:0-Pausenführung.

Nach der Pause hatte West mehr Spielanteile und auch Möglichkeiten zum Anschluss, doch Hainbergs Keeper Jakob Hasenkamp reagierte jeweils glänzend.

Auf der Gegenseite kamen die Gastgeber gegen nun hoch verteidigende Gäste immer wieder zu gefährlichen Kontern. Nach 55 Minuten nutzte Codrut Macai einen davon zum 3:0, als er einen Querpass des sehr agilen Josse Kopf aus kurzer Distanz einschob.

Die Hoffnung der Westler auf eine Trendwende nach dem 3:1-Anchlusstreffer (65.) war nur von kurzer Dauer, denn schon zwei Minuten später stellte erneut Macai auf Vorarbeit von Kopf den drei-Tore-Abstand wieder her.

Der fünfte Treffer blieb Lev Berezjuk vorbehalten. Er verwandelte einen an ihm selbst verursachten Foulelfmeter zum 5:1-Endstand. Ein Tor mehr und die Hainberger wären in der Tabelle noch an dem JFV West noch auf Platz 7 vorbeigezogen.

Trotzdem blieb die Freude der Hainberger B-Junioren über ihren Erfolg ungetrübt. Besonders Trainer Roman Müller freute sich über den Sieg seiner Jungs. "In der Rückrunde waren wir in vier von sechs Spielen immer nah dran. Schön, dass wir es heute mal durchgezogen haben" zog der scheidende Übungsleiter sein letztes Trainerfazit, bevor es von seinen Kickern die Wasserdusche gab.

Wie es in der neuen Spielzeit weitergeht entscheidet sich hoffentlich in den nächsten 14 Tagen. "Die meisten der 20 Spieler wollen weitermachen, einige wollen sich mal beim JFV 37 vorstellen. Aktuell planen wir mit einer B mit Einsatzoptionen für A-Spieler, da wir eine eigene A-Jugend mit 2006er und 2007ern wohl nicht mehr zusammenbekommen" sagte der neue Jugendkoordinator Pepe Huenges, der für das neue Team aktuell noch ein Trainerteam sucht.

zu fussball.de

14.05.2024

F 1 für das Deutschland Masters Finalturnier qualifiziert !

Sieg in Holzminden - Frankfurt wartet am 15./16. Juni

F1 auf erfolgreicher Deutschland-Torunee

 

(tw) Unsere U9 des SC Hainberg ging am vergangenen Samstag im U9 Qualifikationsturnier in Holzminden an den Start.

Die Turniere der Deutschland Masters Serie werden deutschlandweit gespielt. Alle Sieger der Qualifikationsturniere erhalten die Möglichkeit, im Finalturnier in Frankfurt am 15./16.Juni anzutreten

 

In der Gruppenphase konnten zunächst die Spiele gegen den 1. FC Ohmstede und MTV Bevern souverän gewonnen werden. Mit Eintracht Baunatal wartete dann im dritten Vorrundenspiel eines der stärksten Teams des Turniers auf uns. Trotz spielerischer Überlegenheit in diesem Spiel, konnten wir es leider nicht für uns entscheiden. Das Spiel endetet 0:0 und im letzten Gruppenspiel kam es auf ein gutes Torverhältnis an, wer den Gruppensieg davontragen würde.

Trotz suboptimaler Chancenverwertung kamen wir im letzten Spiel zu einem hohen Sieg gegen den Gastgeber aus Holzminden und zogen als Gruppensieger ins Halbfinale ein. Mit dem TSV Havelse wartete dort ein namhafter Gegner, der uns auch durch weite, lange Abschläge ein ums andere Mal vor große Probleme stellte. Bis zur letzten Spielminute stand es so auch 1:2 für Havelse. Unsere Jungs, allen voran Capitano Mattis, blieben immer dran und kämpfen bis zur letzten Sekunde um den Ausgleich. Dies wurde belohnt! In der letzten Minuten bekamen wir einen berechtigten Handelfmeter zugesprochen, den Mittelfeldmotor Vico souverän verwandelte.

Im 9m-Schießen konnten wir uns durch eine Glanzparade von „Katze“ Enrik im Tor und den abgezockten Schützen Vico, Leo und unseren besten Torschützen des Tages, Liam, schlussendlich durchsetzen. Es kam zum erneute Duell mit Eintracht Baunatal, die sich im Halbfinale knapp gegen den VFB Fallersleben durchgesetzt hatten, um den Startplatz in Frankfurt.

