hier geht es zu den Fotos der Jugend

A-Jugend

B1-Jugend

B2-Jugend

C1-Jugend

C2-Jugend

C3-Jugend

D1-Jugend

D2-Jugend

E1-Jugend

E2-Jugend

E3-jugend

E4-Jugend

F1-Jugend

F2-Jugend

G1-Jugend

B-Mädchen

Aktuelle Berichte

 
07.10.2018

D1 ist Herbstmeister

4:3-Sieg im "Endspiel" bei der JFV West

 Paolo Pelli (hinten links) und Marcel Klapproth mit ihren Herbstmeistern

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

HERBSTMEISTER! So heißt es in der 1. Kreisklasse bei der Mannschaft um Marcel Klapproth und Paolo Pelli. Und dass, obwohl die Vorbereitung sehr kurz ausfiel und das Team neu formiert wurde. Mit Franz Lockemann, Marian Klingebiel und Leon Töppe stießen aus der D2 neu zum Team, mit Antal Mimkes, Paul Jacob und Kilian Leitl kehrten drei Spieles nach einem Jahr Spielpause zurück. Hinzu kam die neue „Alt-Jung-Connection“ an der Seitenlinie mit Marcek Klapproth (19), der das Team als D3 seit Winter 2017 coacht und Neu-Hainberger Paolo „Trapatoni“ Pelli (69). Und dieses Duo fand sich schnell. „An Paolo schätze ich, dass er die Jungs permanent weiterentwickeln möchte und viele Kleinigkeiten erkennt, wo er den Jungs Tipps geben kann“ lobt Marcel seinen Seniorpartner, der sich via Mail beim SC Hainberg nach einer Trainiertätigkeit erkundigt hatte.

Mit vielen und intensiven Trainingseinheiten kam das erste Punktspiel gegen Tuspo-Weser-Gimte näher. Als das Spiel begann sah man wie sehr die Mannschaft am Training teilgenommen hat mit vielen schönen Spielzügen und Freude. Dies zog sich bis zum Ende der Hinrunde. Fünf Spiele gewann das Team ohne Gegentor und so kam es zum finalen Spiel um die Herbstmeisterschaft bei der bis dahin ebenfalls noch ungeschlagenen JFV West.

Am Ende siegten die Hainberger aufgrund „des unbedingten Willens Herbstmeister zu werden“ so Trainer Marcel mit 4:3.

Mit diesem tollen Gefühl geht die D1 nun in die im November beginnende Hallenrunde.



28.09.2018

C2 schiebt sich wieder auf Platz 1

4:0-Heimerfolg im Nachholspiel gegen TG Münden

Aaron Ohlef legte mit seiner Dynamik den Grundstein zum Erfolg

(rm) Mit einem 4:0-Heimsieg über die TG Münden haben die C2-Junioren am Donnerstag in der 1. Kreisklasse wieder die Tabellenführung übernommen. Die Mannschaft tat sich gegen die kompakt stehenden Gäste zunächst allerdings schwer und kam kaum zu Torchancen. Gegner Münden kam allerdings auch nicht zu gefährlichen Aktionen, da die Defensivereihe der Bla-Weißen erneut sehr sicher agierte.

Erst als Trainer Roman Müller mir Justin Gisbrecht und Aaron Ohlef zwei schnelle und körperlich starke  Außenstürmer brachte, kamen die Hainberger zu ihrem ersten Treffer, als sich Aaron über links durchsetzte und flach ins lange Eck traf. Lambi Mystakidis erhöhte noch vor der Pause auf 2:0, als er sich einen zu kürzen Rückpass erlief und per Lupfer einnetzte.

Nach der Pause sorgten Justin Gisbrecht und Aron Ohlef rasch für die Vorentscheidung zum 4:0. Die C-Kicker spielten in dieser Phase auch ihren technischen Vorteile aus. Allerdings verpassten sie bis zum Ende gleich merhfach weitree Treffer. Am Ende reichte das 4:0 um mit einem Tor an der punktgleichen SG Werrtal vorbeizuziehen, von der man sich im ersten Spiel 1:1 getrennt hatte.

Im letzten Vorrundenspiel beim Nikolausberger SC geht es nun am Samstag um den Titel des Herbstmeisters. Anpfiff ist um 14 Uhr.



24.09.2018

Torwarttraining für Hainberger Jugend

Ralf Djuren als Jugendtorwarttrainer sorgt für Basisschulung und Feinschliff

Jugendtorwarttrainer Ralf Djuren mit Linus,Till, Fabian und Mika, vier Keepern aus dem F- und E-Bereich

Seit diesem Frühjahr hat der SC Hainberg mit Ralf Djuren einen Jugendtorwarttrainer. In drei Trainingsruppen kümmert sich gelernte Tischtennisspieler in verschiedenen Trainingsruppen um insgesamt 14 Torhüter von den F- bis zu den A-Junioren.

Dabei setzt Ralf Djuren auf ein abgestimmtes Programm, für das er seine Keeper in den Spielen regelmäßig beobachtet. Zudem ist er  auch Teambetreuer der A-Junioren, wo derzeit noch sein Sohn Luca spielt.



23.09.2018

Spannendes Finale bei den Bolzplatzhelden

F1 wird Zweiter nach Siebenmeterschießen

Zufriedene Finalisten des SC Hainberg und des SC 05 Göttingen beim Turnier der Bolzplatzhelden in Seulingen

Die ganz Alten unter den Zuschauern fühlten sich an das Fritz-Walter-Wetter vom WM-Finale 1954 erinnert. Dauerrregen, seifiger Boden und damit ein Untergrund für echte Bolzplatzhelden.

Bei Finalturnier in Seulingen fanden die Hainberger F1-Junioren erst im Endspiel ihren Meister. Im dritten Duell binnen 10 Tagen unterlagen die Spieler von Tobias Stange und Mohammed Mabrouk im Siebenmeter-Schießen dem SC 05 Göttingen.

Keeper Leo Schomburg wurde zum besten Keeper des Turniers gewählt und vom Trainertam gab es zur Belohnung Kino und BG-Basketball.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
Veranstaltungskalender
Mitglied werden
Clubhaus SC Hainberg

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.