E3-Jugend - Berichte

 
25.05.2014

JSG Jühnde/Scheden/Bühren - SC Hainberg III 2:4

Sieg trotz personeller Engpässe

Klein besiegt groß - Aaron Ohlef

(si) Mit einem 2:4 gegen JSG Jühnde/Scheden/Bühren - die  Spieler des Jahrgangs 2003 waren und 12 Spieler hatten und wir leider nur 8 Spieler -  konnten wir aber weiterhin auf der Erfolgstraße bleiben. Die ersten Minuten waren spannend und beide Mannschaften hatten ihre Chancen. Als wir unseren Respekt vor dem älteren Jahrgang abgelegt haben, wurden unsere Chancen immer mehr und so bekamen wir zwei Ecken, die Hannes super rein gemacht hat. Hannes war heute unser Roadrunner! Er ist super gelaufen und hat die richtigen Pässe gespielt. Kurz vor Pause mussten wir ein Gegentor hinnehmen. Somit stand es zur Halbzeit 1:2. Nach Wiederanpfiff machten wir gleich das 1:3 durch Paul, der astrein die Abwehr stehen gelassen hat. Nach einem guten Zusammenspiel der Jungs, konnte Robin das 1:4 machen. Wir hatten dann noch gute Chancen, aber die wollten einfach nicht rein! Und so gesehen haben wir noch ein Gegentor kassiert. Das Spiel endete mit 2:4 für SC Hainberg. Und ich muss echt sagen, d  ass jede  r für den anderen gekämpft hat und alles auf dem Platz gegeben hat. Weiter so!!!!

Tore: Hannes(2), Paul (1), Robin(1) 



20.05.2014

SC Hainberg III gegen FC Niemetal 5:2

Sieg im Spitzenspiel

Erik Mitzkewitz - Rückhalt und Kreiisausweahlspieler der E3

(SI) Am Samstag kam es zum Spitzenspiel der beiden Mannschaften in ihre Gruppe. SC Hainberg gegen FC Niemetal. Beide Mannschaften haben bis dahin in ihrer Staffelgruppe noch nicht verloren. Es war ein hitziges und kämpferisches Spiel von beiden Seiten.  Aber Dank starker Leistungen vom ganzen Team, gewannen wir am Ende mit 5:2 und konnten unsere Siegesserie fortsetzen. In den ersten Minuten kamen beide Mannschaften immer wieder zu guten Torchancen. Beide Torwarte haben gute Reaktionen gezeigt. Besonders Erik, der es zu Recht geschafft hat in der Kreisauswahl mitzuspielen. Niemetal spielte ein gutes Passspiel und ging mit 0:1 in Führung. Aber wir haben uns davon nicht aus der Ruhe bringen lassen. Seit dem Spiel gegen Adelebsen wissen wir, dass wir,  jederzeit zurück kommen können, wenn wir als Team zusammen arbeiten. Und so war es dann auch. Nach einem sauberen Passspiel schaffte Hannes den Ausgleich. Kurz vor der Pause fiel das 2:1 durch Jannes und damit gingen wir in die Paus  e. Wir w  ussten, das es auch in der 2. Halbzeit noch ein hartes Spiel wird, da Niemetal immer wieder gefährlich vor unseren Strafraum kam und dadurch abermals gute Chancen hatte. Wir aber wollten nicht „locker lassen“ und blieben weiterhin konzentriert. Sofort haben wir erneut zugestellt. Jeder half den anderen. Wir wollten den Sieg für Paul, der leider diesmal nicht mit dabei war, genauso wie viele andere Spieler auch nicht. Deswegen gilt ein großer DANK an Perrin aus der F1, der super gespielt hat und uns ausgeholfen hat. Nach der Halbzeit wurde Niemetal richtig stark und machte dann auch das 2:2. Dank Erik und der guten Abwehr blieb es dabei und wir kamen dann auch wieder zu guten Chancen durch Perrin, Toni und Robin. Darauffolgend wurde Arne im Strafraum umgerissen und wir bekamen ein sieben Meter.  Unser Kapitän Arne verwandelte ihn dann zum 3:2. Perrin machte das 4:2, bei dem er sich super durchgesetzt hatte. Niemetal war dann schockiert, da sie letztes Jahr alle Spiele  in ihrer Gruppe gewonnen hatten. Toni schoss dann das 5:2. Trotz allem einen großen Respekt an Niemetal, die eine starke Leistung hervorgebracht haben und es hätte auch anders ausgehen können.

Tore: Jannes(1), Arne(1), Hannes(1), Perrin(1) und Toni(1)

 



16.05.2014

Rot-Weiß-Göttingen gegen SC Hainberg III 2:7

Trafen beide: Paul Maier und Robin Ische (weiße Trikots)

(si) Am Dienstag war unser Nachholspiel gegen Rot-Weiß Göttingen. Unsere Jungs starteten stark in die Partie und konnten schon nach drei Minuten durch ein Tor von Paul mit 0:1 in Führung gehen. Dann hatte Rot-Weiss zwei kleine Chancen, aber sie nutzten sie nicht und Leo und Arne waren mal wieder super in der Abwehr. Dann aber verlagerte sich das Spiel mehr und mehr in die Hälfte von Rot-Weiss, was mehrere gute Torchancen durch Jannes, Hannes, Paul, Arne und Robin zur Folge hatte. Robin war es dann auch, der durch ein Torwartfehler das 0:2 machte. Kurz vor der Halbzeit konnte Jannes das 0:3 erzielen und somit gingen wir hochzufrieden in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit schien sich dann ein Debakel für Rot-Weiß-Göttingen anzubahnen, die - das muss auch mal erwähnt werden - immer sehr fair gespielt haben. Der Schiri war super, auch wenn er leider zu spät kam und lange hat nachspielen lassen, aber sonst war er super. Da hatten wir sonst schon schlimmere.

Kurz nach Anpfiff gelang  es unseren Kapitän Arne, der wie immer alles gegeben hat, das 0:4. Nach einem guten Doppelpassspiel von Hannes und Robin und den Blick zum freien Mann erzielte Jannes seinen zweiten Treffer zum 0:5 und nur wenig später nach einem sehenswerten Solo über das ganze Feld sogar das dritte Tor zum 0:6. Dann wurde leider die Defensive vernachlässigt und so konnte Rot-Weiss zwei Tore zum 1:6 und 2:6 machen. Bei besserer Zuordnung wäre es vermutlich zu verhindern gewesen.  Am Ende machte Hannes verdient das 2:7 Endergebnis. Respekt an  meine Mannschaft, die super gespielt hat, an den Gegner, der immer sehr fair war, sowie den Schiri, der das Spiel neutral gepfiffen hat.

Tore: Jannes(3), Arne(1), Hannes(1), Paul(1) und Robin(1)



1 | 2 | 3 | 4 | 5
Veranstaltungskalender
Mitglied werden
Clubhaus SC Hainberg

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.