Dieses mal schaffte es Leonard nach schönem Steckpass von Kiki früh im Spiel, das Abwehrbollwerk von Baunatal zu knacken. Danach war Zittern angesagt. Baunatal wurde stärker und hatte gute Chancen auf den Ausgleich, doch die Verteidigung mit Lasse und Maksim hielt immer wieder stark dagegen!

Am Ende verteidigten die Jungs den 1:0 Vorsprung über die Zeit - die Freude über den Sieg war riesengroß, die Vorfreude auf Frankfurt und das Finalturnier noch größer!

Wir werden berichten ;)

05.05.2024

A2 gewinnt Stammvereins-Derby

Umkämpftes 2:1 bei der JSG RSV/ SVG GÖttingen

Traienr Alex Tjevera und Lukas Lukas (hinten rechts) mit Ihren Jungs der A2

(rm) Hainbergs A2 Junioren haben sich in der Kreisliga-Staffel A den 5. Platz gesichert. Sie gewannen wie schon das Hinspiel gegen die JSG RSV/SVG Göttingen mit 2:1-Toren.

Es war ein A-Jugendspiel der besseren Sorte zweier Teams auf Aufgenhöhe. "Das Tempo und das spielerische Niveau in den ersten 20 Minuten war sehr bemerkenswert" fand Hainbergs Trainer Lukas Lukas. Sein Team ging in der 30. Minute nach einer tollen Kombination aus der eigenen Abwehr und finalem Pass von Kapitän Titus Moog durch Judy Hussein in Front. Der B-Junior traf wenig später auch noch den Pfosten.

So blieb es beim knappen Vorsprung zur Pause, den die Gastgeber durch Lennart Dörges nach einer Stunde nicht unverdient egalisierten.

Nur 6 Minuten später brachte Henns Gehringhoff auf Vorarbeit von Judy Hussein die Hainberger aber erneut in Führung, die sie dann bis zum Schlusspfiff verteidigten.

Nächste Woche wartet zum Abschluss der Tabellenzweite TuSpo Weser Gimte auf die Hainberger Reserve, bei der die einegsetzten B-Kicker gut ins Team einfügten

zu fussball.de

05.05.2024

Hainbergs A1 macht großen Schritt in Richtung Staffeltitel

3:1-Heimsieg gegen die JSG Söse-Harz

Aidan Nix und Julius Jungs freuten sich über ihre Treffer

(rm) Dank einer guten zweiten Halbzeit haben Hainbergs A1-Junioren das Spitzenspiel gegen die JSG Söse/ Harz mit 3:1 gewonnen.

"Das war unsere schlechteste Saisonleistung vor der Pause. Es freut mich, dass wir in Durchgang zwei dann den Schalter umlegen konnten" war Trainer Pepe Huenges nach dem Spiel sichtlich erleichtert.

Einen entscheidenden Beitrag dazu leistete Aidan Nix. Zur Pause eingewechselt drehte er den 0:1-Rückstand (Leon Bierwirth nach 18 Minuten) per Doppelschlag (51./ 52.) in eine 2:1-Führung. "Das war so ein bisschen wie das Spiel meines Lebens" freute sich der Nikolausberger, für den es erst der zweite Saisoneinsatz war.

Julius Jung machte mit seinen Treffer kurz vor dem Ende die Schleife um das Dreierpaket. Torhüter Lasse Schüler, der seit Frühjahr Fußball neben seiner neuen Leidenschaft Triathlon nur noch als Zweitsportart betreibt, hatte zuvor dreimal glänzend den Ausgleich der Gäste aus den Osteröder Vororten um Förste verhindert.

Die Hainberger liegen nun bei zwei Spielen mehr einen Punkt vor der JSG Söse. Für Kapitän Konstantin Brockmann ist deshalb klar: "Bei noch vier ausstehenden Spielen lassen wir uns das nicht mehr nehmen!"

In einem möglichen Finale um die Kreismeisterschaft warten dann die Reserve des JFV 37 Göttingen oder TuSpo Weser Gimte.

 

zu fussball.de

22.04.2024

B-Junioren schnuppern am Erfolg

Tor in der Schlussminute beendet Aufholjagd gegen SVG

Lev Berezjuk im Zweikampf mit seinem SVG Gegenspieler

Foto: Holger Koch, GöKick

(rm) Das war knapp. Erst durch ein Tor in der 90. Minuten wurden die B-Junioren der SVG Göttingen ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen das Kreisliga-Derby gegen den SC Hainberg mit 3:2.

