hier geht es zu den Fotos der Jugend

A-Jugend

B1-Jugend

B2-Jugend

C1-Jugend

C2-Jugend

C3-Jugend

D1-Jugend

D2-Jugend

E1-Jugend

E2-Jugend

E3-jugend

E4-Jugend

F1-Jugend

F2-Jugend

G1-Jugend

B-Mädchen

Aktuelle Berichte

 
21.03.2012

A-Junioren morgen mit schwerem Ligaspiel in Wolfenbüttel!!!

Mit einer schmerzhaften und zugleich völlig unnötigen Niederlage startete unsere Bezirksliga- Juniorenmannschaft in die harte Rückrunde. Binnen 60 Sekunden verspielten die Jungs eine sichere 1:0 Führung gegen die enttäuschende Ligakonkurrenz aus Bilshausen. Das hatte sich das Team um Kapitän anders vorgestellt. Schließlich spielt man in diesem Jahr um den Klassenerhalt.


Am Donnerstag geht es nun zum MTV Wolfenbüttel. Die Mannschaft aus der Jägermeisterstadt (in Wolfenbüttel wird das Lieblingsgetränk unseres Präsidenten Martin Burkert hergestellt :-)) ist eine technisch sehr versierte Truppe. Dies musste unser Team im Heimspiel feststellen. Damals sind wir über den Kampf und über eine eiskalte Torausbeute (Hille aus 35 Metern sowie Artur nach einem Konter) zu einem wichtigen 3er gekommen.


Wir sind gespannt, wie unser Team die 125 Kilometer- Anreise wegsteckt. „Viele Ausrutscher können wir uns nicht mehr leisten…“ so das Statement des Kapitäns Helmut.


Ein genauer Spielbericht folgt dann am Freitag.


SPAGHETTI.



26.02.2012

A- Junioren testen morgen gg. SVG Einbeck!

Der Test gegen den klassenhöheren Konkurrenten aus der Bierstadt Einbeck ist ein guter Start in die Rückrundenvorbereitung für die Bezirksliga. So das Fazit des Trainerduos Hille- Dreher.


Die Halllensaison ist nun beendet. Der Fokus wird ab jetzt komplett auf die Rückrunde gelegt. Unser A- Team wird noch einige Testspiele absolivieren. (JSG Leine- Friedland / Nikolausberger SC / Sparta Göttingen)


Wir freuen uns auf Hainberger- Zuschauer :-).


SPAGHETTI.



06.02.2012

Vom Eklat zum Sieg – Hainberger A-Jugend Turniersieger!!!

Einen Riesenaufwand betreiben die JSG Werratal und die JSG Nieste/Escherode für ihr Rundumbanden Turnier in der Sporthalle in Landwehrhagen. Mit Erfolg, denn die Veranstaltung ist – eigentlich – eine absolut gelungene Sache. Zehn Mannschaften aus den Bereichen Südniedersachsen und Nordhessen spielten am Freitagabend ab 19.00 Uhr in zwei Vorrundengruppen gegeneinander.


Bei uns war die Motivation sehr hoch. Endlich mal ein erfolgreiches Hallenturnier zu spielen war das Ziel.
Nur die individuelle Vorbereitung trug teilweise wieder mal echte Hainberger Züge: Leo hatte ein paar „Hallenschuhe“, die irgendwo zwischen „Tempelflitzern“ und „Chucks“ anzusiedeln waren, wohl eher zufällig zu Hause gefunden, Pfitzy – der mit dem sagenhaften Bizeps – regelte seine beruflichen Verpflichtungen noch aus dem Bus durch eine – ohne jeden Zweifel vom Arbeitgeber erfreut zur Kenntnis genommene – Absage auf dem Anrufbeantworter: „Sorry, ich komme heute nicht, ich muss ein Turnier gewinnen !“ Gut so.


Zum Turnierauftakt ein klarer 4 : 1 Sieg gegen den hessischen Vertreter FSK Vollmarshausen. Wir Trainer - Christian, Klaus und ich - schauten uns ein wenig verwundert an, angesichts der konsequenten und in weiten Teilen konzentrierten Auftaktleistung. Sollte das heute was werden?
Auch im nächsten Spiel, Stadtderby gegen die starke A-Jugend der SVG Göttingen 07, zeigte die Truppe eine gute Leistung und gewann 3 : 2.


„Noch ein Sieg und wir sind im Halbfinale“, war die Ansage vor dem Spiel gegen JSG Nieste/Escherode II. Eine absolut überlegene Partie gewannen wir 5 : 0. Das Trainerteam war zufrieden, denn es war den Jungs in den bisherigen Partien oft auch in schwierigen Situationen gelungen, spielerische Lösungen zu finden.


