23.06.2024

Lukas Lukas absolviert am Hainberg erfolgreich seine Ausbildung !

Von der Bibliothek in Windhoek zum ausgebildeten Sport-und Fitnesskaufmann in 5 Jahren

(pw) Als Lukas Lukas 2019 seine Koffer im heimischen Windhoek (Namibia) packte, um damit nach Deutschland zu fliegen und in Göttingen beim SC Hainberg sein FSJ zu beginnen, hätte er selbst im Traum nicht daran gedacht, dass er nun, fünf Jahre später, ausgebildetere Sport-und Fitnesskaufmann ist.

Am letzten Mittwoch hat Lukas aus den Händen von Roman Müller (im Bild rechts), seinem Ausbildungslehrer an der BBS 1 Arnoldi-Schule und Prüfungsvorsitzender der IHK, nach seiner letzten Prüfung nun seine Abschlussurkunde erhalten.

Die Freude beim SC Hainberg über den erfolgreichen Abschluss des Projekts „Lukas“ ist groß! „Ich hatte daran keinen Zweifel, dass er es Luki schafft“ sagt sein Hainberger Ausbilder Lars Willmann. Auch Vorsitzender Jörg Lohse gratulierte seinem Schützling, der bei den Hainbergern zunächst einmal einen bis zum Jahresende datierten Vertrag als Assistent der Geschäftsführung erhält. „Er wird Geschäftsführer Gustav Bode unterstützen“ so Lohse, der sich gleichzeitig beim ASC Göttingen für die Unterstützung bei der Ausbildung bedankt.

Für Lukas selbst liegt der Schlüssel zum Erfolg vor allem im schnellen Erlernen der deutschen Sprache. „Ich habe von Beginn deutsches Fernsehen geschaut“ erzählt der der 28-jährige, der nach einer Knie-OP im Januar demnächst wieder ins Training der 1. Herren einsteigen möchte. Das erste Jahr sei richtig anstrengend gewesen. „Da habe ich vormittags die BEK in der Arnoldi-Schule besucht und nachmittags mein FSJ gemacht!“ Der Lohn war für den ausgebildeten Bibliotheks-Assistenten 2020 der Hauptschulabschluss und dank seiner Lehrerin Svenja Maier auch ein gutes Deutsch-Fundament.

In der Bibliothek von Windhoek kam es 2018 zu dem Kontakt, der ihn auf das FSJ-Programm aufmerksam machte, das von der Abteilung „Weltwärts“ ASC Göttingen seit 2010 erfolgreich organisiert wird. „Da habe ich Moritz aus Dransfeld kennengelernt und dann habe ich mich gleich beworben!“ Als 2020 die erste Corona-Welle durch Deutschland und die Welt schwappte, saß Lukas erst einmal in Deutschland fest. „Ich durfte nicht nach Namibia ausreisen“ erinnert er sich an diese unsichere Phase. Der SC Hainberg half und so entwickelte Lars Willmann zusammen mit ihm das Projekt „Ausbildung“. Er wurde seinerzeit Jugendtrainer der C3 und führte das Team bis in die A-Jugend. Zudem ist er seit drei Jahren für das Bambini-Training verantwortlich. Das möchte er auch noch neben seiner Tätigkeit fortsetzen. Wie es für ihn dann im neuen Jahr weitergeht, steht noch nicht fest, hängt aber nach Aussage von Gustav Bode auch davon ab, wie gut er sich in seine Aufgaben in der Hainberger Geschäftsstelle einarbeitet. „Er wird auf jeden Fall mehr Verantwortung im Bereich Mitgliedsverwaltung und Bearbeitung von Förderanträgen bekommen!“ Wer Lukas kennengelernt hat ist überzeugt, dass er auch diesen Schritt mit Ruhe und Ehrgeiz meistern wird.

 

 

27.05.2024 10:00

Vom Ball-/Wäscheraum zum Jugend(t)raum!

Stimmt beim Vereinswettbewerb #VereintEuch für den SC Hainberg!

Momentan läuft wieder der Vereinswettbewerb #VereintEuch der Stadtwerke Göttingen. Dort können wir als Verein bis zu 2000€ für unser Projekt, den neuen Jugendraum gewinnen. Der alte Ball-/Wäsche- und Billard/Lagerraum soll zu einem Kinder- und Jugendraum umgebaut werden. Durch die Zusammenlegung dreier Räume entsteht so eine Fläche von ca. 100m² plus den Flurbereich. Der neue Raum besitzt klassische Elemente eines Jugendraumes mit Playstation, Billardtisch, Kicker, Darts u.v.m. sowie Multifunktionsflächen, die variabel von Kindern und Jugendlichen genutzt werden können. Im Vorfeld des Projektes haben wir mit vorrangig Jugendlichen die Inhalte geplant und werden sie auch mit Kindern und Jugendlichen umsetzen. In Zukunft wollen wir mit dem Kinder- und Jugendlichen folgende Ziele erreichen:

