Aktuelle News aus dem SC Hainberg

08.09.2018

C1 gewinnt beim Tabellenführer Rotenberg in Rhumspringe

4:2-Sieg nach 0:2 Rückstand

Mahjar Nekuenia (rechts) traf doppelt zum Ausgleich

(rm) Nach drei Wochen Spielpause hat die C1 in der Kreisliga einen wichtigen Auswärtssieg gefeiert. Sie gewann beim Tabellenführer Rotenberg in Rhumspringe mit 4:2 Toren. Dabei lagen sie nach einer Viertelstunde schon mit 0:2 zurück. Erst danach legten sie ihre Anfangsnervosität ab und kamen durch zwei Treffer von Mahjar Nekuenia zum Ausgleich.

Nach dem Wechsel brachte Tom Hobrecht sein Team erstmals in Front, bevor Tiaga Prieto für die endgültige Entscheidung sorgte.



08.09.2018

B1 mit deutlichem 6:0-Heimsieg gegen Vechelde

nach zwei Siegen in der Bezirksliga angekommen

Stürmer Lukas Strüber war in dieser Szene, die zum Elfmeter führte, nur schwer zu bremsen

(rm) Am Ende war es ein deutlicher Sieg für die Hainberger B-junioren im Heimspiel gegen Vechelde. Die Gäste reisten aufgrund des Staus auf der A7 mit fast einstündiger Verspätung an und mussten zu neunt starten. Die Gastgeber taten sich in der Anfangsphase aber schwer und kamen erst nach 20 Minuten zur Führung durch Lukas Strüber.

Nach dem Wechsel schnürte Anton Köchermann in seinem bisher besten Spiel für den SC Hainberg einen Doppelpack und sorgte für die Vorentscheidung. Lukas Strüber, Luis Steiner und Max Hobrecht sorgten für den 6:0-Endstand gegen in der 2. Hälfte chancenlose Gäste. Miran Hamza vergab zudem noch einen Foulelfmeter. Simon Faust, Emil von Gaza und Thorben Linne aus der B2 gaben einen guten Bezirksliga-Einstand. Mit sechs Punkten haben sich die Hainberger damit im Mittelfeld etabliert.



08.09.2018

6:2 - Hütte voll für Petershütte

E2 pirscht sich an die Kreisliga-Quali

(rm) Als die Gäste aus Petershütte, einem Vorort Osterodes, nach dem Wechsel auf 3:2 verkürzten, geriet der Hainberger kurz in Gefahr. Als Jorin Lux nach dem Doppelpack von Jacob Bode kurz vor dem Ende zum 6:2-Endstand traf war der zweite Sieg in der Kreisliga-Quali unter Dach unter Fach.

Insbesondere in Halbzeit 1 spielten die Jungs von Max Hobrecht und Luc Dettmer überzeugend und führten zur Pause durch Tore von Paul Baumgart und Oskar Saad verdient mit 3:1.

Mit sieben Punkten liegt das Team des jüngeren Jahrgangs 2009 nun auf Platz 6, einen Rang hinter dem begehrten fünften Rang, der in der Rückrunde einen Kreisliga-Startplatz bedeuten würde. "Das wäre für uns ein toller Erfolg!" meinte Head-Coach Benni Krieft.



08.09.2018

D1 weiter mit weißer Weste

2:0-Heimsieg gegen den RSV Geismar

Franz Lockemann war Hainbergs Taktgeber im Mittelfeld, wie hier angefeuert von Paolo im Hintergrund.

(rm) Mit einem 2:0-Heimsieg hat die D1 in der 1. Kreisklasse ihre weiße Weste bewahrt. Mit 12 Punkten und 6:0 Toren ist sie in der 1. Kreisklasse weiterhin Tabellenführer.