Nach torloser 1. Spielhälfte, in der die Gastgeber dominierten und mehrfach die Chance auf die verdiente Führung hatten, fielen die Tore alle nach der Pause. Sahand Baxtyar stellte für die SVG mit einem Doppelpack die Zeichen auf einen klaren Heimsieg.

Die Hainberger hatten kurz zuvor ihre bis dahin beste Chance durch Judy Hussein, der aus kurzer Distanz über das Tor schoss. Mit einem sehenswerten Schuss aus 18 Metern nach Pass von Lev Berezjuk gab Codrut Macai das Signal für sein Team, sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Auf einmal lag das Spielgeschehen in der Hälfte der SVG, Zweikämpfe wurden gewonnen und Chancen erarbeitet. Eine davon nutzte Lev Berezjuk auf Zuspiel von Codrut Macai überlegt zum Ausgleich.

Die SVGer blieben bei Kontern gefährlich, doch scheiterten sie wie schon in Halbzeit eins am sehr guten Hainberger Keeper Jakob Hasenkamp.

Auf der Gegenseite hatten die Gastgeber Glück, dass Judy Hussein das Spiel nicht komplett gegen sie drehte. Erst traf er aus dem Spielheraus die Querlatte, dann mit seinem sehenswerten Freistoß. „Das hätte ich meinen Jungs gegönnt“ meinte ein sichtlich enttäuschter Trainer Roman Müller, der sein Team in der Schlussphase unentwegt nach vorne trieb. Dass Sahand Baxtyar sein Team in der Schlussminute nach einer Freistoßflanke von halb rechts sein Team per Kopf auch noch zum Sieg köpfte, verdoppelte den Schmerz der Hainberger. Die 5-minütige Nachspielzeit bleib ohne weitere Treffer und so jubelten am Ende die Platzherren.

 

10.03.2024

VGH-Vertretung "Meier & Warneke" stattet F3 mit neuen Trainingsanzügen aus

Fortsetzung der langjährigen Partnerschaft

Sören Hillebrecht (hinten Links) von der VGH-Vertretung "Meier & Warneke" bei der Übergabe an die F3 von Paul Jakob (hinten Mitte) und Matthias Huck

(rm) Die VGH-Vertretung "Meier & Warneke" hat die F3 mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet. "Die Unterstützung der Hainberger Jugendteams ist eine langjährige Tradition" sagte Sören Hillebrecht als er die schicken Textilien an die F3 von Matthias Huck, Arthur Liebetanz und Paul Jakob übergab.

Die Jungs des Jahrgangs 2016 freuten sich natürlich über das neue Outfit und trugen es voller Stolz bei der letzten Runde der HKM letzte Woche in der THG-Halle. "Für die Jungs ist eine einheitliche Ausrüstung ein wichtiger Identitätsfaktor" so Matthias Huck.

 

zur VGH-Vertretung "Meier & Warneke"

09.03.2024

Pepe Huenges neuer Jugendkoordinator

Lukas Lukas als Partner im adminstrativen Bereich

Lukas Lukas (li) und Pepe Huenges bilden das neue Leitungsteam Team Jugendfußball beim SC Hainberg

(jl) Pepe Huenges ist neuer Koordinator für den Jugendfußball beim SC Hainberg. Ihm zur Seite steht im administrativen Bereich Lukas Lukas.

Pepe Huenges löst Roman Müller ab, der nach 23 Jahren das Amt abgab. "Ich freue mich, dass Pepe am Hainberg einsteigt" so der scheidende Jugendkoordinator. "Er kennt den Verein seit 4 Jahren als Jugendtrainer und bringt über sein Sportstudium viele Erfahrungen mit. Das wichtigste aber ist, dass er Lust auf den Job hat."

Ihm zur Seite steht Lukas Lukas für den administrativen Bereich, wo er die Bereiche Materialmanagement, Trainingszeiten und Spielverlegungen schon seit 2023 koordiniert.

07.03.2024

Grone gewinnt beim Hainberg-Cup für F-Junioren

Gastgeber werden Vierter bei tollem Turnier in der THG-Halle

Arthur Liebetanz (h.l.) und Matthias Huck freuten sich mit ihren Spielern der F3 über ein schönes Turnier