- mehr Partizipationsmöglichkeiten schaffen innerhalb des Vereins für und mit Kindern und Jugendlichen

- Implementierung eines Kinder- und Jugendvorstandes

- Schaffung auch für Begegnungsorte für Kinder und Jugendliche außerhalb des Vereins 

- Kinder und Jugendliche erreichen die nicht im Verein sind und einen Ort suchen zum "abhängen"

- Schaffung weiterer J Teams im Verein über die Sportjugend Göttingen

Vernetzung Kinder und Jugendlicher mit der Sportjugend Göttingen und anderen Jugendträgern

- Freier Träger der Kinder und Jugendarbeit zu werden

- Projekte umsetzen von der Zielgruppe für die Zielgruppe

- den Dialog von Jung und alt Fördern

Hier könnt Ihr für uns voten: 

https://voting.stadtwerke-goettingen.de/o/6de6add93e1c463/detail/19872

Vielen Dank für Eure Unterstützung! 

12.12.2023

„Menschen machen den Unterschied“!

Tag des Ehrenamtes und des Quartiers Zieten am Mi., 13.12. ab 16 Uhr am Hainberg

Liebe Ehrenamtsfamilie des Quartiers Zieten und des SC Hainberg,

nach dem Motto „besser spät als nie“ möchten wir Euch für Mittwoch, 13. Dezember ab 16 Uhr zu einem adventlichen Treffen in den „Raum Inspiration“ des SC Hainberg einladen.

„Menschen machen den Unterschied“!

Rund 100 Menschen engagieren sich in der Quartiersarbeit und im Verein  Nicht alle kennen sich untereinander persönlich. Oft bleibt neben Beruf und Ehrenamt wenig Zeit, sich in anderen Abteilungen, Mannschaften oder den Angeboten der Quartierspartner*innen mal über das eigene Angebot oder Tun hinaus umzuschauen.

Wir würden uns deshalb freuen, wenn wir uns am Hainberg in großer Runde zum Austausch und Kennenlernen bei Kaffee, Kuchen und warmen Snacks treffen.

Allen, die am 13. 12. nicht dabei sein können, wünschen wir eine schöne Weihnachtszeit, einen guten Start ins neue Jahr und weiterhin viel Spaß beim SC Hainberg sowie in der gemeinsamen Arbeit unseres Viertels.

Ein ganz großes „Dankeschön“ für Euren Einsatz im vergangenen Jahr. Ihr seid der Unterschied!

Viele Grüße

von Lars Willmann,  Quartiersmanager und vom Vorstand des SC Hainberg   

09.11.2023

Fit for Family

3F-Schnuppertag

Wir möchten uns und unser Projekt „3F – Fit for Family“ vorstellen und laden herzlich zu einem Kennenlernnachmittag mit tollen Workshops und Angeboten zum Mitmachen ein.

Einladung für Fachkräfte hier ansehen

Einladung für Familien ansehen

25.06.2023

Bernd Jankowiak - Hainberg verliert ein prägendes Gesicht

Bernd Jankowiak 2013 als Trainer der ersten Hainberger Damenmannschaft.

(rm) Die 10 auf dem Rücken war für ihn nicht nur eine Ehre, er gab dieser Nummer beim SC Hainberg ein Gesicht. Zu gut verkörperte Bernd den spielenden Mittelfeldspieler beim SC Hainberg. Seine Spezialität - die Freistöße in das gegnerische Tor "zu zaubern", ist noch heute unvergesslich. Von 1980 - 1985 war Bernd Jankowiak nach der Vereinsgründung, die er mit initiierte, Spielertrainer der ersten Mannschaft und führte sie zu zwei Aufstiegen. In seiner zweiten Amtszeit von 2002-2007 verstand es Bernd immer wieder mit jungen Talenten aus den eigenen Reihen die Bezirksliga zu halten. 2013 wagte er sich dann auch an das Thema Damenfußball und war der erste Trainer der Hainberger Damenmannschaft.

Seine größten Erfolge hatte Bernd als Trainer unserer A-Jugend 2003, mit der er kurz vor dem Aufstieg in die Niedersachsenliga stand.

Geboren und aufgewachsen in der Langen Geismarstraße packte „Berndchen“ abseits des sportlichen Geschehens bei den Bauprojekten der Hainberger immer mit an. Er gehörte auch im sportlichen Ruhestand zu den Stammgästen bei den Heimspielen der Ersten und wurde als Ratgeber und Freund geschätzt.

2021 erhielt Bernd Jankowiak die Diagnose Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), eine fortschreitende Erkrankung der Bewegungsneuronen, die zu Muskellähmung führt. Die Krankheit ist nicht heilbar Trotzdem behielt Bernd seitdem seinen Optimismus und suchte so lange es ging den Weg in die Hainberger Öffentlichkeit.

Am 08. Juni ist Bernd Jankowiak im Alter von 73 Jahren gestorben. Der Hainberg hat einen seiner prägenden Menschen verloren!