Aktuelle News aus dem SC Hainberg

02.03.2017

Erste Saisonhälfte lief durchwachsen

Es dauerte einige Spiele, bis wir uns eingespielt hatten. 

Unser höchster Sieg war ein 13:0 gegen JSG Leine/Friedland. 

Wir haben unser Ziel, zur oberen Tabellenhälfte zu gehören, leider nicht erreicht. Wir haben uns das aber jetzt fest für die Rückrunde vorgenommen.

Bei der HKM lief es besser. Mit beiden Mannschaften sind wir in die Zwischenrunde gekommen und unser Ziel ist der Pokal.



11.02.2017

Hainberg 2030 – Wie gelingt der erfolgreiche Weg von der Gegenwart in die Zukunft?

Wo steht der SC Hainberg in 10-15 Jahren und mit welchen Vorstandstrukturen kann der Prozess der zukunftsorientierten Vereinsentwicklung bewältigt werden, waren die zentralen Fragen eines Workshops des Hainberger Vorstands mit interessierten Neueinsteigern.

Noch immer wächst das Quartier „Zieten“ und damit die potentielle Zielgruppe, der Neubau eines Gesundheits- und Fitnessraumes zwischen Funsporthalle und Geschäftsstelle steht kurz vor der Umsetzung, die Integrationsarbeit gilt als Vorbild für andere Kommunen und Vereine, die Gaststätte sucht einen neuen Pächter und die 1. Herren klopft an die Landesliga; so liest sich die aktuelle Themenagenda des SC Hainberg im Winter 2017. Doch mit welcher Struktur können diese zukunftsweisen Projekte mittel- und langfristig bewältigt werden?

Moderator und Vereinsberater Hajo Rosenbrock (LSB/ TK Hannover) lenkte die Aufmerksamkeit der 12 Workshopteilnehmer_innen dabei geschickt von der aktuellen Situation über die Vision Hainberg 2030 hin zu den nächsten Schritten die der Zietenclub gehen muss.

Dazu gehören eine Analyse der aktuellen Aufgabenverteilung im Verein, die Finanzierung von haupt- und nebenamtlichen Mitarbeiter_innen, der Umbau eines großen Lagers zu einem Gesundheits- und Fitnessraum, die Suche nach einem neuen Gaststättenpächter sowie die Analyse und Planung der aktuellen Finanzsituation. Für alle Themen übernahmen am Ende jeweils zwei Teilnehmer die Verantwortung. Die Ergebnisse sollen bis Ende März vorliegen.

Beeindruckend waren die vorgestellten Visionsmodelle der drei Workshop-Gruppen, die alle von einem deutlichen Mitgliederanstieg bei einen verbesserten Sportangebot ausgehen. Im Zentrum stand bei allen das einzigartige Gelände auf den Göttinger Terrassen mit Funsporthalle, Gaststätte, Sonnenterasse, Rasenplatz, Kunstrasenplätzen, Beachanlage, Bouleplatz und Rasenspielfeld. Dazu steht die Sporthalle Zietenterassen in unmittelbarer Nachbarschaft. „Hainberg wird in der Lebenswelt der Quartiersbewohner eine wichtige Rolle als fairer und verlässliche Kooperationspartner spielen!“ so Andre Pfitzner, stv. Vorsitzender.

Einig waren sich alle darüber, dass für eine erfolgreiche Entwicklung eine attraktive Vorstandsstruktur mit einer transparenten Aufgaben und Entscheidungsstruktur entwickelt werden muss, die von Haupt- und Nebenamtlichkeit unterstützt wird, und die es auch Neueinsteigern schnell ermöglich Ideen und Motivationen in Vereinsangebote umzusetzen.  „Der SC Hainberg genießt in Göttingen eine große Anerkennung, ist durch seiner Entscheidungsträger sowohl in der Politik als auch im Sport anerkannter Netzwerkpartern und hat dank seiner vielen Jugendmannschaften eine großartige Elternschaft. Diese Ausgangslage gilt es zu nutzen!“ formulierte der Vorsitzender Jörg Lohse in seinem Abschlussstatement.