Am 2. März 2024 fand in der THG Sporthalle der diesjährige SC Hainberg Cup der F-Jugend des 2016er Jahrgangs statt. Mit den Mannschaften des FC Grone, SVG Göttingen, JFV West Göttingen, SC Hainberg, JFV Rosdorf sowie SCW Göttingen und JFV Eichsfeld war es ein Spielniveau auf Augenhöhe.
Gespielt wurde auf Handballtore mit einen Torwart und 5 Feldspielern à 9 Minuten im Spielmodus "Jeder gegen Jeden".
Unsere Jungs vom SC Hainberg erreichten bei diesem Turnier den vierten Platz. Das Eröffnungsspiel bestritten der SC Hainberg gegen FC Grone (1:1), die sich als Sieger des SC Hainberg Cups zum Schluss krönen durften.
Es war ein spannendes und fair ausgetragenes Turnier, bei dem die jungen Fußballer ihr Können unter Beweis stellen konnten. Die Atmosphäre in der Halle war begeistert und die Zuschauer feuerten die Teams enthusiastisch an. Trotz des vierten Platzes zeigte der SC Hainberg eine starke Leistung und kämpfte bis zum Schluss. Die Spieler zeigten Teamgeist und Einsatzbereitschaft, was zu einem gelungenen Turnier beitrug. Wir gratulieren allen teilnehmenden Mannschaften zu ihren Leistungen, bedanken uns für die Teilnahme an diesem tollen Event und freuen uns auf nächstes Jahr zum nächsten SC Hainberg Cup.

Der Dank geht auch an Matthias Huck als Organisator, Schiedsrichter Jörg Lohse, der alle Spiele pfiff, und Juniorcoach Arthur Liebetanz.

04.03.2024

SCW Göttingen gewinnt den Hainberg-Cup für G-Junioren

Das Team des Gastgebers belegt guten 3. PLatz

Tomás Canelo (h.l.) und Julian Jung waren mit ihren G-Kickern beim Hainberg-Cup sehr zufrieden

(rm) Der SCW Göttingen hat den hainberg-Cup für G-Junioren gewonnen. Die eingespielten Nordstädter entschieden all ihre Spiele für sich. Zweiter wurde Olympia Kassel (13 Punkte) Die gastgebenden Hainberger belegten mit 11 Punkten den dritten Platz vor dem RSV Göttingen 05, dem FC Grone, SV Rotenberg und dem TSV Groß Schneen.

„Es war ein buntes Teilnehmerfeld mit erfahrenen Spielern und absoluten Neulingen“ berichtete Organisator Tomas Canelo. Zur Abwechslung zum Kinderfußball (3-3) wurde im 5-5 über das ganze Hallenfeld gespielt.

Zusammen mit seinem Trainerpartner Julian Jung stand das „entwicklungsorientierte Coachen“ im Vordergrund. „Die Jungs können Fehler machen um daraus zu lernen“ so Tomás Canelo , dessen Sohn bei den Hainbergern mitspielte.

Den jungen Gastgebern merkte man die Nervosität vor großer Kulisse zu Beginn deutlich an. Als die gewichen war, lief es deutlich besser. Ihr bestes Spiel lieferten sie beim 0:0 gegen den Zweiten Olympia Kassel, wo mit etwas Glück auch hätte ein Sieg herausspringen können.

Der Dank der Hainberger Trainer galt auch den Eltern, die sich das Catering untereinander aufgeteilt hatten. Schiedsrichter des Turniers war Hainbergs jüngster Referee, Jakob Hasenkamp

27.02.2024

D1 gewinnt CUBE Store CUP des JFV West

Erfolgreich in der THG-Halle: vorne von links Paul Bürgers, Josef Tchamy, Benjamin Schulze und Wilko Rode, hinten von links Miran Hamza, Janno Wollmann, Enna Linne, Darian Bleckmann und Steffen Schulze.

(sts) Die D1 des SC Hainberg hat den CUBE Store Cup des JFV West gewonnen. In der Sporthalle des Göttinger Theodor-Heuss-Gymnasiums gewannen die Hainberger nach einem 3:1-Auftakterfolg über den JFV Rhume/Oder auch das zweite Spiel souverän mit 4:0 gegen den TSV Aufbau 1952 Heiligenstadt. Im Spiel gegen den Gastgeber JFV West erspielte sich das Team von den Zietenterrassen ein klares Chancenplus, musste sich nach zehn Minuten Spielzeit jedoch mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben. Nach zwei weiteren Siegen über Eintracht Northeim (3:1) und den TSV Groß Schneen (1:0) konnte sich die Mannschaft von Miran Hamza und Steffen Schulze über den verdienten Turniersieg freuen. Mit 13 Punkten und einem Torverhältnis von 12:3 belegten die Hainberger den ersten Platz vor JFV West (11 Punkte, 9:2 Tore) und Rhume/Oder (8 Punkte, 9:6 Tore). Benjamin Schulze wurde zudem als bester Spieler des Turniers geehrt. „Es ist super, dass wir die Hallensaison mit einem so tollen Erfolg abschließen konnten“, freuten sich Miran Hamza und Steffen Schulze.  


