C-Jugend SC Hainberg 1980 e.V.

Spielklasse: Kreisliga

Trainer:
Lars Willmann
0157-87 429 318

Mannschaft bei Fussball.de

26.02.2019

„Das höchste Niveau seit Langem“

Hallenkreismeisterschaften: JSG Südharz/Zorge gewinnt bei den B-, SC Hainberg
bei den C-Junioren

Kollektiver Jubel der Hainberger nach Giannis Geniestreich

Von Filip Donth (GT, 26.02.2019)

Göttingen. Die JSG Südharz/Zorge hat die Endrunde der Fußball-Hallenkreismeisterschaft bei den B-Junioren, die am Sonntag in der Sporthalle Geismar I ausgetragen wurde, gewonnen. Bei den C-Junioren setzte sich der SC Hainberg durch.

(...) Bei den C-Junioren hatten sich ebenfalls acht Teams für die Endrunde qualifiziert. Dabei zogen die beiden Mannschaften des SC Hainberg vor dem FC Westharz und Tuspo Weser Gimte ins Halbfinale ein. In der anderen Gruppe setzte sich der ungeschlagene FC Gleichen als Gruppensieger durch, gefolgt vom SV Rotenberg, der ebenfalls das Halbfinalticket löste. Der JFV Rhume-Oder und die JSG Südharz/Zorge schieden dagegen vorzeitig aus.

In den Halbfinalbegegnungen behauptete sich der SV Rotenberg mit 2:0 gegen den SC Hainberg, dessen zweite Mannschaft jedoch deutlich mit 4:1 gegen den FC Gleichen gewann. Das kleine Finale entschied der FC Gleichen im Shootout gegen die erste Mannschaft des SC Hainberg mit 4:3 für sich. Den Titel sicherte sich schließlich die zweite Vertretung des SC Hainberg. Im Endspiel siegten die Hainberger mit 3:0 gegen den SV Rotenberg.

Nach der Aufregung um das vorzeitig beendete Endrundenturnier der A-Junioren, bei dem zwei Vereine das Turnier aufgrund vermeintlich schlechter Schiedsrichterleistungen verlassen hatten, konnten sich die Verantwortlichen des Fußballkreises Göttingen-Osterode diesmal über einen reibungslosen Ablauf freuen: „Es war heute so, wie der Fußball sein sollte. Vergangenen Sonntag hatten wir genau das Gegenteil“, sagte Hallenspielleiter Michael Kreitz, der im Vorfeld keine Bedenken gehabt habe, dass sich erneut ein Eklat ereignen könnte. „Was wir gesehen haben, war fußballerisch und kameradschaftlich auf sehr hohem Niveau. Das war Werbung für den Fußball“, sagte Kreitz.

Dem stimmte Hans-Dieter Seliger, Vorsitzender des Kreisjugendausschusses, zu: „Wir hatten das höchste Niveau seit Langem, insbesondere bei den C-Junioren. Das war technisch sehr versiert“, sagte er. „Das vergangene Wochenende war ein Ausreißer nach unten, das erste Mal in zehn Jahren, dass so etwas vorgefallen ist. Der Normalfall ist genau das, was wir heute gesehen haben, was wir mit der Einführung der Futsalregeln erreichen wollten: Dass die Mannschaften fair spielen“, so Seliger, der ergänzte: „Wir sind sehr zufrieden.“



24.02.2019

Hainbergs C-Junioren werden Hallenkreismeister!

C2 gewinnt , C1 wird Vierter

Alt (hinten) und Jung (vorn) freuen sich gemeinsam über den Titel der Hainberger C2-Junioren in der Halle

Hainbergs C-Junioren sind Hallenkreismeister des Jahres 2019. Im Finale setzten sich die als C2-Junioren gemeldeten Spieler des Jahrgangs 2005 klar mit 3:0 gegen den SV Rotenberg durch. Dritter wurde der FC Gleichen vor der Hainberger C1 mit Spielern des Jahrgangs 2004.

„Es hat das beste Team gewonnen“ meinte Hallenspielleiter Michael Kreitz bei der Siegerehrung. Die Mannschaft von Lars Willmann und Robin Gröhling überzeugte mit tollen Kombinationen und zeigte sich auch in den engen Spielen zweikampfstark.

Dabei hatte es für die „jungen“ Hainberger im ersten Spiel ihrer Vorrundengruppe gegen die „alten“ trotz Führung eine 1:2 Niederlage gegeben. Doch schon mit bei den Siegen gegen Gimte (4:0) und Westharz (5:1) zeigten sie, dass der Weg zum Titel nur über sie führt. Die C 1 stand defensiv gut, nutzte allerdings ihre Torchancen nicht. Trotzdem kam man mit einem 0:0 gegen Westharz und einem 1:0 gegen Gimte als Tabellenerster ins Halbfinale. Hier wartete mit dem SV Rotenberg so etwas wie der Angstgegner. Den Eichsfeldern reichte am Ende ein frühes Tor zum Finaleinzug.

