F1-Jugend - Berichte

 
23.07.2014

F1 mit guter Leistung beim Turnier in Wolfsburg

Am Finaltag der Weltmeisterschaft war die F1 eingeladen zu einem grossen Turnier in Wolfsburg, bei dem ausschliesslich Teams auf höchsten Kreisliga Niveau vertreten waren.

Gross war die Freude auf Mannschaften wie Hannover,Wolfsburg,Goslar,Gifhorn usw., da wir in der Liga ja stets die gleichen Gegner hatten und so mal etwas sehen konnten:) ( der Kreisligameister RSV I war auch da und wurde durchaus verdient Sieger ).

Die Wetterprognose war noch optimistisch für unser Turnier ( nie wieder höre ich mir vorher so etwas an;))...., was sich aber als " Ente " erweisen sollte.

Die Anlage des TSV Wolfsburg war gigantisch ( ca. 8 Fussballplätze in gross und klein,kunst,hart und rasenflächen, wohin das Auge reichte....das sind wir Hainberger ja nicht gewohnt;)) und der Veranstalter war sehr freundlich.

Was gleich auffiel war die Tatsache, das das Wasser in anderen Regionen das Wachstum sehr zu fördern scheint, denn wir waren bis auf ganz wenige Ausnahmen ,die mit Abstand körperlich kleinste Mannschaft.

Dieses merkte man dann auch gleich im ersten Spiel gegen die starke und sehr rustikale Mannschaft des MTV Gifhorn, die unsere Jungs zu Anfang doch sehr einschüchterte ( oder der unfassbar laute Trainer...)

Aber nach einigen Minuten konnten sich die Männers freischwimmen und sich einige sehr gute Chancen herausarbeiten.Leider schaffte es Maxi nicht den Ball freistehend einzuschiessen und so kam es das Gifhorn seine erste " richtige " Chance zum 1:0 Siegtreffer nutzen konnte.

Im zweiten Spiel gegen die Mannschaft aus Lehnsdorf ( der kleinste war noch grösser als unser grösster Spieler;)), die sehr schnell und körperlich stark aufspielten, ahnte mir böses, doch nach den ersten zwei schnellen Chancen des Gegners besannen sich die Männers auf ihr gutes Passspiel und so konnten wir uns auch wieder sehr gute Chancen über Louis und Perrin erarbeiten. Doch auch hier hiess es wieder nach einem individuellen Fehler 1:0 für den Gegner.

Nun kam Kirchrode ( die mal unsere Körpergrösse hatten:)). Wir legten los wie die Feuerwehr und erspielten uns eine hunderprozentige Chance nach der anderen.....aber das Ding wollte nicht rein.....es war wie verhext....und ja...es kam wie es kommen musste....ein Sonntagsschuss in den Winkel vom  Gegner und wir verloren wieder 1:0.

Dann kam der Moment wo der Wetterfrosch mal sowas von daneben lag und ein heftiges Gewitter und starker Regenfall sorgte fast für ein Turnierabbruch...das WM Finale im Kopf...das Turnier wurde für eine Stunde unterbrochen und wir nutzten das um in der Kabine ein Fussballquiz zu spielen zusammen mit einer Gegnermannschaft.

Dann ging es wieder los und wir spielten gegen Wolfsburg. Und nun endlich war der Knoten geplatzt und wir konnten uns körperlich immer besser in Szene setzen. Das Kombinationsspiel wurde immer besser und Frieder konnte das hochverdiente 1:0 erzielen.Leon setzte gleich mit seinem ersten Treffer für den SC Hainberg noch einen drauf.Chance um Chance  wurde erspielt und wie so oft war unsere Ausbeute mager.Perrin erzielte mit einem Seitfallzieher das 3:0 und Louis nutzte einen weiteren guten Konter zum 4:0 Endstand.

Das nächste Spiel  gegen Hannover ( den späteren Turnierzweiten ) waren wir auch klar überlegen und konnten durch ein Traumtor von Frieder mit 1:0 ind Führung gehen. Doch Sekunden vor dem Abpfiff ging ein Hannoverspieler mit simplen Körpertäuschungen durch vier unserer Spieler und erzielte das 1:1. Das darf so nicht passieren:(

Da die Zeit davonlief wurde das Finale vorgezogen und unsere letzte Partie gegen Salzgitter,  um eine Platzierung um ca.den 7.Platz ( von 14Teams) ,wurde abgesagt.

Die Rückfahrt war eine Wasserschlacht auf der Autobahn und meine Familie und ich sind um 20h45 pünktlich zum Anstoss des WM Finals zu Hause angekommen,

Für unsere Männers war es ein tolles und spannendes Turnier und zeigte uns auch wie in anderen Gegenden Fussball gespielt wird und woran wir noch weiter arbeiten müssen..

Das Finale gewann der RSV gegen Hannover. Leider ging das Finale auch ein wenig unter, bei dem Wetter und dem Zeitchaos.