 

24.02.2024

Ensley Gariseb als Jugendtrainer verabschiedet

Rückkehr in seine Heimat nach Namibia mit Option einer Rückkehr

Hainbergs B-Junioren verabschiedeten ihren Trainer Ensley

(jk) Ensley Gariseb wurde am Donnerstag von seinem Team und Jugendkoordinator Roman Müller als Trainer der B-Junioren verabschiedet. Der 28-jährige Edeltechniker kehrt nach 18 Monaten Freiwilligendienst vorersts einmal in seine Heimat Namibia nach Swakopmund zurück.

Sei Herbst 2022 betreute er den Hainberger Jahrgang 2008, erst zusammen mit Marcel Könen und seit Sommer mit Roman Müller.

Der bedankte sich mit seinen personalisierten Hainberg-Shirt und einer Bilder-Collage von seinem Partner, der mit seiner Art bei seinen Schützlingen ankam. "Die Jungs lieben Ensley" hieß es auf dem Elternkanal.

Vielleicht kehrt der wieselflinke Offensivspieler schon im Sommer nach Göttingen zurück um eine Ausbildung zu beginnen. "Die Chancen auf einen Platz stehen gut" sagte Ensley. Andererseits warten in seiner Heimat Frau und drei Kinder auf ihn. Auf die Frage, wann man sich wieder sieht antworte Ensley  mit einer afrikanischen Weisheit. "Irgendwann ab jetzt!"

Seine Nachfolge als "Cheftrainer" übernimmt Roman Müller.

 

24.02.2024

B- Jugend mit neuen Trikots vom freenet-Shop

Hansjörg Ehrlich spendiert neues Adidas-Outfit

Hans-Jörg Ehrlich und eine Auswahl der Hainberger B-Jugend-Spieler bei der Übergabe der Trikots seinem freenet-shop in der Göttingern Innenstadt neben der Jacobi-Kirche

(rm) Die B-Jugend des SC hainberg startet in neuen Trikots in die Rückrunde. Hansjörg Ehrlich, Inhaber der freenet-shops in Göttingen, spendierte den Jungs von Trainer Roman Müller einen neuen Adidas-Satz.

"Die sehen top aus" freute sich Stürmer Mischa Bumazhnov (ganz links im Bild) über die neuen Trikots. Ehrlich bleibt damit seinem Engagement in der Hainberger Jugendarbeit treu. "Der Verein leistet erstklassige Arbeit und das verdient Anerkennung und Unterstützung" begründete der lange Zeit auch als Jugendtrainer jahrzehntelang aktive Ehrlich sein Engagement. Zusammen mit Roman Müller war Ehrlich Anfang der 90er-Jahre bei Sparta Göttingen aktiv.

Für Anton Bohlander (3. v.r)  sind die neuen Leibchen auch eine Auforderung: "Jetzt müssen wir aber auch was rocken in der Rückrunde" forderte der HG-Schüler seine Teamkameraden auf. Der erste Test mit den neuen Trikots findet nächsten Samstag um 11 Uhr im Jahnstadion gegen die JSG Weper statt.

12.02.2024

Kreisauswahl des Jahrgangs 2013 wird Bezirksvizemeister

mit dabei die Hainberger Nick Arnold, Durin Willmann und Michel Fröhlich

Team: Nick Arnold TW-Leon Brandt Arthur Kononov - Leon Große-Heitmeyer Levi Schild-Henri Bienert -Durin Willmann, hinten 2.v.l. , neben ihm Michel Fröhlich -Tristan Klusmann

(KJA) Bei einem Sichtungsturnier in Gifhorn konnte die Kreisauswahl einen ausgezeichneten zweiten Platz belegen und musste erst im Finale dem Kreis Peine den Sieg überlassen. „Highlights“ des Tages waren die Erfolge im Gruppenspiel gegen den Kreis Wolfsburg und das Halbfinale gegen die starke Braunschweiger Auswahl.

Unter der Leitung von Trainer Andreas Quinque wurden nachfolgende Ergebnisse erzielt:

gegen Gifhorn 3:4

gegen Helmstedt 2:1

gegen Wolfsburg 5:1

gegen Braunschweig 3:2

Finale gegen Peine 2:5

 

12.02.2024

Ordentlicher Auftritt der E3-Mannschaft beim JuTu-Hallenturnier in Geismar

Titus Moog (hinten links) und Gabor Gyetvai mit ihrem Team beim Turnier des RSV

Während viele beim REWE Soccer Cup aktiv waren, folgte die E3-Mannschaft dem Ruf unserer Freunde vom Stadtteilrivalen RSV Geismar 05.