11.02.2017

Punkspiel in der MPG Halle Göttingen - Jugend E3

Punkspiel, am 11. Februar 2017 in der MPG Halle Göttingen, mit 6 Mannschaften, 3 Siegen, ein Unentschieden und einer Niederlage. Mit 10 Punkte haben wir den zweiten Platz erreicht.

Unser Ziel für 2017 ist es, dass wir es in der Kreisliga in die obere Hälfte der Tabelle schaffen.



29.01.2017

5.SC Hainberg Soccer Cup

Am 29.01.17 startete, dieses Jahr in kleiner Form für leistungsstarke D-Jugend Teams, unser 5.SC Hainberg Soccer Cup in der Soccer Arena Weende. 12 Teams aus dem Norden Niedersachsens, Thüringen, Hessen und Göttingen trafen sich um in 2x 6er Gruppen die Plätze auszuspielen. In einem für uns neuen Modus, bei der die ersten drei einer Gruppe in eine Gruppe kommen um dort die Plätze auszuspielen. Die Punkte, die man gegen die Teams, die schon in ihrer Gruppe gespielt wurde, werden mitgenommen und die Punkte von den Teams die auf 4-6 landeten wurden gestrichen. So hatte man dann in der nächsten Gruppenphase noch mal drei neue Gegner(Modus wie bei einer Handball EM Zwischenrunde). Bei den Teams 4-6 war es dann genauso, nur dass man die Punkte von den Gegnern mitnehmen konnte, die auch in ihre Gruppe kamen(hört sich vielleicht umständlich an…ist es aber gar nicht;)). So hatte jedes Team 8 Spiele gegen verschiedene Gegner mit wenig Wartezeiten. So sollte es bei Jugendturnieren seinJ.

Es waren Spiele auf unglaublich hohen Niveau(eingeladen wurden nur Kreisliga Spitzenteams und Auswahlen). Es waren viele enge Spiele mit tollen Toren und schönen Kombinationen. Am Ende setze sich der Stützpunkt 04er Jahrgang knapp vor dem BSC Acosta(die spielen normalerweise nur gegen Bundesliga Nachwuchsteams in ihrer Liga) und dem Stützpunkt 05er Jahrgang. Unsere Hainberger Teams von Stefan wurde 10er und Lars Team 8er. Sind wir unzufrieden? Nein!!!! Unsere Jungs konnten in jedem Spiel mithalten und waren teilweise besser….nur das Glück….hatte manchmal gefehlt. Die jüngsten Teilnehmer war die Kreisauswahl Göttingen 06er Jahrgang, die mit Tom Hobrecht vom SC Hainberg, ein gutes Turnier spielten.

Ein Highlight war auch wieder die Turnierzeitung und jedes Kind bekam einen coolen Turnbeutel.

Das Epiz informierte über fairen Handel, dessen wir uns immer mehr annehmen sollten. Denn so war auch bei unserem Turnier das Motto „fair spielen, fair handeln“!!

Wir bedanken uns bei unseren Eltern, die wieder ein tolles Buffet zauberten und unsere Jungs und uns als Orga Team kräftig unterstützten.

Nächstes Jahr möchten wir unser Soccer Arena wieder für viele Teams im altbekannter Manier veranstaltenJ.

Und unsere tollen Sponsoren PSM Security, Autohaus Peter, Play & Fun Team, Seberts, dem Catering der Soccer Arena, BELU Steuerberatungsgesellschaft, dem Restaurant Kreta, der Städtischen Wohnungsbau, Senioren Residenz Stiemerling, Sputniks Sportshop, Haar factory, der Funsporthalle und Fromm EDV.



14.01.2017

Jugend E3 - Freundschafts Turnier in Edermünde

Freundschafts Turnier, am 14. Januar 2017 in Edermünde, mit 7 Manschaften. Wir hatten keine Niederlage, einen Sieg und 5 Unentschieden. Mit 8 Punkte haben wir es auf den 4. Platz geschafft.