Die Tormaschine der 2005er lief hingegen auch im Halbfinale gegen den FC Gleichen auf vollen Touren.4:1 hieß es am Ende für die Hainberger, die klasse kombinierten und zwei Traumtore erzielten. Wer nach Mahjars Heber aus der eigenen Hälfte zum vorentscheidenden 3:0 schon dachte, besser geht es nicht, den belehrte Gianluca Caminotto kurze Zeit später eines Besseren. Erst fischte der Aushilfskeeper einen Distanzschuss einarmig aus dem Winkel, dann gewann er das anschließende Luftduell mit den Fingerspitzen um den aufprallenden Ball dann per Dropick aus dem eigenen Strafraum über das gesamte Feld hinweg ins Gleichener Tor zu schießen. „Mit dem Tor hat Gianni Legendenstatus erreicht“ freute sich Jugendleiter Roman Müller, der sich den Gleichenern mit der von ihm gecoachten C2 kurz danach im kleinen Finale im Siebenmeterschießen knapp geschlagen geben musste.

Dafür war die Freude seiner Jungs mit ihren Teammitgliedern im Finale umso größer, denn nach der frühen Führung durch Perrin Willmann spielte fast nur der SC Hainberg, machte aber erst in den beiden Schlussminuten mit Toren von Kalle Gaisenhainer und Frieder Behrendt den berühmten Sack zu.

Nach der Kreismeisterschaft auf dem Feld im Sommer 2018 ist der Titel bei der Hallenkreismeisterschaft ein toller Erfolg und weiterer Meilenstein für die Hainberger JUgend der nächsten Jahre. Ab sofort liegt der Fokus auf der Vorbereitung für die Rückrunde auf dem Feld. Hier führen die Hainberger mit jahrgangsübergreifenden Teams sowohl in der Kreisliga (C1) als auch in der 1. Kreisklasse (C2) ihre Tabellen an. „Der Aufstieg mit der C in die Bezirksliga ist für uns ein ganz wichtiges Ziel!“ gibt Trainer Lars Willmann die Marschrichtung klar vor. "Nur dann kann es uns gelingen die 2005er-Mannschaft zusammen zu halten". Für die 2004er lockt im nächsten Jahr die Perspektive Bezirksliga, wo die aktuelle B-Jugend aktuell auf einem Mittelfeldplatz rangiert. „Wir hoffen, dass sich alle dafür voll reinhängen und wir aus dem Ergebnis heute viel Schub mit in die nächsten Monate nehmen!“ wünscht sich Robin Gröhling, der in seinem ersten Jahr als Trainer gleich seinen ersten Titel feierte.

Platz 1 und der Titel ging an folgende Spieler: Gianluca Caminotto, Frieder Behrendt, Mahjar Nekuenia, Felix Hörning, Lorenz Haubrock (alles Gute nachträglich!), Kalle Gaisenhainer, Janni Sakofakiis und Perrin Willmann (+ Willi Rexroth, der in der Finalrunde krankheitsbedingt pausieren musste).

Platz 4 errangen Luis Dudley, Carl Ruhmland, Felix Kurz, Tim Klingebiel, Lukas Kriegesmann, Robin Ische, Justin Gisbrecht, Aaron Ohlef, Paul Dykmanns und Jonas Koch.



17.02.2019

D3 zieht ins Finale der Hallenkreismeisteschaft ein

2006er der C1/C2 bleiben ungeschlagen

Das Trainerteam Lars Willmann (h.l.), Richard und Helmut Hobrecht (re hinten) freuen sich mit ihren Jungs Tom Brille, Lambi Mystakidis, Nico Rode (hinten), Konstantin Brockmann, Aidan Richter, Moritz Kurz und Tom Hobrecht.

Die 2006er-Kicker der Trainingsmeinschaft C1/C2 haben sich bei den D-Junioren für das Finalturnier der Hallenkreismeisterschaft am 10. März qualifiziert. Sie setzten sich in ihrem Halbfinale als Tabellenerster klar mit vier Siegen und einem Unentschieden durch. Die Hainberger D2 stand hingegen nach zwei kurzfristigen Ausfällen auf verlorenem Posten und belegte Platz 6

Die Hainbeger D3 waren das spielerisch beste Team. Allein die Torausbeute entsprach nicht der Anzahl der herausgespielten Torchancen. Nach dem gestrigen Trainingsspiel bei der U 13 von Eintracht Braunschweig (4:4) mit der Hainberger C1 war der Kräfteverschleiß am Ende deutlich zu spüren, zumal nur sieben Spieler zur Verfügung standen.

 



10.02.2019

"Jung hilft alt!" C2 schießt sich und die C1 ins Finale

2005er mit weißer Weste im Halbfinale

C 1 und C2 - gemeinsam in einem Boot ins Finale der HKM

(rm) Mit 5 Siegen und einer Torbilanz von 18:0 Toren haben sich die C-Kicker des Jahrgangs 2005 souverän für die Finalrunde der Hallenkreismeisterschaft qualifiziert. Damit machten sich die jungen Hainberger nicht nur zum Mitfavoriten des Finalturniers am Sonntag, 24. Februar ab 10 Uhr in der Sporthalle Geismar, sondern verhalfen den älteren Mitspielern des Jahrgangs 2004 über die "Lucky-Looser-Regel" als einem der beiden besten Gruppendritten auch zu einem Platz unter den besten 6 Teams.