Dort folgte ein kollektiv starker Auftritt der Mannschaft mit drei Siegen in Folge, bedingt durch druckvolles Pressing der gesamten Mannschaft. Lediglich Felix Richter wäre als „Player of the Tournament“ hervorzuheben. Er hat sich aus der Abwehr immer wieder in die Offensive eingeschaltet hat und so sehr viel Gefahr vors gegnerische Tor gebracht. Lediglich musste man sich gegen den späteren Turniersieger vom SC Weende und dem Zweitplatzierten vom Bovender SV geschlagen geben.

Am Ende stand mit 10 Punkten aus 6 Spielen ein sehr ordentlicher 4. Platz.

Gabor Gyetvai

12.02.2024

D1 gewinnt Hallenmasters der JSG Eintracht HöBernSee

Optimale Punkteausbeute in Gieboldehausen

Freuten sich über den Turniersieg: vorne von links Josef Tchamy, Michel Fröhlich, Benjamin Schulze und Lenni Kaufmann, hinten von links Enna Linne, Janno Wollmann, Len Harms und Darian Bleckmann mit Trainer Steffen Schulze.

(steffo) Die D1 des SC Hainberg hat das HöhBernSee Hallenmasters 2024 gewonnen. Nach einem 3:0-Auftakterfolg über den Gastgeber JSG Eintracht HöhBernSee gewannen die Hainberger die weiteren Spiele mit 2:0 gegen VfR Dostluk Osterode, 3:0 gegen den FC Gleichen, 4:0 gegen die JSG Radolfshausen/Eichsfeld und 2:1 gegen JFV West. Im letzten Spiel ging es gegen den JFV Rhume/oder um den Turniersieg. Hier zeigten die Hainberger ihre stärkste Turnierleistung und siegten verdient mit 5:1. Mit 18 Punkten und 19:2 Toren belegten die Hainberger am Ende souverän den ersten Platz vor JFV West und Rhume/Oder (beide 12 Punkte). „Das war heute eine super Teamleistung, Enna und die Jungs können wirklich stolz auf sich und ihre Leistung sein.“

28.01.2024

Starke G-Jugend bei 2er Runde der HKM

Tomás Canelo und sein Team bei der HKM

(tc) Mit den Worten: „Heute spielt die Creme de la Creme der Göttinger G-Jugend“ wurde die zweite Runde der Hallenkreismeisterschaften eröffnet.

Die Hainberger Mannschaft, bestehend aus 5 SpielerInnen, zeigte sich in bestechender Form und unterstrich ihre Qualitäten als Team.

Nach einem 2:1-Auftaktsieg gegen Dauerkonkurrenten SC Rosdorf, war der erste Brocken geschafft. „Der SC Rosdorf hat eine exzellente Mannschaft. Sie sind gespickt mit sehr guten Spielern. Sie spielen organisiert und sind durch ihr aggressives Spiel sehr unangehm zu spielen“, sagt der Hainberger G-Jugend Trainer Tomás Canelo.

Der weitere Verlauf des Turniers verlief erfolgreich und die Hainberg-Kinder waren richtig in Torlaune. Doch gegen JFV West wurde es nochmal spannend. Lange lag man 0:1 zurück und es dauerte, die orangene Wand zu knacken. Angeführt von den stark auftretenden Spielern Niklas und Leonardo konnte man einen Rückstand von 0:1 umdrehen, sodass das Spiel mit 3:2 gewonnen wurde.

8 Siege aus 8 Spielen klingt natürlich sehr schön. Die Siege waren ein Mannschaftserfolg bei dem alle SpielerInnen super agierten und viele Tore schossen.

Neben dem sportlichen Erfolg steht im Vordergund, dass die Kinder Spass haben, jede/r viel Spielzeit erhält und die Kinder sich fussballerisch frei entfalten können.

„Die G-Jugend Mannschaft des SC-Hainberg ist seit August enorm zusammengewachsen und hat sich super entwickelt. Es macht viel Spass zu sehen, wie die Mannschaft, bestehend aus hauptsächlich Spielern des 2018er Jahrgangs, mit Leiderschaft spielt“, freut sich Tomás Canelo.

Am kommenden Wochendende 04.02.2024 steht die nächste Herausforderung beim Hallenturnier des SC Rosdorf an.

