hier geht es zu den Fotos der Jugend

A-Jugend

hier geht es zu den Fotos der Jugend

B1-Jugend

C1-Jugend

C2-Jugend

C3-Jugend

D1-Jugend

D2-Jugend

E1-Jugend

E2-Jugend

E3-Jugend

E4-Jugend

F1-Jugend

F2-Jugend

G1-Jugend

G2-Jugend

Aktuelle Berichte


15.10.2022

C1 mit zweifachem "Doppel-Wumms" zurück in die Erfolgsspur

Licht und Schatten beim 4:1 gegen Werratal

Diese Torchance machte Micha Bumazhnov nicht rein, dafür legte er einmal auf und traf zum 3:1

(jl) Am Ende waren alle zufrieden mit dem Auftritt der C1-Junioren beim 4:1-Heimsieg gegen die SG Werratal.

Die Spieler, weil sie sich zur Recht über den Sieg freuten, die Trainer, weil in den ersten 15 Minuten der Matchplan aufging und die meist elterlichen Zuschauer, weil ihre Jungs zufrieden in die Ferien starten konnten.

Die erste Viertelstunde waren die Hainberger die Chefs auf dem Hainberg. Kompromisslos im Zweikampf, kreativ im Mittelfeld und mit "Doppel-Wumms" in der Offensive setzten Sie das 4-3-3 von Trainer Marcel Könen gut um.

Erst traf Judy Hussein auf Vorarbeit von Micha Bumazhnov, dann Robin Maringelle auf Hereingabe von Josse Kopf. Judy, Josse und Micha hätten dann auch noch nachlegen können.

So aber schnupperte Werratal durch ein Tor kurz vor der Pause durchaus am Unentschieden, auch weil die Platzherren im Spiel ohne Ball nachließen.  Als Micha Bumazhnov dann 15 Minuten vor dem Ende endschnell zum 3:1 einschoss und der eingewechselte Milan Schindel kurze Zeit später bei einem Abpraller an der richtigen Stelle stand war der Sieg in trockenen Tüchern.

Aufstellung und Tabelle

15.10.2022

KRETA spendiert neue Trainingsanzüge für die F2 und F3-Junioren

Georgios Moraitakis setzt die jahrzehntelange Kooperation mit dem SC Hainberg fort

Gruppenbild mit Sponsor: Das Trainerteam Michael Maier (li) und dennis Hitzing mit ihren Jungs bei der Übergabe vor dem KRETA

(jl) Hainbergs Jugendfußballer des Jahrgangs 2015 haben Dank des Restaurants KRETA neue Trainingsanzüge erhalten. Um sich beim Inhaber Georgios Moraitakis dafür persönlich zu bedanken, ging es letzte Woche nach dem Training vor das Traditionslokal Am Kirschberge 85 zum Fototermin.

Georgios Moraitakis hat das Kreta 2021 übernommen und hält mit der Spende auch die jahrzehntelange Verbundenheit des Restaurants mit dem SC Hainberg aufrecht.

Zustande gekommen war die Idee mit den Trainingsanzügen über den Christos Velitsianos, Mitarbeiter im KRETA und Spielervater von Giorgi.

Jugendkoordinator Roman Müller freut sich über die Eigeninitiative der Teams und die Unterstützung durch das KRETA. „Solche Spenden aus dem Umfeld eines Teams sind eine ganz wichtige Hilfe für unsere Jugendarbeit“ so Müller, der sich auch noch einmal persönlich bei Georgios Moraitakis bedankte.

Hier geht's zum KRETA

13.10.2022

C2 festigt Tabellenführung

Klarer Auswärtssieg bei der JSG Harztor/ Neuhof II

Micha Bumazhnov war im Harz Hainbergs TopScorer

(rm) Mit einem hohen Auswärtssieg kehrte die C2 aus Bad Lauterberg zurück. Die Verhältnisse waren sehr ungleich, berichtete Traienr Lukas Klein. Die Gastgeber hatten viele D-Spieler dabei, so dass die Körperlichkeit eine große Rolle spielte.

Trotzdem war er mit der spielerischen Leistung seines größtenteils jüngeren Jahrgangs zufrieden. Nour Al Atou, Jonas Dally, Anton Bohlander und Charly Kießling erzielten jeweils ihren ersten Treffer bei den C-Junioren. Neben ihnen trafen auch Florian Feist undJustus Rittstieg. Bester Torschütze war Micha Bumazhnov, der zweitstellig scorte.

Mit 10 Punkten aus vier Spielen führen die Hainberger ihre Staffel der 2. KK an.

Tabelle

02.10.2022

Bitteres 1:5 im Spitzenspiel bei der JSG Hoher Hagen

Erste Saisonniederlage für die C1 nach schwacher 2. Halbzeit

Josse Kopf (li), hier im Laufduell, erzielte den einzigen Hainberger Treffer

(jl) MIt einer 1:5-Niederlage kehrten die C1 Junioren von der JSG Hoher Hagen zurück. Das Ergebnis war das Resultat einer schwachen 2. Halbzeit, in der die Gastgeber auf dem Platz in Barterode die Defensivschwächen der Hainberger in Durchgang 2 gnadenlos bestraften.

Vor der Pause gerieten die Gäste zwar früh in Rückstand, doch danach waren sie das spielbestimmende Team und besaßen genug Chancen zum Ausgleich oder gar der eigenen Führung. Die Größte vergab Josse Kopf kurz vor der Pause freihstehend im 1-1 gegen den guten Keeper des Gastgeber. MIt seinem zwischenzeitlichen 1:3 sorgte er nach 55 Miuten für einen kurzen Hoffnungsschimmer

zu fussball.de