Mit Aushilfskeeper Gianluca Caminotto im Tor sowie Frieder Behrendt, Perrin Willmann, Kalle Gaisenhainer, Mahjar Nekuenia, Willi Rexroth, Janni Sakofakis und Felix Hörning auf dem Feld gewannen sie ihr letztes Spiel gegen den Dritten Südharz/ Zorge mit 4:0 und fast exakt dem Ergebnis, das der C 1 zum besseren Torverhältnis verhalf (4:4 vs. 7:9). Ein perfekte Laune des Spielplans, denn auch für die Harzer war es das letzte Spiel.

Trainer Robin Gröling, der den etatmäßigen Coach Lars Willmann vertrat, war sichtlich angetan von seinen Jungs, die auf dem Feld in einer gemeinsamen Trainingsgruppe mit den 2004ern agieren.

Den Grand Slam perfekt machen könnte Robin mit der von ihm gecoachten C5, die am kommenden Samstag ab 09.30 Uhr im FKG ebenfalls noch die Chance auf den Finaleinzug hat. Mit 8 Punkten und einer Tordiffenernz von -1 wären seine Kicker dabei und könnten damit etwas Historisches schaffen. Drei Teams in der Endrunde einer Altersklasse, das gab es beim SC Hainberg noch nie. Zudem gelten die 2006er aus dem Kader in ihrer Halbfinalgruppe am Samstat, (ab 14 Uhr THG) als Favorit auf den Einzug in die Finalrunde der D-Junioren (Samstag, 09. März ab 10 Uhr SH Geismar).

 



27.01.2019

C1 hofft auf Lucky Looser-Regel

"Boy-Group" im Verkauf erfolgreicher

Väter-Boy-Group beim Verkauf

(rm) Als sportliches Fazit blieb am Ende des letzten Sonntags für die C1 die Hoffnung als „Lucky Looser“ und als einer der beiden besten Gruppendritten in die Endrunde am Sonntag, 24.02. in der SH Geismar einzuziehen. Die C2 (am 09.02.) und die C5 am 16.02. können bei ihren Zwischenrunden ihren Mitspielern dabei Schützenhilfe leisten.

Wesentlich erfolgreicher verlief das Catering der „Väter-Boy-Group“. Abzüglich der Kosten hat sie einen Überschuss von 170 € für die Abschlussfahrt nach Bremen erwirtschaftet, auch dank der Kuchen-, Brötchen-, Kaffee- und Würstchenspenden. Vielen Dank für an die Gruppe Produktion im Back-Office (Tom mit Maxi sowie Angus und Markus, das Sales-Team in der Halle (Detlef, Jens, Dimitri, Dietmar) und Stefan als Assistent der Turnierleitung.



15.12.2018

U 14 gewinnt Turnier vom SC 05 in der S-Arena

jüngerer C-Jahrgang setzt sich gegen starke Konkurrenz durch

Trainer Helmut Hobrecht mit seinem Siegerteam in der S-Arena

Es war ein wirklich sehr gut besetztes Turnier mit 10 Mannschaften. In zwei Gruppen hatten wir in der Vorrunde Nieste Stauffenberg, JFV Eichsfeld, Holzminden und BVG Wolfenbüttel zu bespielen. In den ersten dre Spielen haben unsere Stützpunktspieler Tom und Tommy noch unterstützt, dann mussten sie zum Stützpunkttraining und unsere 3 Klasenarbeitsnachschreiber Kalle, Frieder und Willi trafen in der Sparkassenarena ein. Nach den ersten zwei Siegen gegen Nieste und Wolfenbüttel mussten wir uns Eichsfeld leider geschlagen geben.

Vielleicht ein Weckruf zur rechten Zeit. Danach drehten wir ein 0:2 gegen Holzminden im letzten Gruppenspiel in ein 4:2 und wurden Zweiter, welch eine starke Reaktion! Im Halbfinale ging es nun gegen den Verlustpunkt freien Vorrundenersten aus Petershütte ins Geschehen. Wir waren in den ersten Minuten deutlich überlegen und erzielten 3 Treffer, die den Gegner sichtlich beeindruckten — unser bestes Spiel! Das 3:1 war am Ende nur noch Kosmetik und so zogen wir ins Finale ein.

Der Endspiel-Gegner wurde im zweiten Halbfinale zwischen SC 05 und Nieste/Stauffenberg ermittelt. Der SC 05 setzte sich nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit im Elfmeterschießen durch. Das Finale nahm einen anständigen Verlauf, in dem es auf hohem spielerischen Niveau zu einigen Chancen auf beiden Seiten kam. Frieder erlöste uns direkt nach seiner Einwechselung mit dem verdienten 1:0, das auch gleichzeitig der Endstand war.

Ein tolles Turnier, sehr gut organisiert und durchgeführt. Bei der Siegerehrung wurde uns als Turniersieger ein Startplatz beim U15 Turnier am nächsten Tag an selber Stätte angeboten (als weiterer Preis neben dem Pokal). Wir mussten leider mangels Kapazitäten absagen und so wird der Turnierzweite SC05 teilnehmen.

