25.11.2018

Mehr Training - Mehr Mobilität - Mehr Teilhabe für Rollstuhlnutzer*innen

Workshop in der Funsporthalle am 27.01.2019 und 24.02.2019

Der SC Hainberg unterstützt deine Intiative zur Erhöhung der Mobilität von Rollstuhlfahrern. Das Team des FIBS (Forschungsinstitut für Inklusion durch Bewegung und Sport) untersucht, wie es gelingen kann, Mobilitätstrainings für Rollstuhlnutzer*innen bundesweit zu etablieren.
Dazu werden an unterschiedlichen Standorten nach speziellem Konzept Mobilitätstrainings geplant. Das Besondere daran ist, dass Sie als Teilnehmer*in zwei gemeinsame Trainingseinheiten im Abstand von vier Wochen wahrnehmen.
In der Zwischenzeit erhalten Sie Zugang zu der zugehörigen Onlineplattform um das Training zu Hause weiterzuführen. Dabei stehen Ihnen Mobilitätslotsen (selbst Rollstuhlfahrer*innen) zur Seite.
Mit den Ergebnissen der Trainings unterstützen Sie unsere Forschung und die Entwicklung von zielführenden Mobilitätstrainings für Rollstuhlnutzer*innen.

In der Funsporthalle gibt es dazu zwei Angebote:

Trainingstage: 27.01.2019 und 24.02.2019, jeweils von 9.00 - 17.00 Uhr

Anmeldung:Tanja Bungter FIBS gGmbH0 22 34-205 23 72bungter@fi-bs.deIn

Interessenten, die sich für die Online-Angebote interessieren, erhalten die Zugangsdaten über Andre Pfitzner (Andre.Pfitzner@sc-hainberg.de)

12.11.2018

Meistershirts für eine goldene Generation

Aktuelle E2 wird für ihren Kreistitel als F1 belohnt

Max Hobrecht und Benjamin Krieft mit ihrer "Goldenden Genaration 2009"

(rm) "Sind das unsere Meisterhsirts?" war die erste Frage von Till Krieft, als Jugendkoordinator Roman Müller am Sonntag zur verabredeten Übergabe vor einem Blitzturnier seines Teams erschien.

Er erfüllte damit ein Versprechen des SC Hainberg, dass alle Jugendspieler für einen Meistertitel mit einem Shirt belohnt werden. Die Jungs des Jahrgangs 2009 spielen in nahezu unveränderter Besetzung seit den G-Junioren zusammen und sind nach dem Hallentitel bei den Kleinen 2016 im Sommer nun auch Kreismeister der F-Junioren auf dem Feld geworden. "Die Mannschaft ist eine echte Bolzplatztruppe, spielt fast täglich auf einem der beiden kleinen Kunstrasenplätze am Hainberg" beschreibt Teamkoordinator Benjamin Krieft den Charakter des Teams. Konsquenterweise spielen sie fast komplett in der Kreisauswahl.

"Wir freuen uns natürlich über die Entwicklung der E2, die von den Hainberger Juniorcoaches Max Hobrecht und Luc Dettmer trainiert werden" meint Roman Müller, der jedoch am meisten von der ehrfürchtigen Freude der Jungs bei der Übergabe des Shirts beeindruckt war.  "Allein das hat schon die Anschaffung der Shirts gerechtfertigt" so Müller.

Die anderern Mannschaften F2, E2 und D1, die im Sommer zu Meisterehren kamen, bekommen und nach und nach ihre Shirts überericht.

11.11.2018

Die letzten Fotos für das Sticker-Album des SC Hainberg

Foto für Klein-Boller an der Straßenkreuzung

Zwei "Bollers" auf einem Bild: Noah und Daniel v. Werder

(rm) Das Projekt "Stickeralbum" des SC Hainberg erreicht seine Schlussphase. Wer in den letzten Wochen noch nicht von Jugendkoordinator Roman Müller abgelichtet wurde, der gerät so langsam in Torschlusspanik die Aufnahme in das Klebealbum zu verpassen.

So auch Noah von Werder, der beim Fototermin letzte Woche fehlte. Die Aufnahme entstand letztlich am Sonntag auf der Straßenecke als sich die Autos von Vater Daniel und Jugendleiter im Hainberg-Revier begegneten. Gut, dass der Fotograf ein Hainberg-Trikot dabei hatte, und so wurde das Foto kurzerhand am Straßenrand gemacht.

Roman Müller nutzte die Gelegenheit gleich für ein Foto vom kleinen und großen "Boller", der kurze Zeit später dür die 3. Herren auf dem Platz stand. Sohn Noah, der schon in der seinen Trainer mit weiten Einwürfen beeindruckte, spielt übringens in der E1.

 

25.09.2018

Fußball-Flohmarkt am Hainberg

ein Anfang ist gemacht

(rm) Ein gelungene Premiere feierte der erste Fußball-Flohmarkt des SC Hainberg. Rita Djuren hatte kurzfristig zum Verkauf gebrauchter Sachen aus dem Fußball- und Sportbereich aufgerufen. "Ein Anfang ist gemacht, der Standpunkt des Marktes ist gut, mit mehr Vorlauf werden es beim nächsten Mal bestimmt nocht mehr Anbieter" meinte die Organisatorin hinterher. Sie selbst hatte die zahlreichen Fußballschuhe iher Kinder zum Verkauf gestellt, die eine ganze Tischtennisplatte füllten.

Luis Dudley und Lukas Kriegesmann (im Bild) hatten sich den Platz vor dem Vereinsheim gesichert und boten ihre alten Hainberg-Textilien sowie zahlreiche BvB-Trikots an.