Die Mannschaft von Marcel Klapproth und Paolo Pelli war über fast die gesamt Spielzeit tonangebend, verpasste es aber insbesondere vor der Halbzeit trotz vieler Chancen einen klaren Vorsprung herauszuspielen. Allerdings traf lediglich Kapitän Titus Moog 10 Minuten vor der Pause aus kurzer Distanz. Einige Zuschauer bekamen das gar nicht so richtig mit, denn der Ball war durch ein Loch im Netz gerutscht.

Nach der Pause dauerte es bis 5 Minuten vor dem Abpfiff, ehe Kilian Leitl den Sack zumachte. Die Gäste hatten anschließend noch zwei gute Möglichkeiten, doch Moritz kurz verkürzte zweimal glänzend den Winkel. "Wir werden immer ein Stückchen besser!" freute sich Paolo nach dem Spiel. "Wir müssen den Jungs jedoch Zeit geben!"



07.09.2018

C2 verteidigt die Tabellenführung

Souveränes 7:0 in Friedland

Mit Dynamik und Übersicht - Paul Dykmanns traf dreimal!

(rm) Die C2-Junioren haben ihrer Tabellenfühung durch einen souveränen 7:0-Auswärtssieg beim Tabellenzweiten JSG Friedland/ Lein-Rosdorf verteidigt.

Mit zuletzt Siegen im Rücken spielte das Team von Robin Gröling und Roman Müller von Beginn an selbstbewusst und offenisv. Schon nach 20 Minuten stand es durch Tore von Paul Dykmanns und Lambi Mystakidis 3:0. Zur Halbzeit hatten beide den Vorsprung auf 5:0 ausgebaut.

In Halbzeit 2 ging die klare spielerische Linie durch die zahlreichen Wechsel zwar etwas verloren, doch die Gastgeber kamen nur selten gefährlich vor das Tor der Hainberger. Stattdesen bauten Aaron Ohlef und Juistin Gisbrecht das Ergebnis auf 7:0 aus.

Damit blieb die Mannschaft auch im vierten Spiel ungeschlagen und spielte dabei dreimal zu "Null", ein Verdienst der Defensive um Kapitän Moritz Kurz und "Sechser" Carl Ruhmland, die als 2004er mit Kreisliga-Erfahrung ihre "jungen" Mitspieler Konstantin Brockmann, Willi Rexroth, Nico Rohde, Lolo Haubrock und Gianluca Caminottoaus aus den Jahrgängen 2005/2006) immer wieder gut in Position dirigieren.

Als nächster Gegner wartet am 15. September die Reserve des MF Göttingen, dem Mädchenfußballclub Göttingens.

 



03.09.2018

D1 mit Catenaccio - drei Siege ohne Gegentor

Hainberg hat einen Trapattoni

Zusammen 88 Jahre - Marcel Klapproth und Paolo Pelli

(rm) Mit drei Siegen ist die D1 in die Saison gestartet. Nach dem 2:0 gegen Weser Gimte zum Aauftakt gab es in Münden und am  Samstag gegen Grone zwei 1:0-Erfolge.

"Der letzte Sieg war allerdings glücklich" meinte Marcel ehrlicherweise. "Aber die Jungs haben toll gekämpft, wir hatten keinen Auswechselspieler" ergänzt Paolo Pelli, der seit August zusammen mit Marcel an der Seitenlinie des 2006er-Jahgangs steht.

Während Marcel seine Trainerkarriere im letzten Jahr startete, kann Paolo schon auf viel Erfahrung im italiensischen Jugendfußball zurückblicken.

Seit zwei jahren wohnt der pensionierte Lehrer zusammen mit seiner Frau, die aus Westdeutschland stammt, in Göttingen. "Irgendwie brauchte ich eine neue Aufgabe, vor allem um besser deutsch zu lernen" erzählt Paolo Pelli, dessen Name wie ein Italiensische Gedicht klingt und der, wenn er erzählt an Giovanni Trapattoni erinnert.

Und die Arbeit mit den Jungs und Marcel macht ihm Spaß. Dass er ihnen den italienischen Catenaccio verodnet hat, wird von Paolo weder bestätigt nmoch dementiert. Sich als Mannschaft zu verstehen und zu lernen ist im wichtig. Wenn dann auch noch Siege herausspringen umso besser.