Helmut Hobrecht



15.12.2018

Makellose Bilanz für Trainingsgemeinschaft C1/ C2

Mit allen vier Teams in der nächsten Runde!

Die C5 mit Robert, Mahdi, Tiago, Felix, Jonas, Vachik, Tim und Ole absolvierte die Vorrunde mit 5 Siegen und ohne Gegentor.

(rm) Mit einer makellosen Bilanz hat die Trainings- und Spielgemeinschaft der C1/ C2 die Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft abgeschlossen. Alle Teams erreichten die nächste Runde.

Als letztes Team qualifizierte sich die C1 für die Zwischenrunde. Allerdings rumpelte sich die 2004er-Mannschaft durch ihre Vorrundengruppe. Nach einem starken 6:2 gegen den FC Gleichen, verlor das Team von Coach Roman Müller gegen die starken Rotenberger aus Rhumspringe mit 1:3. Mit zwei Erfolgen gegen die JFV West sowie den JFV Rhume/ Oder sicherten sich die Hainberger dann den zweiten Platz, der zum Weiterkommen berechtigte. „Spielerisch noch mit viel Luft nach oben“ lautete das Fazit von Kapitän Lukas Kriegesmann und seinen Mitspielern Luis Dudley, Justin Gisbrecht, Robin Ische, Felix Seidel, Paul Dyckmans und Arne Wedrins.

Souveräner hatten eine Woche zuvor die C2 und der zweite Teil der 2004er als C5 ihre Aufgaben gelöst. Der Jahrgang 2005 (C2) von Lars Willmann mit Felix Hörning, Frieder Behrendt, Mahjar Nekuenia, Perrin Willmann, Kalle Gaisenhainer, Lorenz Haubrock und Gianni Sakoufakis kam mit fünf Siegen ebenso als Tabellenerster weiter wie die C5, die in Bilshausen das Kunststück mit fünf Siegen auch ohne Gegentor schaffte. Erfolgreichster Goalgetter von Trainer Robin Gröling war hierbei Ole Aschenbach, der mit Tiago Preio Meis, Felix Kurz, Tim Klingebiel, Mahdi Amiri, Robert Graule, Vachik Dartyan und Jonas Koch im Tor die Konkurrenz beherrschte.

Die 2006er der Trainingsgruppe hatten sich schon Ende November in der D-Kategorie klar in ihrer Vorrundengruppe durchgesetzt. Trainer Helmut Hobrecht freute sich über eine starke Leistung von Felix Kurz (Tor), Tom Brille, Konstantin Brockmann, Nico Rohde, Lambi Mystakidis, Aidan Richter und Jonathan Köhler.



21.10.2018

5:0 im Spitzenspiel gegen Weser Gimte

C2 bleibt ungeschlagen und überwintert als Tabellenführer

Lambi Mystakidis traf´doppelt und bereitete ein Tor vor

(rm) Mit einem 5:0-Heimsieg gegen den Tabellendritten TuSpo Weser Gimte haben die C2-Junioren ihre Tabellenführung in der 1. Kreisklasse auf vier Punkte ausgebaut. Nach verschlafenem Start und einem Beinahe-Rückstand sorgten die Jungs von Robin Gröling und Roman Müller schon bis zur Pause für klare Verhältnisse.

Der von Moritz Kurz nach vier Minuten gehaltene Foulelfmeter war das Startsignal für starke 25 Minuten. Den Auftakt machte Jonas Koch, der eine Hereingabe des agilen Lambi Mystakidis aus der Drehung zur Führung verwandelte. Paul Dyckmanns legte nur zwei Minuten später auf Steilpass von Kalle Gaisenhainer das 2:0 nach und schob sich mit sechs Treffern in der internen Torjägerliste wieder vor seinem Sturmkollegen.

Die Gastgeber kombinierten in dieser Phase sicher und nutzten immer wieder die Lücken der Gäste-Abwehr. Nächster Nutznießer war Lambi, der den Ball Solo an drei Spielern + Torwart vorbei ins Tor dribbelte (22.). Als Kalle Gaisenhainer nach einer Ecke per Kopf traf war die Partie entschieden. Auch weil die Defensive mit Lolo Haubrock, Felix Kurz, Nico Rohde ud Willi Rexroth mit den beiden Sechsern Gianni Caminotto und Konstantin Brockmann dem Gegner auf das gesamte Spiel gesehen neben dem Elfmeter nur zwei gefährliche Freistöße und ein weitere echte Torchance kurz vor Schluss gestattete.

Nach der Pause blieben die Hainberger das tonangebene Team und brachten mit Felix Hörning Justin Gisbrecht, Felix Seidel und Luis Dudley frische Kräfte. Einzig die Chancenverwertung hatte nicht mehr die Qualität der ersten Halbzeit. Allerdings tanzte Lambi noch einmal eine Kopie seinen ersten Treffers und erhöhte zum 5:0-Endstand. Einen sechsten Treffer wert gewesen wäre die Schlusskombination kurz vor dem Abpfiff: Doppelpass Felix Seidel mit Konstantin Brockmann, Musterflanke Felix von links mit links und Kopfball von Luis Dudley aus acht Metern zentrale Position, der leider knapp am Tordreieck vorbei flog.