P.S. Die G-Junioren (2017/ 2018) trainieren dienstags (16 Uhr Zietenhalle) und freitags (15:30 Uhr Kunstrasen Hainberg). Dazu gibt es donnerstags um 17 Uhr (Zietenhalle) das Bambini-Training (Jhg. 2018/ 2019).

Wer Interesse am Einstieg hat, meldet sich bitte bei Lukas (Bambini/ 0176-42732799) oder bei Tomàs (G/ 0176-32315685)

22.01.2024

732 Tore in zwei Tagen beim SC Hainberg Rewe Soccer Cup 2024

„Budenzauber der F-,E- und D Jugendteams im Ballhaus Reinhausen“

Wie schön, schnell, attraktiv und begeisternd Hallenfußball auf Kunstrasen mit rundum Bande sein kann zeigten Anfang des Jahres die A Jugendlichen beim Internationalen Rewe Junior Cup 2024. Dieses Turnier ist im Jugendbereich das Beste vom Besten. Viele unserer Teilnehmer*innen waren dort als Zuschauer*in und waren begeistert vom Fußball und Erlebnis außerhalb des Platzes vor Ort. Ihre Ballkünste konnten sie dann eine Woche später im Ballhaus Reinhausen zeigen.

Bei unserem Turnier haben wir natürlich nicht die internationalen Teams aber immerhin viele regio- und überregionale Vereine aus Thüringen, Hessen, Niedersachsen und NRW, die am 13.01. und 14.01.24 bei unserem Turnier teilgenommen haben. Günter Karsubke als Namenssponsor und Unterstützer unseres Turniers zeigte begeistert vom Fußball und der Begeisterung auf und neben dem Feld.

Den kompletten Bericht mit allen Ergebnissen und tollen Fotos findet Ihr in der verlinkten PDF-Datei.

Kompletten Bericht zum Turnier hier lesen

10.01.2024

48 Teams messen sich beim 7. SC Hainberg REWE Soccer Cup im Ballhaus Reinhausen

Überregionale Besetzungen bei den vier Turnieren für F-D am Samstag/ Sonntag

48 Teams - 450 Spieler*innen messen sich am kommen Wochenende in Reinhausen

(rm) Zum siebten Mal veranstaltet der SC Hainberg im Ballhaus Reinhausen seine Turnierserie für die Altersklassen F-D.

Seit zwei Jahren firmiert das Turnier dank der Unterstützung von Günter Karsubke (REWE Am Steinsgraben) als SC Hainberg REWE Soccer Cup. Dazu sorgen eine Reihe weiterer Sponsoren für ein attraktives Turnierambiente. Allein schon für die speziell gefertigten Siegertrophäen lohnt es sich für die insgesamt 48 Teams und rund 450 Spieler*innen alles in die Waagschale zu werfen. Turnierorganisator Lars Willmann verspricht hochklassige Jugendspiele im „Lokhallen-Mini-Format“ auf Kunstrasen mit Bande. Unterstützt wird er von den Trainern und Eltern der Hainberg Jugendteams.

Los geht es am Samstag, 13. Januar um 08:45 Uhr mit dem Turnier für regionale E-Jugendteams. Neben drei Teams der Gastgeber gehen Mannschaften der SG Reinhardshagen/ Bonaforth, der JSG HöhBernSee, dem RSV Geismar, Groß Ellershausen, der JSG Witzenhausen/ Hebenshausen, der JSG Aue/ Leine Harzhorn und dem FC Lindenberg-Adelebsen an den Start. Um 13 Uhr soll der Turniersieger feststehen.

Um 14 Uhr geht es auf den zwei Kunstrasenfeldern mit einem überregionalen Turnier weiter. Mit dem SC Hainberg U 11, SC Göttingen 05, KSV Baunatal, Acosta Braunschweig, FT Braunschweig, JSG Königslutter und den Kreisauswahlteams aus Göttingen, Hildesheim, Nordharz und Northeim messen sich hier die besten Kicker des Jahrgangs 2013 aus der Region Braunschweig, Süd-Niedersachsen und dem Harz.

Beide Turniere werden zunächst in je zwei Vorrundengruppen der Turniersponsoren „Hennig-Haus“ und Velo Voss“ gespielt. Die Ko-Runden beginnen mit dem Viertelfinale.