Das Spiel gegen JSG Werratal I war dann bedeutungslos – dachten wir jedenfalls. Eine teilweise unkonzentrierte Leistung reichte gegen die starke Heimmannschaft – immerhin Tabellenführer der Kreisliga - nicht. Das 0 : 1 am Ende war ein deutliches Signal, dass erfolgreiches Spielen in der Halle Konzentration und Motivation voraussetzt. Ohne das geht nichts. „Also Leute, seid im Halbfinale wieder voll dabei,“ war die Mahnung der verantwortlichen Begleiter.


Halbfinale ? Welches Halbfinale ? Plötzlich war der Turniermodus verändert. „Die Gruppenersten spielen das Finale gegeneinander, die Gruppenzweiten spielen um Platz drei, usw.“, war nun der Plan der Turnierleitung. Zufällig war die Gastgebermannschaft nach dem Sieg gegen uns im letzten Spiel auch Gruppenerster in unserer Gruppe.
Meint ihr das ernst? Ja! Okay Leute, Abgang, wir fahren nach Haus. Das Spiel um den dritten Platz spielen wir nicht. „Hainberg boykottiert das Turnier!“


Und jetzt sind wir oben angekommen. Da waren wir also eigentlich schon weg. Wir kamen uns wirklich total veralbert vor. Aber die Turnierleitung kam dann doch – auch aufgrund des Einsatzes des Trainers der JSG Werratal – zur Vernunft. Zumindest die Halbfinals sollten nun gespielt werden. Wieder anziehen, Leute.
Gegen die starke Mannschaft des JFV Northeim gelang dann ein 2 : 1 Halbfinalsieg. Keeper Damon Mojaddad erzielte den Siegtreffer durch einen unhaltbaren Schuss von der Mittellinie.


Im Finale dann die Revanche gegen die JSG Werratal I. In dieser Partie waren nun alle voll dabei. So oft haben wir die Chance auf einen Turniersieg nicht. Am Ende gewinnen wir nach überlegener Partie mit 3 : 2.
Es ist nach 00.00 Uhr, als der Schiri das Finale abpfeift. Jetzt aber ab nach Hause. Eiseskälte und leichter Schneefall sorgen auch noch für glatte Straßen. Freude und Übermut herrschen auf der Rückfahrt. „Ey Olli, wenn du in der Kurve nicht die Handbremse ziehst, bist du’ne Pussy“. Ich bin dann eben als „Pussy“ nach Haus gefahren, aber immerhin als glückliche „Pussy“.


Die Vertreter des stolzen SC Hainberg im hessisch-niedersächsischen Grenzgebiet:
Damon Mojaddad, Enno Carmignano, Artur Helmut, Josip Grbavac, Valle Suchfort, Leo Velasquez, Alex Hafner, Niklas „Bizeps“ Pfitzner.


Hinter der Rundumbande rundum zufrieden:
Spaghetti Dreher, Klaus Kolb und Olli Hille



06.01.2012

A Team verkauft sich vernünftig beim 1. Spieltag SPK&VGH Cup

Gegen die Vertretung aus der Junior Premier League ist das genannte Ergbnis leider etwas zu hoch ausgefallen. Unsere "Junghainberger" hielten die Partie ca. 3 Minuten offen. Dann liess allerdings etwas die Konzentration nach. Ärgerlich ist es, dass Nici Becker sowie Niklas Pfitzner ein 2 gegen 1 gegen den englischen Goalie nicht genutzt haben.


Gegen den JFV (ehemals RSV Göttingen 05) mussten sich unsere Jungs mit 2:4 geschlagen geben. Allerdings war in diesem Spiel weitaus mehr möglich gewesen. Die "05er" wurden arg unter Druck gesetzt. Das 1:3 erzielte Alex Hafner, das 2:4 unser Kapitän Artur Helmut. Ob die 05er im Turnier wirklich was reissen, ist unserer Ansicht nach fraglich... Zu unsicher wirkten sie in vielen Aktionen. Leider hat uns in diesem Spiel auch etwas Glück gefehlt.


Gerne hätte das Hainberger- Team den Wetteinsatz von Coach Spaghetti gesehen :-).


Hier die heutigen Spiele:
20:45 Uhr gegen den Vorjahresfinalisten 1. FC Köln
22:30 Uhr gegen den Ligakonkurrenten SV BW Bilshausen
23:00 Uhr im letzten Spiel des Tages gegen DSC Dransfeld


SPAGHETTI



... | 91 | 92 | 93 | 94
Veranstaltungskalender
Mitglied werden
Clubhaus SC Hainberg

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.