Aber auch so waren Trainer und Zuschauer zufrieden mit dem Auftritt des Teams, das sich nun in den Wintermonaten über eine verdiente Tabellenführung freuen kann. Neun Spiele mit sieben Siegen und zwei Unentschieden bei 30:2 Toren sind eine tolle Bilanz.

Folgende Spieler hatten daran ihren Anteil:

Moritz Kurz, Lorenz Haubrock, Nico Rohde, Felix Kurz, Willibald Rexroth, Konstantin Brockmann, Gianluca Caminotto, Paul Dyckmanns, Kalle Gaisenhainer, Lambi Mystakidis, Jonas Koch, Felix Seidel, Felix Hörning, Justin Gisbrecht. Luis Dudley, Mahdi Amiri, Carl Ruhmland, Aaron Ohlef, Marcel Gebel, Theo Bachmann



16.10.2018

C2 gewinnt Spitzenspiel gegen Werratal mit 2:1

...und baut seine Tabellenführung auf 4 Punkte aus

Jonas Koch erzielte die Führung

(rg) Schon vor Beginn des Spiels war klar, wie spannend diese Partie werden würde. Beide Teams spielen eine herausragende Saison und führen gemeinsam die Tabelle an. Der Gewinner dieses Spiels kann sich absetzten und hat einen entscheidenden Vorteil im Meisterschaftsrennen. Das Spiel begann mit abwechselnden Druckphase beider Teams und man merkte schnell, dass dieses Spiel keinen haushohen Sieger haben würde.

In der 25. Minute war es dann soweit, der SC Hainberg kombiniert sich über die linke Seite und spielt Jonas Koch in Nähe der 16er Kante frei. Dieser geht mit Tempo am Keeper vorbei und schließt flach zum 1:0 ab. Bis zur Halbzeit hatte die Heimmannschaft dann Kontrolle über das Spiel und ließ nur noch wenige Angriffe zu. In der zweiten Halbzeit drehte dann Neuzugang Rezi Jojua in seinem ersten Spiel für die Hainberger richtig auf und kreierte viele Torchancen.

Auch durch in kam es dann in der 47. Minute zum 2:0. Rezi Jojua setzte sich auf der rechten Seite gegen 2 Gegenspieler durch und leget den Ball auf den eingelaufenen Charalambos Mystakidis zurück, welcher lässig einschob. Nur kurz danach kam jedoch die SG Werratal zurück und erzielte das 2:1 durch einen Distanzschuss in der 52. Minute.

Die letzten Minuten begann ein wahrhaftiger Kampf um Ballbesitz, welchen  der SC Hainberg durch viele gewonnenen Zweikämpfe der stark spielenden 6er für sich entscheiden konnte und somit das Spiel mit 2:1 gewann. Damit bauten die Hainberger ihre Tabellenführung in der 1. Kreisklasse gegenüber den Werratalern auf vier Punkte aus.



28.09.2018

C2 schiebt sich wieder auf Platz 1

4:0-Heimerfolg im Nachholspiel gegen TG Münden

Aaron Ohlef legte mit seiner Dynamik den Grundstein zum Erfolg

(rm) Mit einem 4:0-Heimsieg über die TG Münden haben die C2-Junioren am Donnerstag in der 1. Kreisklasse wieder die Tabellenführung übernommen. Die Mannschaft tat sich gegen die kompakt stehenden Gäste zunächst allerdings schwer und kam kaum zu Torchancen. Gegner Münden kam allerdings auch nicht zu gefährlichen Aktionen, da die Defensivereihe der Bla-Weißen erneut sehr sicher agierte.

Erst als Trainer Roman Müller mir Justin Gisbrecht und Aaron Ohlef zwei schnelle und körperlich starke  Außenstürmer brachte, kamen die Hainberger zu ihrem ersten Treffer, als sich Aaron über links durchsetzte und flach ins lange Eck traf. Lambi Mystakidis erhöhte noch vor der Pause auf 2:0, als er sich einen zu kürzen Rückpass erlief und per Lupfer einnetzte.

Nach der Pause sorgten Justin Gisbrecht und Aron Ohlef rasch für die Vorentscheidung zum 4:0. Die C-Kicker spielten in dieser Phase auch ihren technischen Vorteile aus. Allerdings verpassten sie bis zum Ende gleich merhfach weitree Treffer. Am Ende reichte das 4:0 um mit einem Tor an der punktgleichen SG Werrtal vorbeizuziehen, von der man sich im ersten Spiel 1:1 getrennt hatte.

Im letzten Vorrundenspiel beim Nikolausberger SC geht es nun am Samstag um den Titel des Herbstmeisters. Anpfiff ist um 14 Uhr.