Am Sonntag geht ab 09:00 Uhr überregional weiter mit einem Turnier für die F-Junioren. Hier haben sich neben den zwei Teams des SC Hainberg der SC Verl (NRW), TV Mascherode (BS), SV Rotenberg, Olympia Kassel OSC Vellmar, die SVG Göttingen, HSC Hannover, SC Heiligenstadt und die JSG Witzenhausen in die Startlisten der Vorrundengruppen „Tablettentiger“ und „Sparkasse Göttingen“ in die Startliste eingetragen

Nachmittags messen sich ab 14 Uhr in der Parkassen-Gruppe sowie der Gruppe Tablettentiger die D-Junioren. Hainbergs U 12 hat folgende Teams zu Gast. JFV Calenberger Land I (Hannover), JFV Rhume/ Oder, TSV Havelse, KSV Baunatal, Germania Wolfenbüttel, JFV Eichsfeld, FT Brauschweig, Hessen Kassel, JFV West; Aufbau Heiligenstadt und dem JFV Eichsfeld-Mitte

Das Finale soll um 17:42 Uhr angepfiffen werden. Die Spielzeit auf den beiden Courts des Ballhauses beträgt jeweils 10 Minuten.

Dass alle Zuschauer*innen mit heißen und kalten Getränke sowie leckeren Speisen versorgt werden, versteht sich bei diesem sehr gut besetzten und organisierten Turnieren von selbst.

Vor Ort gibt es dann auch das Turnierheft, das Lars Willmann zusammengestellt hat

Zur Turnierzeitung

05.01.2024

D1 gewinnt Krüger Kids Cup in der Sparkassenarena

Erfolgreich in der Sparkassenarena: vorne von links Josef Tchamy, Janno Wollmann. Leander Hekalo, Wilko Rode, hinten von links Steffen Schulze, Peter Thomas, Len Harms, Jonas Kuklik und Miran Hamza.

(jl) Die D1 des SC Hainberg hat den Krüger Kids Cup des Jahrgangs 2012 in der Göttinger Sparkassenarena gewonnen. Nach einem 3:2-Auftaktsieg gegen die Mannschaft des JFV West gewannen die Hainberger auch die beiden nächsten Spiele gegen den 1. SC Göttingen 05 mit 2:0 und gegen die SVG Göttingen mit 6:0. Nach einer unglücklichen 1:2-Niederlage gegen JFV Eichsfeld sicherte sich das Team von Miran Hamza und Steffen Schulze mit einem abschließenden 6:0-Erfolg gegen den FC Gleichen den Turniersieg. Mit 12 Punkten und einem Torverhältnis von 18:4 landeten die Hainberger vor Eichsfeld (12 Punkte, 11:9 Tore) und dem JFV West (9 Punkte, 15:7 Tore). „Ich bin sehr stolz auf unser Team, dass wir am Ende eines ereignisreichen und anstrengenden Jahres noch einmal eine solche Leistung gezeigt haben und einen tollen Erfolg feiern konnten“, freute sich Steffen Schulze. „Diesen Abschluss haben sich die Kids mit der heutigen Leistung wirklich verdient.“

 

 

 

05.01.2024

Gemeinsam stark - Mixedteam der E4/ E5 landet auf Platz 3...

...beim Krügers-Kids-Cup des FC Grone in der S-Arena

Ein schöner Erfolg gelang dem Mixed-Team der E4/ E5 des Jahrgangs 2014. Beim Krügers Kids Cup des FC Grone in der Sparkassen-Arena landete das Team von Jule Machel und Jayson Papi auf einem tollen 3. Platz. "Wir mussten uns nur den starken Mannschaften vom SC Gottingen 05 und dem FC Grone geschlagen geben" freute sich Julian Machel. "Es war ein sehr schönes Turnier!"

30.12.2023

Hainberg A ebnet der U19 des JFV 37 beim Turnier in Dransfeld den Weg in die Finalrunde

3:2-Sieg gegen Petershütte im letzten Spiel

Kapitän Willi Rexroth und sein Team verkauften sich in Dransfeld gut

Man hat gemerkt, dass die Teams, die beim Rewe Cup spielen schon öfters trainiert haben. Allerdings haben wir uns gut verkauft, 1:1 gegen JFV37 und im letzten Spiel mit nem Sieg gegen Petershütte dann aber dafür gesorgt, dass der JFV mitxseinem Sieg gegen Hütte weiterkommt.  Ansonsten haben wir dreimal mal 2:1 verloren und einmal in der letzten Minute das 2:2 kassiert, dazu das späte 1:1 gegen die 37er im ersten Spiel. Das war echt bitter. Am Ende sind wir mit 5 Punkten nur Siebter geworden. Aber Spaß hat's gemacht!

 Gruß Pepe