Das viel umjubelte Siegtor am samstag schoss übrigens Franz Lockemann.



03.09.2018

Starker Abschluss einer starken Saison

E2 sicherte sich den Staffeltitel im Sommer und spielt nun als D2

Nach einer bewegten Vorsaison hat die Mannschaft 2017/18 richtig zusammengefunden und eine tolle Entwicklung genommen. Nach einer erfolgreichen Vorrunde auf dem Rasen drehten die Jungs in der Halle richtig auf und kamen bis in die Vorschlussrunde der HKM, wo sie nur knapp und unglücklich ausschieden. In der Rückrunde setzte sich der positive Trend fort: Die Mannschaft wurde auch draußen zum Schrecken der Gegner und am Ende souverän Staffelmeister. Am Ende steht: eine Truppe mit Talent, Spielfreude, einem wachsenden Teamgeist und einem dank der ausgezeichneten Trainerarbeit  immer besseren Spiel- und Taktikverständnis. Alle freuen sich auf die neue Saison in der D-Jugend. Da dort mehr Feldspieler als in der E-Jugend auf dem Patz stehen, darf der Kader ruhig noch etwas breiter werden. Für Neuzugänge ist die Mannschaft also offen. Als Co-Trainer ist nun Florian Härtel aus der B-Jugend an Bord.

Özlem Demirel



02.09.2018

C2 gewinnt gegen West mit 2:0

...und übernimmt die Tabellenführung

Hainbergs kleinster Willi Rexroth mit perfektem Kopfballtiming

(rm) Die C2 hat ihren guten Saisonstart perfekt gemacht. Nach einem Punkt bei Werratal und einem Sieg in Gimte gewann das Team von Robin Gröling und Roman Müller auch gegen den JFV West mit 2:0.

Im ersten Heimspiel der Saison legten die Hainberg nach 10 Minuten ihre Anfangservosität ab und kombinierten zunehmend besser. Der Lohn war das 1:0 durch Jonas Koch nach 20 Minuten, der von Felix Seidel bedient wurde.

Nach dem Wechsel sorgte Paul Dyckmanns nach 55 Minuten auf Vorarbeit vom Lambi Mystakidis mit dem 2:0 für die Vorentscheidung.

West hatte seine beste Gegelenheit kurz vor dem Ende, die Keeper Theo Bachmann allerdings glänzend parierte.

Am Dienstag geht zum Spiel beim akteullen Zweitplatzierten,der JSG Friedland/ Rosdorf.

 

 



12.08.2018

Generation Hainberg C

Erfolgreiche Tests nach Teambildungstag

Teambildung in Drachenboot - Hainberger Junioren der C1 und C2.

(rm) Das Projekt "Ein Team, zwei Mannschaften - zusammen trainieren und getrennt siegen" hat die Vorbereitungsphase erfolgreich abgeschlossen. Die 35 Spieler der D1 und C1 des Vorjahres abolvierten zum Ende der Vorbereitungsphase einen  Teambildungstag und waren anschließenden in Ihren letzten Tests erfolgreich.

Nachdem am Samstag zunächst das Drachenboot auf dem Kiessee im Mittelpunkt stand, gab es noch vor dem leckeren Mittagessen (Danke an Stefan und Annika Ische) drei Teamaufgaben für Kopf, Herz und Verstand zu lösen. Anschließend erlebten viele der Jungs den couragierten Auftritt der Hainberger B-Junioren mit, die sich dem Landesligisten SC Göttingen 05 erst im Schlusspurt mit 1:2 geschlagen geben musste. Die C-Junioren Arne Wedrins und Matti von Taube schnupperten hier ihre ersten Minuten B-Bezirksliga-Luft.