16.09.2018

C1 erobert Tabellenführung der Kreisliga

11:0-Heimsieg gegen JSG Hoher Hagen

Mit einem klaren Heimsieg haben sich die C1-Junioren an die Spitze der Kreisliga gesetzt. In einer einseitigen Partie zeigten die Gastgeber von Beginn an ihre Dominanz und wussten ihre Torchancen konequent zu nutzen. Dabei überzeugte das Team von Lars Willmann und Helmut Hobrecht auch spielerisch. Tiago (3), Tom Brille, Perrin Willmann, Frieder Behrendt (je 2) sowie Tom Hobrecht und Lambi Mystakidis trafen in regelmäßigen Abständen.

Am Donnerstag erwarten die Hainberger um 17:30 Uhr die JSG Göttingen.



16.09.2018

C2 gewinnt Premiere beim MF Göttingen

Erstes Spiel gegen ein Mädchenteam

Im Gleichschritt und auf Augenhöhe

Die C2 hat ihr erstes Spiel gegen eine reine Mädchenmannschaft gewonnen. Sie gewann bei der 2. Mannschaft des MF (Mädchenfußball) Göttingen klar mit 8:0.

In einer interssanten und fairen Begegnung legte Jonas Koch mit vier Toren den Grundstein für den Erfolg, Felix Hörning (2), Paul Dyckmanns und eine Spielerin der Gastgeberinnen steuerten die anderen Tore bei.

Die Mädchenfußballerinnen, die als B-Juniorinnen bei den C-Junioren starten dürfen, da es in ihrer Altersklasse nicht genug Teams auf Kreisbebene gibt, zeigten teilweise sehr gute Ansätze und hielten ihre Zweikampfquote in der Defensive ausgeglichen. Beide Seiten zeigten keinerlei Berührungsängste und so endete das Spiel zwar klar, aber mit guten Erfahrungen auf beiden Seiten.

Durch Erfolg verteidigten die C2-Jungs ihre Tabellnführung in der 1. Kreisklasse  vor der SG Werratal.



08.09.2018

C1 gewinnt beim Tabellenführer Rotenberg in Rhumspringe

4:2-Sieg nach 0:2 Rückstand

Mahjar Nekuenia (rechts) traf doppelt zum Ausgleich

(rm) Nach drei Wochen Spielpause hat die C1 in der Kreisliga einen wichtigen Auswärtssieg gefeiert. Sie gewann beim Tabellenführer Rotenberg in Rhumspringe mit 4:2 Toren. Dabei lagen sie nach einer Viertelstunde schon mit 0:2 zurück. Erst danach legten sie ihre Anfangsnervosität ab und kamen durch zwei Treffer von Mahjar Nekuenia zum Ausgleich.

Nach dem Wechsel brachte Tom Hobrecht sein Team erstmals in Front, bevor Tiaga Prieto für die endgültige Entscheidung sorgte.



07.09.2018

C2 verteidigt die Tabellenführung

Souveränes 7:0 in Friedland

Mit Dynamik und Übersicht - Paul Dykmanns traf dreimal!

(rm) Die C2-Junioren haben ihrer Tabellenfühung durch einen souveränen 7:0-Auswärtssieg beim Tabellenzweiten JSG Friedland/ Lein-Rosdorf verteidigt.

Mit zuletzt Siegen im Rücken spielte das Team von Robin Gröling und Roman Müller von Beginn an selbstbewusst und offenisv. Schon nach 20 Minuten stand es durch Tore von Paul Dykmanns und Lambi Mystakidis 3:0. Zur Halbzeit hatten beide den Vorsprung auf 5:0 ausgebaut.

In Halbzeit 2 ging die klare spielerische Linie durch die zahlreichen Wechsel zwar etwas verloren, doch die Gastgeber kamen nur selten gefährlich vor das Tor der Hainberger. Stattdesen bauten Aaron Ohlef und Juistin Gisbrecht das Ergebnis auf 7:0 aus.

Damit blieb die Mannschaft auch im vierten Spiel ungeschlagen und spielte dabei dreimal zu "Null", ein Verdienst der Defensive um Kapitän Moritz Kurz und "Sechser" Carl Ruhmland, die als 2004er mit Kreisliga-Erfahrung ihre "jungen" Mitspieler Konstantin Brockmann, Willi Rexroth, Nico Rohde, Lolo Haubrock und Gianluca Caminottoaus aus den Jahrgängen 2005/2006) immer wieder gut in Position dirigieren.

Als nächster Gegner wartet am 15. September die Reserve des MF Göttingen, dem Mädchenfußballclub Göttingens.

 



02.09.2018

C2 gewinnt gegen West mit 2:0

...und übernimmt die Tabellenführung

Hainbergs kleinster Willi Rexroth mit perfektem Kopfballtiming

(rm) Die C2 hat ihren guten Saisonstart perfekt gemacht. Nach einem Punkt bei Werratal und einem Sieg in Gimte gewann das Team von Robin Gröling und Roman Müller auch gegen den JFV West mit 2:0.

Im ersten Heimspiel der Saison legten die Hainberg nach 10 Minuten ihre Anfangservosität ab und kombinierten zunehmend besser. Der Lohn war das 1:0 durch Jonas Koch nach 20 Minuten, der von Felix Seidel bedient wurde.