14.11.2016

Sport Workshop des LSB und Urlaub auf Langeoog mit Geflüchteten

Drei Geflüchtete aus der Flüchtlingsunterkunft Siekhöhe konnten mit dem SC Hainberg und dem Landessportbund erst drei Tage an einem Sport Workshop teilnehmen, mit Wasserski und weiteren Trendsportarten, um danach dann noch einige Tage auf Langeoog zu verbringen.

Die Freude der drei war unbeschreiblich und es wurde viel getanzt, gesungen und gelacht.

Vom 11. Bis 13. November geht es dann mit neun Geflüchteten zum Steinhuder Meer zum Sport Workshop.



16.10.2016

Beachsoccer Fun im Groner Freibad

Verschiedenste Helfer Gruppen (Terre des hommes, Caritas, Amnesty International, Antifa und der SC Hainberg/ alle die ich vergessen haben sollte, sorry!!) haben ein wunderbares Event im Groner Freibad gezaubert mit abschließenden Musikkonzert am Ende der Veranstaltung.

Tagsüber wurde mit Geflüchteten, spontanen Badegästen und weiteren Freiwilligen, zu fetten Beats, Fußball im Sand gezockt. Für Essen und Getränke wurde auch gesorgt durch sehr viele Spenden. Zwischendurch wurde sich bei traumhaftem Wetter im kühlen Nass erfrischt.

Greenpeace war auch mit einem wunderbaren Informationsstand zur Stelle. Vielen Dank an dieser Stelle auch der GöSF für die Unterstützung !!!!

Alle Teilnehmer des Fußball Turniers hatten freien Eintritt für den ganzen Tag. Schön war es, dass aus den verschiedensten Wohnheimen die Bewohner zum Spielen oder einfach nur baden vorbeikamen. Die entspannte Atmosphäre war wunderbar und die „normalen“ Badegäste gönnten sich immer wieder die Abwechslung einfach mal vorbeizuschauen.

Daaaanke an alle Beteiligten für diesen tollen Tag und ich hoffe, nächstes Jahr sind wir wieder mit dabei.



13.08.2016

Die Offensive gewinnt Spiele, die Defensive Meisterschaften

Als wir am 13.08.2016 unser erstes Punktspiel auf dem für uns neuem 9er Feld antraten, konnte man wohl kaum mit den Veränderungen rechnen, die sich in dem letzten halben Jahr ergeben haben
Durch einige Absagen wie Omas 70er, über Nacht krank geworden und Namenstag des Meerschweinchens standen wir am Samstag Mittag dann also mit 9 Spielern da, ohne Wechselspieler und ohne echten Keeper. Erster Gedanke: klasse, volle Spielzeit für jeden. Auf einem größeren Feld als gewohnt und bei gefühlten 38 Grad im Schatten dann aber doch eine eher erschreckende Vorstellung, genau wie unser Abwehrverhalten beim (zum Glück einzigen ) Gegentor des Tages. Dank einer grandiosen Offensive konnte man das Spiel dennoch für die Farben des SC Hainbergs entscheiden.
Jetzt, ein halbes Jahr später, ein ganz anderes Bild:
Bei den zurückliegenden Trainingseinheiten zwischen 16 und 20 Spielerinnen und Spieler, bei Turnieren und Spielen konnte man ebenfalls aus dem Vollen schöpfen, sodass für die Hallenkreismeisterschaft sogar zwei Teams gemeldet wurden konnten.
In der Liga stellt man mit aktuell nur 3 (!) Gegentoren die beste Defensive, die maßgeblich daran Anteil hat, dass man abgesehen von einer Punkteteilung mit dem aktuellen Tabellenführer, alle Spiele für sich entscheiden konnte. Das Ziel ist definitiv aufbauend auf dieser guten Defensive, die kommenden Spiele fußballerisch zu kontrollieren und sich im Torabschluss weiter zu verbessern, um den Tabellenführer dann doch noch hinter sich zu lassen.
Ganz nach dem Motto "Die Offensive gewinnt Spiele, die Defensive Meisterschaften" eben.



