11.12.2021

Hainbergs D1-Junioren behaupten sich gegen starke Konkurrenz

Hochklassiger D-Jugend-Fußball bei überregionalem Vergleich

Trainer-Team Luc Dettmar (li) und Helmut Hobrecht mit ihren stolzen Jungs der D1

(rm) Hochklassigen D-Jugend-Fußball gab es am Samstag auf dem Kunstrasen im Jahnstadion zu sehen. In einem Dreier-Turnier einer überregionalen Turnierserie hatten die D1-Junioren des SC Hainberg die FT Braunschweig sowie die SG Eichsfeld/ Radolfshausen zu Gast.

Jeder gegen Jeden, 2x  25 Min, jede Halbzeit wird für sich gewertet, lautete der Modus. Nachdem sowohl die SG Eichsfeld als auch die Hainberger beide Halbzeiten gegen die Braunschweiger gewonnen hatten, kam es in der letzten Paarung zum Kampf um den Tagessieg.

Eichsfeld, als Kooperationspartner des SC Hainberg im Jahrgang 2009 mit sechs Hainbergern (auf Zweitspielbasis) in ihren Reihen und Tabellenführer in der C-Kreisliga; Hainberg als Tabellenführer der D-Kreisliga mit drei Eichsfeldern im Aufgebot.

Wer sich vor der Paarung unter den Hainberger Eltern umhörte, dem wurde klar, dass es hier schon um eine Menge Prestige ging. Am Ende stand ein technisch und taktisch außergewöhnlich gutes Kleinfeldspiel beider Teams. Die erste Hälfte ging mit 2:1 an die Eichsfelder. In Durchgang zwei waren die Hainberger das Team mit dem größeren Siegeswillen und dem viel umjubelten Siegtreffer von Yann Lorenz, der mit einem Gastspielrecht des RSV Geismar ausgestattet ist. Hainbergs Trainer Helmut Hobrecht lobte seine Jungs nach dem Spiel: „Ihr habt immer an Euch geglaubt und eure spielerische Linie behalten!“

Das Turnier endete also mit zwei Siegern, was die "Kleinen" der D1 etwas mehr gefreut haben dürfte als die "Großen" aus der C des SC Eichsfeld.

09.12.2021

„Es ist spannend, man lernt viel, und ich habe Spaß“

„Soccer Refugee Coaches“: Geflüchtete erwerben in Göttingen die Fußballtrainer-Lizenz

Abschlussbild: Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lehrgangs mit ihren erworbenen Trainer-C-Lizenzen.Foto: NFV

GT vom 09.12.21: Göttingen. 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben bei einem Lehrgang des Fußballkreises Göttingen-Osterode die Trainer-C-Lizenz erworben – darunter zahlreiche Soccer Refugee Coaches (SRC), also Geflüchtete, die das Angebot wahrgenommen und am gemischten Lehrgang teilgenommen haben. Das teilt der Kreis Göttingen-Osterode im Niedersächsischen Fußballverband (NFV) mit.

Bei den Geflüchteten, die den Lehrgang erfolgreich absolviert habe, handelt es sich um Absolventinnen und Absolventen der beiden SRC- Lehrgänge des SC Hainberg. Die Lehrgangsteilnehmer sind damit offiziell befähigt, breitensportlich eine Fußballmannschaft zu trainieren.

Den jungen Männern und Frauen hatten die SRC- Lehrgänge viel Spaß bereitet – sie fanden Gefallen an ihren Tätigkeiten im Verein und konnten darüber hinaus ihre Deutschkenntnisse verbessern. „Der Erwerb der Trainer-C-Lizenz war folglich der nächste Schritt“, heißt es in der Mitteilung.

Lehrgang beginnt im September 2020

In Kooperation mit dem NFV-Kreis hatte der Lehrgang beim SC Hainberg Ende September 2020 begonnen. Die letzte Prüfung wurde ein gutes Jahr später abgelegt. Unter den 22 Neu-Lizenzlern befinden sich zwölf Absolventen der beiden SRC-Lehrgänge 2018 und 2020, neun Männer und drei Frauen. „Es ist spannend, man lernt viel und ich habe Spaß“, berichtete ein Lehrgangsteilnehmer aus dem Sudan, der seit 2016 in Deutschland ist. „Ich verstehe zwar nicht alles sehr gut, aber ich bin froh, dass auch Deutsche dabei sind. Das ist ein gutes Zeichen für mich.“

Die viertägige Zertifikatsschulung des SRC-Projekts beim SC Hainberg hatten 2018 und 2020 60 fußballbegeisterte Geflüchtete, darunter neun Frauen, absolviert. Ziel war es, den Teilnehmern durch die Lehrgänge eine schnelle und reibungslose Integration in den Verein zu ermöglichen, etwa als Trainerassistent oder Betreuer. Beim gemischten NFV-Lehrgang gehörten neben Deutschland und dem Sudan auch Afghanistan, Syrien, Irak, Namibia, Peru, Iran, Liberia, Ruanda, Elfenbeinküste und Kolumbien zu den Herkunftsländern der Teilnehmer.