Nach dem Wechsel sorgte Paul Dyckmanns nach 55 Minuten auf Vorarbeit vom Lambi Mystakidis mit dem 2:0 für die Vorentscheidung.

West hatte seine beste Gegelenheit kurz vor dem Ende, die Keeper Theo Bachmann allerdings glänzend parierte.

Am Dienstag geht zum Spiel beim akteullen Zweitplatzierten,der JSG Friedland/ Rosdorf.

 

 



12.08.2018

Generation Hainberg C

Erfolgreiche Tests nach Teambildungstag

Teambildung in Drachenboot - Hainberger Junioren der C1 und C2.

(rm) Das Projekt "Ein Team, zwei Mannschaften - zusammen trainieren und getrennt siegen" hat die Vorbereitungsphase erfolgreich abgeschlossen. Die 35 Spieler der D1 und C1 des Vorjahres abolvierten zum Ende der Vorbereitungsphase einen  Teambildungstag und waren anschließenden in Ihren letzten Tests erfolgreich.

Nachdem am Samstag zunächst das Drachenboot auf dem Kiessee im Mittelpunkt stand, gab es noch vor dem leckeren Mittagessen (Danke an Stefan und Annika Ische) drei Teamaufgaben für Kopf, Herz und Verstand zu lösen. Anschließend erlebten viele der Jungs den couragierten Auftritt der Hainberger B-Junioren mit, die sich dem Landesligisten SC Göttingen 05 erst im Schlusspurt mit 1:2 geschlagen geben musste. Die C-Junioren Arne Wedrins und Matti von Taube schnupperten hier ihre ersten Minuten B-Bezirksliga-Luft.

Am Sonntag gingen die Jungs dann in zwei Teams an den Start. Eins gewann unter derr Leitung von Robin Gröhling und Roman Müller auf heimischen Rasen gegen den Kreiligisten FC Gleichen glatt und übnerzeugend mit 6:0 (3:0). Das andere wurde bei einem gut besetzten C-Jugendturnier in Hannover mit ihren Trainern Lars Willmann und Helmut Hobrecht hervorragender Zweiter.

Am kommenden Wochenende geht es nun erstmals um Punkte. Die C1 tritt in der Kreisliga am Freitag um 17:30 Uhr in Grone an, die C2 reist in der 1. KK nach Laubach zur SG Werratal (Anpfiff um 14:00 Uhr).

Die C3, die als ehemalige D2 zusammengeblieben ist, muss um 13 Uhr bei der JSG Rosdorf/ Friedland in Dramfeld antreten.

 

 



03.06.2018

Schnuppertraining für die neuen C-Teams

Angebot für talentierte und ambitionierte Spieler der Jahrgänge 2004 und 2005

Hainbergs Kicker des Jahrgangs 2005 suchen für die Herausforderung Großfeld zur neuen Saison Verstärkung

Am kommenden Sonntag bietet der SC Hainberg von 13:00 – 14:30 Uhr ein Schnuppertraining für Spieler der Jahrgänge 2004 und 2005. Eingeladen sind alle mit Fußballvorerfahrung, die Interesse haben, in der Kreisliga in einer ambitionierten Mannschaft zu spielen zu wollen. Anmeldungen bitte unter jean-pierre.florenz@sc-hainberg.de.

 

 

 

 



22.08.2017

Der neu zusammengestellte Kader des SC Hainberg U14

Mit 19 Spielern im Kader steht für Cheftrainer Mike Dudley und Stefan Ische ihr C – Jgd. - Kader für die Saison 2017/18 in der Kreisliga Staffel 1 komplett fest. Sie verfügen somit über Kicker, die sowohl sportlich als auch menschlich überzeugen. Obwohl die Jungs erst seit zwei Wochen richtig zusammen trainieren sind sie jetzt schon ein gutes Team, das sich schnell gefunden hat! Und genau das zeigten sie den Zuschauern bei ihrem ersten Spiel gegen den RSV 05. Dementsprechend sind sich auch alle einig: WIR möchten eine grandiose Saison spielen und wenn möglich unter den ersten vier kommen!



15.08.2017

Saisonstart für die C1 in der C-Jgd. Kreisliga St. 1

Obwohl wir ein Chancenplus hatten, spielten wir ein gutes 3:3 beim RSV Göttingen 05. und mussten mit diesem Ergebnis zufrieden sein. Nach einer nicht so guten 1. Halbzeit wurden die Fans mit einer guten 2. Halbzeit von Hainburg belohnt. Sehr positiv waren der Teamgeist und die tolle Moral der Spieler. Da die Jungs zum ersten Mal in dieser Mannschaftszusammenführung gespielt haben, konnte man schon gut gespielte Pässe in die Spitze sehen. Wir können uns in der Zukunft noch auf schöne Spiele freuen!



15.08.2017

Professionelle Team-Fotos

60 Jugendfußballmannschaften aus Südniedersachsen konnten am Sonntag, den 13. August im Rahmen eines Aktionstages professionelle Team-Fotos machen lassen. Die neue C1 - Jugend war dabei!

