C-Jugend - Berichte

 

Hainberger C-Jugend siegt erneut

(lw) Das Spiel der Hainberger gegen JSG Göttingen Nord-Ost wurde vorverlegt und bereits am Donnerstag ausgetragen. Dies war jedoch nicht allen Beteiligten bewusst und so fehlte der für diese Partie angesetzte Schiedsrichter. Mit einem Ersatzschiedsrichter ging es 30 Minuten später in die Partie. Zunächst wirkten beide Mannschaften noch etwas verlegen und schläfrig von der ungewollt langen Aufwärmphase, doch langsam entwickelte Nord-Ost ein leichtes Übergewicht. Mehrere hochkarätige Chancen konnten jedoch nicht zu etwas zählbarem verwandelt werden. Danach fand auch der SC besser in die Partie. Weitere Torchancen blieben jedoch auf beiden Seiten bis zur Pause Mangelware.

Nach dem Wechsel übernahmen die Hainberger die Spielkontrolle und störten die Gäste früh. So wurde Robin Schatzler bei einem verunglückten Rettungsversuch eines Gegners von den Beinen geholt, worauf Nick Fiedler den Elfmeter zum 1:0 verwandelte. Wenige Minuten später herrschte erneut Verwirrung in der Nord-Ost’er Hintermannschaft. Aufgrund von Unstimmigkeiten landete eine versuchte Kopfballrückgabe nicht beim eigenen Keeper sondern vor den Füßen von Levin Sündermann, der ohne Probleme den Ball ins leere Tor schob. Kurz vor Schluss erhöhte noch Henri Hopf durch ein tolles Solo mit einem flachen Schuss ins rechte Eck zum 3:0. Das Aufbäumen der JSG in den letzten Minuten reichte lediglich zum Ehrentreffer und so trennten sich die Mannschaften mit einem 3:1.

Es spielten: Steffen Beck, Felix Steckenborn, Jannis Heinemann, Henri Hopf, Toni Heppner, Marvin Glier, Felix Andres, Jasper Krebs, Nick Fiedler, Levin Sündermann, Christian Helms, Robin Schatzler, Lennart Schmidt-Schweda, Agi Kukiotis, Jakob Jürgenliemk

C-Jugend startet mit Sieg in die Rückrunde

Im ersten Rückrundenspiel konnten die C-Junioren des SC Hainberg beim TuSpo Weser Gimte nach toller kämpferischer Leistung mit 3:2 gewinnen. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen wollten die Jungs die unglücklicke Niederlage aus dem Hinspiel wettmachen. Doch bereits nach 7 Minuten gerieten sie auf dem holprigen Platz mit 0:1 in Rückstand. Davon ließ sich das Team jedoch nicht beeindrucken und verstärkte noch einmal den Druck. So konnte der kurz zuvor eingewechselte Levin Sündermann nach 19 Minuten den verdienten Ausgleich erzielen. Kurz darauf erzielte der ebenfalls eingewechselte Kevin Müller die viel umjubelte Führung für die Hainberger, nachdem der Ball im gegnerischen Sechzehner gewonnen werden konnte.

Nach der Pause konnte der starke Kapitän Jasper Krebs mit einem Fernschuss auf 3:1 erhöhen. Die Gimter konnten zwar 5 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit noch den Anschlusstreffer erzielen, doch mit tollen kämpferischen Einsatz der gesamten Mannschaft konnte der Vorsprung auch über eine 5 Minuten Zeitstrafe und die sechsminütige Nachspielzeit gerettet werden. Ein starker Sieg zum Auftakt für eine hoffentlich erfolgreiche Rückrunde.

 

Es spielten: Felix Steckenborn, Nick Agemar, Henri Hopf, Toni Heppner, Jannis Heinemann, Agi Kukiotis, Felix Andres, Jasper Krebs, Nick Fiedler, Jakob Jürgenliemk, Robin Schatzler, Levin Sündermann, Kevin Müller, Lennart Schmidt-Schweda, Koray Buruslu

08.05.2019

Hainbergs Tiago dreht das Spiel

4:2-Sieg beim JFV Rhume/ oder nach 0:2-Rückstand

Hainbergs Tiago Preito Meis traf dreimal!

(rm) Mit einem 4:2-Sieg bei der JFV Rhume/ Oder sind die C1-Junioren erflogreich in die Rückrunde gestartet. Allerdings lief es gegen die robist agierenden Platzherren in Wulften zunächst gar nicht. Nach 20 Minuten lag man mit 0:2 hinten. dann gelang Ole Aschnebach noch vor der Pause der 1:2-Anschlusstreffer.

Nach dem Wechsel nutzen die Hainberger ihre spielerische Überlegenheit auch zu Toren. Dabei wwar es  Hainbergs Tiago, der mit einem Hattrick den Erfolg sicherstellte.