Am Sonntag gingen die Jungs dann in zwei Teams an den Start. Eins gewann unter derr Leitung von Robin Gröhling und Roman Müller auf heimischen Rasen gegen den Kreiligisten FC Gleichen glatt und übnerzeugend mit 6:0 (3:0). Das andere wurde bei einem gut besetzten C-Jugendturnier in Hannover mit ihren Trainern Lars Willmann und Helmut Hobrecht hervorragender Zweiter.

Am kommenden Wochenende geht es nun erstmals um Punkte. Die C1 tritt in der Kreisliga am Freitag um 17:30 Uhr in Grone an, die C2 reist in der 1. KK nach Laubach zur SG Werratal (Anpfiff um 14:00 Uhr).

Die C3, die als ehemalige D2 zusammengeblieben ist, muss um 13 Uhr bei der JSG Rosdorf/ Friedland in Dramfeld antreten.

 

 



07.08.2018

F3 komplettiert Meisterreigen

Trainer Tobias Stange blickt auf eine erfolgreiche Saison

Drei Trainer und neun Spieler: Aucan Vöhringer, Tobias Stange und Mohamed Mabrouk mit ihren Spielern

Unser 2010er Jahrgang musste sich mit 6 weiteren Mannschaften in der 2. Kreisklasse-Fairplay-Liga messen.

Das ging zunächst in der Hinserie ohne Punktverlust und somit 18 Punkten bei einem Torverhältnis von 45:7 Toren recht eindeutig aus, in der Rückserie konnten wir aufgrund eines Unentschiedens gegen RSV Göttingen 05 IV diese makellose Bilanz nicht ganz fortsetzen. Am Ende schlugen hier 16 Punkte bei identischem Torverhältnis wie in der Hinserie (erneut 45:7 Tore! (purer Zufall oder kaltblütige Arroganz?)) zu Buche. Wir sind stolz auf diese Leistung und den Teamgeist.

 

Unser großzügiger Kader zeichnet sich zunächst durch unsere 2 Tormänner aus:

LEO mit Auge für das eröffnende Spiel in den Raum, TILL wie seinerzeit -KOWSKI mit starken Reflexen auf der Linie.

In der Abwehr das Bollwerk mit ägyptisch-eichsfeldischen Wurzeln: YASSIN und ENNO, beide mit Einsatz beim Grätschen streng über der Grasnarbe, daneben MATHIS, ARON und FELIX, die die Bälle souverän nach vorne spielen.

Davor als Motor und Lenker des Spiels CHRISTIAN, der als Kind in irgendeinen Kessel mit Zaubertrank gefallen sein muss: läuft noch, wenn seine Teamkollegen längst zu Bett gegangen sind.

Das Getriebe und Schaltstelle im Mittelfeld NICLAS, sieht jede Lücke in den gegnerischen Reihen, um von überall einzunetzen – notfalls auch von der eigenen Grundlinie.

Im Spiel nach vorn - körperliche Größe korreliert hier umgekehrt proportional zum technischen Können – CONSTANTIN und ELIAS „the machine“ Mabrouk.

Im Sturm auf den Außenbahnen LUIS und CARL – beide wie seinerzeit Lars Bastrup beim HSV: genauso blond, genauso Flügelflitzer.

Und schließlich das kongeniale Sturmduo MAXI (hatte entscheidenden Anteil an den 90) und JULIUS mit linker Klebe, die durch CR7-Jubel-LEON ergänzt werden.

In der kommenden Saison werden wir durch LEN verstärkt, auf den wir uns sehr freuen.

Da der Meistertrainer AUCAN Richtung Socceroos verlassen hat, um dort Fußballaufbauhilfe zu leisten, werden als Interimstrainer die beiden Väter SIMO und TOBI an der Linie stehen und die Jungs fit für die Kreisliga machen.

Hoffentlich können wir an die Erfolge der ehemaligen F1 in der Kreisliga anknüpfen!

                                                                                                                                                                            Tobias Stange



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
Veranstaltungskalender
Mitglied werden
Clubhaus SC Hainberg

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.