Die Jungs von Trainer Mike Dudley & Stefan Ische bedanken sich herzlich bei Move 100 und bei den Sportfotografen Hubert Jelinek und Swen Pförtner, die die Spieler vom SC Hainberg an diesem Tag abgelichtet haben! Kapitän Tommi uns sein Team haben sich gefühlt wie richtige Bundesligaprofis!J



10.08.2017

CI-SC Hainberg erster Spieltag in der Kreisliga

Unsere neu zusammengestellte  CI-Jugend spielt am Samstag ihr erstes Punktspiel gegen den RSV Göttingen 05.  Die Jungs wurden sich riesig freuen  über jegliche Unterstützung.



10.08.2017

Die neue zusammengestellte CI Jugend vom SC Hainberg nimmt am Sonntag, den 13. August 2017 am „Move 100 Team-Shooting 2017“ teil.

Die CI freut sich riesig auf ein professionelles Mannschaftsfoto. An diesem Tag dürfen sich alle 19 Kaderspieler wie echte Profis fühlen!

Neben dem professionellen Mannschaftfoto warten viele Geschenke auf die Spieler sowie ein leckeres Catering. Wir hoffen, dass viele Hainberger Fans hinzukommen, um bei diesem großen Event dabei zu sein!

mehr Infos unter www.teamshooting.net



03.07.2017

Start mit dem C-Jugendtraining

Liebe Hainbergkicker,

Wir wollen am 18.7.17 wieder los Starten mit dem C-Jugendtraining. Alle die da sind und nicht mehr im Urlaub sind, wäre super wenn ihr zum Training kommt.

Immer Dienstags 17:15h bis 19h und Donnerstags von 17h bis 18:30h beim Hainberg.

Bei Fragen könnt ihr uns anrufen oder eine Mail schicken:

Mike Dudley
M.Dudley@web.de
01606305009

Stefan Ische
S.Ische@t-online.de
01708377979



02.03.2017

Erste Saisonhälfte lief durchwachsen

Es dauerte einige Spiele, bis wir uns eingespielt hatten. 

Unser höchster Sieg war ein 13:0 gegen JSG Leine/Friedland. 

Wir haben unser Ziel, zur oberen Tabellenhälfte zu gehören, leider nicht erreicht. Wir haben uns das aber jetzt fest für die Rückrunde vorgenommen.

Bei der HKM lief es besser. Mit beiden Mannschaften sind wir in die Zwischenrunde gekommen und unser Ziel ist der Pokal.



14.05.2015

C1 gewinnt beim Tabellenführer in Rhumspringe

…allerdings nur die zweite Halbzeit

Henry Hopf (rechts) bereitete beide Treffer vor

(rm) Das Positive zuerst: Die C1-Junioren haben die zweite Halbzeit beim souveränen Tabellenführer JFV Rotenberg in Rhumspringe mit 2:1 gewonnen. Die Tore zum Erfolg erzielten Levin Gellrich und Luc Dettmer. Allerdings haben auch Spiele im Juniorenbereich zwei Spielhälften. Und die erste gewannen die Gastgeber mit 4:0.

Die Partie hatte kaum begonnen, da stand es schon 2:0 für die Rotenberger. „Die Wucht ihrer Offensive sofort eingeschlagen“ meinte Kalle Kremer, der als Spielervater von Keeper Felix mitgereist war. Als die Treffer drei und vier nach 14 und 16 Minuten gefallen waren, befürchteten er und Trainer Roman Müller, der Erik Parusell und Bruno Kassenbrock vertrat, das Schlimmste.

Doch irgendwie erwachten die Hainberger aus ihrer Schockstarre und fingen an Paroli zu bieten. Fast hätte Luc Dettmer schon vor der Pause per Kopf den ersten Treffer erzielt.

Der wuchtige Offensivmann agierte fortan als zentraler Stoßstürmer und wurde vor allem von Henry Hopf mit langen Pässen hinter die Abwehr bedient. Beim der zweiten guten Gelegenheit schoss Luc  nach einem Rempler im Abschluss noch vorbei. Bei der nächsten Chance legte er quer auf den mitgelaufenen Levin Gellrich (60.) und zwei Minuten später vollendete Luc selbst zum 2:5. Die Partie war nun vollkommen offen, auch weil Hainbergs Defensive nun die Mehrzahl der Zweikämpfe gewann und im Mittelfeld klug kombiniert wurde. Das C2-Quartett Farag, Giese, Hesse und Schuani, das den um zahlreiche Ausfälle dezimierten Kader ergänze, fügte sich klasse ein. Sieben Minuten vor dem Ende traf Henry Hopf nur die Latte.

So konnten die Hainberger am Ende erhobenen Hauptes die Heimreise nach Göttingen antreten und trauerten ihrer verschlafenen Anfangsphase hinterher.

Aufgebot: Felix Steckenborn – Felix Andres, Paul Giese, Alain Farag, Levin Gellrich – Henry Hopf, Lennart Schmidt-Schweda – Leon Hesse, Luc Dettmer, Jaron Herbst – Nick Fiedler; eingewechselt: Kauan Schuani, Giorgio Weiß, Jona Willms



1 | 2
Veranstaltungskalender
Mitglied werden
Clubhaus SC Hainberg

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.