26.06.2016

Erlebnisturnfest 2016 – Fair Play: Wir waren auch dabei!

Zu den besonderen Highlights des vergangenen Jahres zählt das Erlebnisturnfest in Göttingen. Der SC Hainberg war in Kooperation mit Streetwear-Store Big Lebowski und dem Entwicklungspolitischen Informationszentrum (EPIZ) am 24. Und 26. Juni auch mit dabei: Am Fußweg Freibad Brauweg wurde von Groß und Klein eine 70m lange Wand mit Graffiti besprüht. Satte Musik, satte Farben und Knowhow kamen von Big Lebowski. Nach dem Motto ‚Fair Play‘ konnten sich die über 300 Besucher_innen nicht nur künstlerisch betätigen und verewigen, sondern sich auch am großen Infostand des Entwicklungspolitischen Informationszentrums (EPIZ) über Produktionsbedingungen von Sportequipment, Fairen Handel und wie man sich für Fairen Handel engagieren kann vielfältig informieren, denn: Fair Play beginnt bereits vor dem Spiel, nämlich bei coolen Sportklamotten und Bällen, die 100 % ohne ausbeuterische Kinderarbeit und z.B. mit existenzsichernden Löhnen für die Arbeiter_innen, die für uns das Sportequipment produzieren, hergestellt werden sollten.

Auch eine Mountainbike-Rallye wurde von uns angeboten. Wir hatten an diesen Tagen trotz Unwetters sehr viel Spaß und freuen uns auf kommende gemeinsame Aktionen mit dem EPIZ!

Vielen Dank nochmal an dieser Stelle für das Engagement all derer, die unsere Aktion unterstützt und ermöglicht haben! ... für die fair gehandelten Biobananen, gesponsert von Naturkost Elkershausen und verteilt von coolen Jungs vom SC Hainberg in Fairtrade-Bananenkostümen, für die günstigen Holzplatten von Holzhandel Becher, für die Atemschutzmasken von Malerprofis Ralph Bartoeck und natürlich für die tolle Orga und Unterstützung vom Erlebnisturnfestteam, allen voran Alena.

Die Graffiti-Kunstwerke sind übrigens in der Funsporthalle zwischengelagert und könnten bei einem Sportevent zu Gunsten eines Sportsozialprojekts versteigert werden… Leider wurde das professionelle Kunstwerk eines Graffitikünstlers entwendet; über die Rückgabe würden wir uns sehr freuen, um es in der Funsporthalle aufzuhängen!



12.06.2016

A-Jugend verwandelt Matchball mit großem Willen

2:1-Sieg beim JFV Eichsfeld sichert die Bezirksliga

Hainbergs A-Junioren freuen sich über den Klassenerhalt in der Bezirksliga

Als der Schiedsrichter Ismael Pelitli nach 7 Minuten Nachspielzeit endlich abpfiff, kannte der Hainberger Jubel keine Grenzen. Mit einem 2:1-Sieg beim JFV Eichsfeld hatten sich die Jungs erst im letzten Spiel den Klassenerhalt in der Bezirksliga gesichert. Ein Unentschieden hätte den Abstieg bedeutet, denn Kontrahent Rammelsberg, das extra einen Beobachter zum Spiel entsandt hatte, hatte sein letztes Spiel gewonnen.

Es war ein Kraftakt und in der zweiten Halbzeit ein Sieg des Willens. Schön war der Sieg nicht, aber er zeigte, wie sehr das Hainberger Trainerteam Nils Lengemann und Roman Müller die Jungs seit Jahresbeginn wieder zu einem Team geformt hat. „Eigentlich schade, dass jetzt Schluss ist, denn die Jungs sind mir ans Herz gewachsen“ meinte Roman Müller bei der kleinen Feier vor dem Hainberger Clubhaus, zu der Clubhauswirt Frank Jäger das Grillgut, einige Eltern Salate und der Verein die Getränke beisteuerte.