„Der SRC-Lehrgang 2020 war bereits eine gute Erfahrung“, berichtete der 18-jährige Felipe. „Man konnte viele neue Menschen kennenlernen, genauso wie wichtige deutsche Wörter.“ Auch der Spaß sei nicht zu kurz gekommen, „und ich hatte daher die Motivation, die Fußballtrainer C-Lizenz zu machen, die ich auch bestanden habe.“

Von 35 Teilnehmern des Lehrgangs seien 20 bis 24 regelmäßig gekommen und sehr engagiert gewesen, berichtete Lehrgangsleiter Thomas Hellmich, Vorsitzender des Qualifizierungsausschusses des NFV-Kreises. „Es ist von Vorteil, dass sich Nicht-Geflüchtete und Geflüchtete im Lehrgang gut ergänzen und unterstützen. Insgesamt ist der Lehrgang positiv und vielversprechend verlaufen, trotz der coronabedingten Auflagen und diesbezüglicher Lehrgangspause“, resümierte Hellmich. Im Lehrgangsverlauf sei eine „eingeschweißte Gruppe entstanden, alle hatten letztlich jede Menge Spaß zusammen. 22 neue Lizenzen ausstellen zu können, ist ein großer Erfolg.“ Der Dank des stellvertretenden Fußballkreis-Vorsitzenden ging an seine Mitreferenten André Pusch (Groß Lengden) und Dennis von Ahlen (Desingerode).

„Der Lehrgang hat viel Spaß gemacht“, unterstrich die 20-jährige Isabel, ehemalige FÖJlerin beim SCH und Lehrgangsteilnehmerin. „Sehr cool“ sei die gegenseitige Unterstützung der Teilnehmer gewesen. „Alle waren sehr motiviert, und die Frauen wurden voll akzeptiert.“ Beeindruckt habe sie auch, dass die Hälfte aller Teilnehmer der vorausgegangenen SRC-Lehrgänge zusammen mit ihr die C-Lizenz erworben habe.

Geflüchtete Teilnehmer lernen soziales Miteinander kennen

Viele Teilnehmer hätten Fußballtraining erst seit ihrer Ankunft in den Flüchtlingsunterkünften oder nach der Kontaktaufnahme durch den SC Hainberg kennengelernt, berichtete Lars Willmann, als Verantwortlicher beim SCH Referent für Sport, Soziales, Integration und Ehrenamt. „So lange sind sie nun schon ein Teil des Vereins, und dennoch brauchte es Zeit, um ein Stück mehr im Verein anzukommen und somit auch das Verständnis und die Kultur des Vereinslebens kennen und schätzen zu lernen“ – ebenso wie das soziale Miteinander, den Spaß am Sport, aber auch die nötige Verbindlichkeit.

Der Erwerb der Trainer-C-Lizenz sei nun ein ganz wichtiger Schritt, besonders für die Integration der Teilnehmer, verdeutlichte Willmann. Geplant sei daher, einige Absolventen in Trainerteams einzusetzen. „Die Gruppe war beständig und sehr fleißig in Theorie und Praxis“, verdeutlichte der SCHer. Die deutsche Komponente sei wichtig für die Motivation gewesen, auch, um die Leistungsbereitschaft der geflüchteten Teilnehmer „nochmals zu pushen“. Willmanns Fazit: „Das Miteinander war enorm gut.“ war/r

Zu den Absolvent*innen zählen:

Giovanni, Perrin, Isabel, Sarah, Licet, Frieder, Julio Cesar, Pedro, Robinson, Ole, Lukas Lukas, Jefferson, Sandra, Luis, German, Steffen, Basti, Felipe, Mo, Johan, Jona, Tobias (alle SC Hainberg) und Maawia, Marc ( SC Göttingen 05)

09.12.2021

Warnstufe 2

Wichtige Informationen zur Umsetzung von Warnstufe 2

Alle Informationen zu Warnstufe 2 finden sie auf dieser Seite.

Infos zu Warnstufe 2

06.12.2021

Ab 01. Dezember 2021 - Warnstufe 2

Liebe Mitglieder,

wir möchten Sie mit diesem Schreiben darüber informieren, dass für Göttingen eine neue Allgemeinverfügung erlassen wurde. Darin wird bezogen auf die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen festgelegt, dass ab dem 01.12.2021 die Warnstufe 2 gilt.

 

Das bedeutet für den Sport, dass in geschlossenen Sportstätten und in Umkleiden und Duschen an Sportplätzen nur Personen am Sportbetrieb teilnehmen dürfen, die genesen oder geimpft und zusätzlich auch einen negativen Corona-Test vorweisen können. Weiterhin muss in den oben genannten Räumen eine FFP2-/KN95-Maske bis zur Sportfläche getragen werden.

Für den Sport auf Freiluftsportstätten dürfen nur Personen am Sportbetrieb teilnehmen, die genesen oder geimpft sind.

 Die oben genannten Regelungen, gelten nicht für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres.

 Hinweise zur Testdurchführung entnehmen Sie bitte dem §7 der aktuell gültigen Corona-Verordnung (s. https://link.goesf.de/corona-vo-nds).

 Wir möchten Sie bitten die Regelungen ab dem 01.12.2021 gewissenhaft umzusetzen.

 Die zusammengefassten Informationen erheben nicht den Anspruch vollständig zu sein und beruhen auf den Recherchen in den entsprechenden Gesetzen und Verordnungen. Es kann daher notwendig sein, eigene Nachforschungen durchzuführen.

 

Weiterführende Links:

Richtlinien zur Nutzung der Sportstätten: https://link.goesf.de/corona-sport

Aktuelle Corona-Verordnung: https://link.goesf.de/corona-vo-nds

Corona-Infos der Stadt Göttingen: https://link.goesf.de/corona-goettingen

03.12.2021

Tag der Menschen mit Behinderung

Zum "Tag der Menschen mit Behinderung" berichtetet das Göttinger Tageblatt am 3. Dezember 2021

Unter "Mehr Sport" und dann "Rollstuhltraining" siehst Du, was wir noch so machen :-)