22.07.2014

SC Hainberg Spieler stellen sich HSV Trainern in Nordhausen

Vor kurzem war es soweit und drei Hainberger Jungs ( Balin aus der G Jugend, Perrin aus der F Jugend und Robin aus der E Jugend ) sowie unser Freund Jannick von der JSG Gleichen machten sich auf den Weg nach Nordhausen um am HSV Jugendcamp teilzunehmen. Bei typisch Hamburger Wetter ging es am Samstag los und 72 Kinder aus Thüringen,Sachsen,Bayern und unsere Jungs aus Niedersachsen machten sich auf um viele neue Eindrücke zu gewinnen und ihr fussballerisches Potenzial weiter zu verbessern.

Bei all dem Spass ,den die Kinder haben sollen, setzen die Trainer aber auch viel Wert auf Disziplin und ermahnen durchaus auch ,wenn es mal droht aus dem Ruder zu laufen. Die Trainer allesamt mind. B Lizenz  und ehemalige Profis waren stets engagiert und immer zu Spässen aufgelegt ohne dabei den Blick auf das Wesentliche zu verlieren.

Für Stefan und mich als Trainer gab es wieder viele neue Anregungen für unser eigenes Training und das schönste war es ...einfach mal Papa sein am Spielfeldrand:)

Die Kinder hatten wirklich viel Spass und unsere Jungs waren wirklich in ihren Altersklassen  die technisch mit am stärksten ( so schlecht kann unser Training wohl nicht sein ).Balin der Jüngste aller Teilnehmer machte es wirklich toll und will unbedingt wieder an einem Camp teilnehmen ( man durfte mit 6Jahren teilnehmen).

Wir freuen uns schon riesig auf das Camp mit dem BVB oben am Hainberg !!!

Auf dem Foto sind unsere Jungs ( v.l. am Trainer hängend Jannik,vorne links Balin,Perrin,Robin und ein neuer Freund aus Nordhausen) mit den Trainern der HSV Schule.



14.06.2014

F1 nach 8:1 gegen Weende Vizemeister der Kreisliga

Keeper Michael voll konzentriert

Am Freitag ging es zu unserem letzten offiziellen Spiel als F Jugend gegen den SC Weende.

Wir begannen wie die Feuerwehr und spielten in den ersten drei Minuten vier super Chancen heraus. Nur allein die Chancenverwertung war wieder nicht ausreichend und so kam es wie so oft , das wir absolut unnötig durch gleich mehrere Abwehrpatzer das Gegentor kassierten in der 5min.. Aber im Gegensatz zu früher  lassen die Jungs die Köpfe nicht hängen und spielten einfach weiter. Und mit voller Stolz kann ich sagen, das der Kombinationsfussball wirklich sehenswert ist und so Chancen im Minutentakt zusatende kamen. So konnte Maxi (9min) das 1:1 nach toller Kombination über Mahyar,Frieder und Perrin im Mittelfeld erzielen.Und so ging es munter weiter. Maxi legte das zweite Tor nach in der 11.Minute. Dann kam das wohl schönste Tor des Tages bei dem Tom aus der F2 ( der sehr sehr spontan aushalf) den Ball auf den Flügel auf Perrin spielte, der nach innen zieht und mit links mustergültig auf Louis flankte, der mit geschickter Körpertäuschung den Torwart in die falsche Ecke schickte und den Ball zum 3:1 einschoss( 12min).Ein Tor wie aus dem Lehrbuch. Super !!!!!!!!

Das 4:1 erzielte Perrin ( 16min) nach toller Vorarbeit von Louis und Lolo. Lolo der eigentlich in der Abwehr spielte konnte immerwieder gefährlich nach vorne stossen , mit dem ruhigen Gewissen das unser Abwehrchef Leon hinten alles im Griff hat. Micha (siehe Bild ) im Tor hatte sehr wenig zu tun und wenn was kam war er zur Stelle.

Den 5:1 Pausenstand erzielte Frieder mit einem fulminanten Schuss ins Eck ( 18min).

Nun hiess es in der zweiten Halbzeit konzentriert zu bleiben und weiter so schön zu kombinieren. Hinten liessen wir fast nichts mehr zu in der zweiten Halbzeit ( es sei denn wir waren mal kurz unkonzentriert ) und vorne lief Angriff auf Angriff.

Das 6:1 erzielte in der 22min Perrin auch wieder nach toller Kombination über Frieder unserem Chef auf dem Platz und Tom, der sich nahtlos in die Mannschaft einfügte und stets gefährlich war.

In der 28min konnte Louis noch auf 7:1 nach tollem Querpass erhöhen, durch einen Schuss in den Winkel.

Und auch dann spielten wir weiter Fussball und liessen Ball wie Gegner laufen. Nur einzig und allein die Chancenverwertung war nicht genügend.

Den Endstand konnte dann Tom erzielen nach einem tollen Solo, der den langen Abschlag zum 8:1 von Micha nutze in der 35min.

 

Wir sind hinter dem RSV 05 verdienter Vizemeister in der Kreisliga sowie in der Halle bei den Kreismeisterschaften. Das ist mit dem Konzept wie wir trainieren  und arbeiten ein toller Erfolg auf das ich unfassbar stolz bin.

gespielt haben:

Micha,Leon,Lorenz, Mahyar,Perrin,Frieder,Tom,Maxi

 

 



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Veranstaltungskalender
Mitglied werden
Clubhaus SC Hainberg

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.