Traienr Helmut Hobrecht war mit der Leistung seienr Mannschaft am Ende natürlich zufrieden. "Gegen körperlich starke Gegner tun wir uns immer schwer. Der Sieg war am Ende hoch verdient!" .

Damit verteidigte die C1 ihre Tabellenführung in der Kreisliga.



30.03.2019

C-Jugend intensiviert die Rückrunden-Vorbereitung

CrossFit, Zirkeltraining und Co

(rg) Bis zum ersten Spiel  in der Rückrunde der im Verbund trainierenden C1 und C2 dauert es noch über einen Monat.  Bis dahin laufen die Vorbereitungen für das Ziel der Meisterschaft mit beiden Teams.

Um neben dem fußballspezifischen Training auch anderweitig wieder fit zu werden, gab es am Freitag, den 15.03 ein ganz anderes Training.

Nach dem Aufwärmprogramm wurde ein sogenannter Shuttle-Run-Test, unter der Leitung von C2-Trainer Roman Müller, durchgeführt, indem die Spieler solange wie möglich bei konstant steigendem Tempo laufen mussten.

Im Anschluss daran kam Carsten Gröling, Sportausbilder der Bundespolizei in Kassel, zu uns. Der Vater des Co-Trainers der C2 Robin Gröling, arbeitete mit Grundübungen des Cross-Fits an der Kraftausdauer, Koordination und Maximalkraft der Spieler.

Nach dem insgesamt zweistündigen Training waren unsere Jungs sichtbar an ihren Grenzen, hatten jedoch trotzdem viel Spaß an der Sache und wünschten sich direkt eine zweite Einheit.

Ein sichtlich gelungenes Fitnesstraining für alle Beteiligten.



26.02.2019

„Das höchste Niveau seit Langem“

Hallenkreismeisterschaften: JSG Südharz/Zorge gewinnt bei den B-, SC Hainberg
bei den C-Junioren

Kollektiver Jubel der Hainberger nach Giannis Geniestreich

Von Filip Donth (GT, 26.02.2019)

Göttingen. Die JSG Südharz/Zorge hat die Endrunde der Fußball-Hallenkreismeisterschaft bei den B-Junioren, die am Sonntag in der Sporthalle Geismar I ausgetragen wurde, gewonnen. Bei den C-Junioren setzte sich der SC Hainberg durch.

(...) Bei den C-Junioren hatten sich ebenfalls acht Teams für die Endrunde qualifiziert. Dabei zogen die beiden Mannschaften des SC Hainberg vor dem FC Westharz und Tuspo Weser Gimte ins Halbfinale ein. In der anderen Gruppe setzte sich der ungeschlagene FC Gleichen als Gruppensieger durch, gefolgt vom SV Rotenberg, der ebenfalls das Halbfinalticket löste. Der JFV Rhume-Oder und die JSG Südharz/Zorge schieden dagegen vorzeitig aus.

In den Halbfinalbegegnungen behauptete sich der SV Rotenberg mit 2:0 gegen den SC Hainberg, dessen zweite Mannschaft jedoch deutlich mit 4:1 gegen den FC Gleichen gewann. Das kleine Finale entschied der FC Gleichen im Shootout gegen die erste Mannschaft des SC Hainberg mit 4:3 für sich. Den Titel sicherte sich schließlich die zweite Vertretung des SC Hainberg. Im Endspiel siegten die Hainberger mit 3:0 gegen den SV Rotenberg.

Nach der Aufregung um das vorzeitig beendete Endrundenturnier der A-Junioren, bei dem zwei Vereine das Turnier aufgrund vermeintlich schlechter Schiedsrichterleistungen verlassen hatten, konnten sich die Verantwortlichen des Fußballkreises Göttingen-Osterode diesmal über einen reibungslosen Ablauf freuen: „Es war heute so, wie der Fußball sein sollte. Vergangenen Sonntag hatten wir genau das Gegenteil“, sagte Hallenspielleiter Michael Kreitz, der im Vorfeld keine Bedenken gehabt habe, dass sich erneut ein Eklat ereignen könnte. „Was wir gesehen haben, war fußballerisch und kameradschaftlich auf sehr hohem Niveau. Das war Werbung für den Fußball“, sagte Kreitz.

Dem stimmte Hans-Dieter Seliger, Vorsitzender des Kreisjugendausschusses, zu: „Wir hatten das höchste Niveau seit Langem, insbesondere bei den C-Junioren. Das war technisch sehr versiert“, sagte er. „Das vergangene Wochenende war ein Ausreißer nach unten, das erste Mal in zehn Jahren, dass so etwas vorgefallen ist. Der Normalfall ist genau das, was wir heute gesehen haben, was wir mit der Einführung der Futsalregeln erreichen wollten: Dass die Mannschaften fair spielen“, so Seliger, der ergänzte: „Wir sind sehr zufrieden.“



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
Veranstaltungskalender
Mitglied werden
Clubhaus SC Hainberg

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.