A-Jugend - Berichte

29.11.2015

Hainberger A-Junioren warten weiter auf den ersten Dreier

Gegentreffer zum 2:2 in letzter Minute

Traf zum 0:2 - Alex Korbbzadeh

Die Hainberger A-Junioren haben ersten Saisonsieg knapp verpasst. In Uslar kassierten sie in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer zum 2:2. Damit warten die Blauu-Weißen weiter auf ihren ersten Saisonsieg. Mit nun drei Punkten verbesserten sie sich auf Rang 11. Der Abstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz vergrößerte sich allerdings auf vier Punkte.

Auf dem tiefen Boden im Sollingstadion starteten die Gäste unter dem neuen Trainerteam Timo Saathoff und Roman Müller defensiv und überließen den Gastgebern den Hälfte für en Spielaufbau. Eine Taktik, die aufging, denn nach 12 Minuten setzte Innenverteidiger Lasse Sager Torjäger mit einem langen Ball Habat Onal in Szene, der im Nachsetzen das 0:1 erzielte. Nach einer halbe Stunde drückte Alex Korbzadeh eine Kopfballverlängerung Onals zum 0:2 über die Linie. Uslar war bei hohen Bällen vor das Tor gefährlich.

Nach dem Wechsel vergaben die Hainberger mehrere Konterchancen zur vorzeitigen Entscheidung. Mit zunehmender Spielzeit gerieten die Gäste mehr und mehr in die Defensive. Und  das umso mehr nach der roten Karte gegen Mazlum Onal wegen grober Unsportlichtlichkeit nach 75 Minuten. Seine Undiszipliniertheit verschärfte die Abwehrsorgen seines Teams. 9 Minuten vor dem Ende gelang den Platzherren der Anschlusstreffer. Als alle schon mit dem Schlusspfiff nach drei Minuten Nachspielzeit rechneten, kam Uslar nach Freistoß für die Hainberger in der gegnerischen Hälfte noch zum finalen Konter. „Da haben wir uns dumm angestellt“ meinte Hainbergs Trainer Roman Müller. Zweifelsohne war das Remis für Uslar aus seiner Sicht verdient. „Sie waren im zweiten Durchgang klar besser!“

Nun geht es am Samstag  um 14 Uhr im Jahnstadion gegen den JFV Eichsfeld.



12.09.2015

A-Jugend mit Auftaktniederlage in Bad Harzburg

(rm) Mit einer unnötigen Niederlage sind die Hainberger A-Junioren in die neue Saison gestartet. Durch ein Tor in der 87. Minute unterlagen sie bei der TSG Bad Harzburg mit 1:2 Toren. Der entscheidende Treffer fiel nur eine Minute nach einem ebenso berechtigten wie unnötigen Platzverweis für Innenverteidiger Justin Farshad, als die Harzburger die Unordnung in der Hainberger Deckung nutzten.

Bis dahin schien der Auswärtspunkt die Gäste sicher und der Siegtreffer nur eine Frage der Zeit. In einer insgesamt mäßigen Partie besaßen die Hainberger in Durchgang zwei ohne spielerisch zu überzeugen die besseren Torchancen. Jonathan Lackermeier, Enes Daloglou und Habat Onal hatten den Siegtreffer  mehrmals auf dem Fuß. Nima Waraghai (im Bild rechts) hatte kurz vor der Pause auf Pass von Lackermerier für den 1:1-Ausgleich gesorgt. Die Platzherren waren nach 23 Minuten in Führung gegangen.



18.06.2015

Gökhan Beyazit und Adil Sbai neue A-Jugendtrainer

1. Training auch für neue Spieler am Dienstag um 19 Uhr

Jugendkoordinator Roman Müller freut sich über die Zusagen von Gökhan Beyazit (li) und Adil Sbai (re)

Gökhan Beyazit und Adil Sbai heißen die neuen Trainer der Hainberger A-Junioren. Die beiden verbindet eine lange Freundschaft seit der Jugend bei der JSG Schwülme in Adelebsen „Der Anruf kam zum richtigen Zeitpunkt, denn Adil und ich haben schon lange überlegt ins Trainergeschäft einzusteigen“ sagt Gökhan Beyazit, der in Göttingen Sport und Spanisch auf Lehramt studiert.

Mit ihm kommt ein in Göttingen bekannter Fußballer zum Hainberg. der 30-jährige spielte bis vor wenigen Jahren beim TSV Holtensen in der Landesliga und zuvor für Sparta Göttingen in der Niedersachsenliga. Nach einer Knieverletzung hat er sich vom aktiven Fußball verabschieden müssen.

Adil Sbai bezeichnet sich selbst als fußballverrückt, auch wenn seine aktive Zeit in Adelebsen endete. Nach einigen Berufsjahren im Ausland, hat der studierte Wirtschaftswissenschaftler gerade das Start Up-Unternehmen „Educa“ gebründet, das sich mit Bildungsangeboten an Kindergärten richtet. Für den SC Hainberg war er Mitte der neunziger Jahre als Jugendspieler aktiv, ehe er nach Adelebsen zog.

Ihre Zusage für den SC Hainberg gaben die beiden auch, weil sie vom Konzept der Hainberger überzeugt sind. „Der Verein hat in Göttingen einen guten Ruf und macht verlässlich Jugendarbeit mit Perspektive“ meint Adil Sbai, der zusammen mit Gökhan in absehbarer Zeit auch einer Trainerlizenz anstrebt. Der Tipp "Gökhan" erhielt Jugendkoordinator Roman Müller im übrigen von Bruno Kassenbrock, Teammanager der 1. Herren.

Die Wochen bis zu den Sommerferien wird es regelmäßige Trainingseinheiten geben, zu der auch neue  Spieler herzlich eingeladen sind. In der kommenden Woche wird am Dienstag um 19 Uhr und am Donnerstag im Jahnstadion auf Kunstrasen bzw. Rasen trainiert. Ansprechpartner für Interessierte ist Jugendkoordinator Roman Müller (0178-308-5218, Roman.Mueller@sc-hainberg.de)



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...
Veranstaltungskalender
Mitglied werden
Clubhaus SC Hainberg

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.