Dabei begann das Spiel so wie es sich keiner gewünscht hatte. Gleich mit dem ersten Angriff gelang den anstoßenden Eichsfeldern durch Urs Majchrzak die Führung, als sich Hainbergs Abwehr noch im Tiefschlaf befand. Keine 60 Sekunden waren gespielt. „Vielleicht hatten die Jungs die emotionale Ansprache von Nils noch im Kopf“ meinte Semih Sass, der auch beim Saisonfinale verletzt zuschauen musste. Nach 10 Minuten hatten sich die Gäste dann ins Spiel hineingearbeitet. Allen voran Torjäger Habat Onal, dem man zunächst am deutlichsten anmerkte, dass er nach dem tragischen Abstieg im letzten Jahr nicht noch ein zweites Mal am finalen Spieltag absteigen wollte. Er narrte seine Gegenspieler mehrfach, verzog erst knapp aus 16 m, traf dann aus gleicher Distanz den Pfosten und nach 20 Minuten vom Elfmeterpunkt ins Tor. Amir Quoraishi war zuvor im Strafraum gefoult worden. Für Habat war es der 24. Treffer im 20. Einsatz.

Da die Defensive nun gut stand, kamen die Gastgeber auf dem Platz in Gerblingerode nur noch selten gefährlich vor das Tor von Luca Ternedde. Nach der Pause erwies sich Kutaiba Kassar erneut als Türöffner für den Tagessieg. Eigentlich wollte der junge Syrer aufgrund seines Fastens nicht spielen. Zur Freude seiner Trainer hatte er seine Fußballsachen aber dann doch dabei und ließ sich zur 2. Hälfte einwechseln. Ganze 10 Minuten brauchte Kutaiba um zu zeigen, dass er in solchen Spielen den Unterschied ausmachen kann. Sofort hatte Habat Unterstützung in der zentralen Offensive und als er in der 55. Minute halb links im Strafraum den Ball bekam, sich die Abwehrbewegungen seiner Gegenspieler ausguckte, er nach dreimaligem Verzögern endlich von halb rechts mit rechts abzog und der Ball unten links einschlug, da hatte er den Grundstein für den Erfolg gelegt. Der 7. Saisontreffer des 19-jährigen gab seinem Team noch einmal einen Energieschub. „Wenn Kutaiba dabei ist, fühle ich mich gleich sicherer“ gestand hinterher Nelson Joseph, der sich in der zweiten Halbzeit so wie seine gesamten Mitspieler steigerte.

Die Mehrzahl der Zweikämpfe ging nun an die Hainberger, die bis zur 85. Minute mehrfach den berühmten Sack eigentlich hätten zumachen können. Da aber sowohl Kutaiba, Habat als auch Nima Waraghai ihre Chancen vergaben, begann am Ende dann noch einmal das große Zittern, auch für Trainer Nils Lengemann  „Wenn ich noch Haare gehabt hätte, hätte ich sie in den letzten 10 Minuten wahrscheinlich noch verloren“. Gleich dreimal schien der Ausgleich der Gastgeber unausweichlich, doch irgendwie bekamen die Blau-Weißen gegen die Blau-Roten immer noch ein Bein oder eine Hand von Keeper Luca dazwischen und brachten den Sieg am Ende als Mannschaft nach Hause.

Folgende Spieler waren bei dem Erfolg dabei: Luca Ternedde – Jasper Krebs, Lasse Sager, Wilken Lockemann, Nima Waraghai – Felix Iber, Mazlum Onal – Nelson Joseph, Maciej Mundkowski, Amir Quoraishi – Habat Onal; eingewechselt Felipe Sanchez, Kutaiba Kassar, Ali Gholam, Toni Heppner; im Aufgebot: Alex Korbzadeh, Nick Fiedler; verletzt am Spielfeldrand Semih Sass, Yadullah Sarwari, Ali Kassar. Zum Kader der Rückrunde gehörten auch Tom Greger, Lukas Klasen und Jannes Bokeloh.

 



... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ...
Veranstaltungskalender
Mitglied werden
Clubhaus SC Hainberg

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.