22.07.2018

Hainberger Titelfoto

(rm) Es gibt Fotos, deren Tiefe sich erst auf den zweiten Blick erschließen.Die Aufnahme, die GT-Fotograf Sven Pförtner am Mittwoch vom Spiel der Hainberger gegen Northeim geschossen hat, gehört dazu.

Während Stürmer Hendrik Ziegener einen Northeimer Kontrahenten vor der Bande zum Tänzchen zu bitten scheint, scheint der bunte Mix unterschiedlichster Hainberg-Generationen (von rechts) hinter der Bande der Aktion doch eher skeptisch gegenüber zu stehen : Dieter Fink (Spieler 80er, heute noch Hainberger Schiedsrichter), Leo Seiferling (zusammen mit seiner Frau Irmi) Hainbergs oberster Trikotwart, Bernd und Richard Jankowiak (beide Gründungsmitglieder), Astrid und Helmut Stippkugel (Mitgleider seit Anfang der 80er), Luca Djuren (Keeper der A-Jugend und neuerTrainer der E4, Manfred Roder (ältester Jugendtrainer, B2), Jona Djuren (ein Djuren kommt selten allein).

 



13.07.2018

Vier Heimkehrer und ein "Freund des Hauses"

Fünf Neuzugänge für das neue Trainerteam Olli Hille und Lukas Zekas

Betreuer Reinhard Penno (li) und Klaus Kolb rechts freuen sich auf  die "Neuen" v.l.) Olli Hille, Timo Krüger, Kirilll Borkowski, Marvin Oetzel, Laadushan Ravindran, Lukas Zekas

(rm) Die Hainberger Landesliga-Mannschaft geht mit einem neuen Trainerteam und fünf Neuzugängen in ihre zweite Landesliga-Saison.

Mit Olli Hille kehrt ein Hainberger Urgestein als Trainer zurück. Der Meisterspieler von 1994 und 1995 trainierte nach seiner aktiven Laufbahn von 2002 - 2015 Hainberger Jugendmannschaften von der E bis zu den A-Junioren, die er 2014 in die Landesliga führte. nach drei Jahren beim SC 05 Göttingen und bei Eintracht Northeim als Jugendcoach und Co-Trainer der Oberliga-Mannschaft, freut er sich auf die neue Herausforderung an seiner angestammten Wirkungsstätte.

Mit Lukas Zekas konnte ein junger Co-Trainer verpflichtet werden, der seine ersten Trainererfahrungen bei den U17 des SC 05 Göttingen gesammelt hat. Der 26-jährige spielte als Jugendlicher beim SC 05 Göttingen und bei Hannover 96. Bei den Herren stand Lukas Zekas für Hessen Kassel und den SC 05 Göttingen auf dem Platz, wo er 2015 unter Olli Hille in der Landesliga spielte. Nach seinem Studium an der Sporthochschule Köln wohnt er nun wieder in Göttingen und schreibt gerade an seiner Bachelor-Arbeit.

„Mein Ziel ist eine Tätigkeit im Profi-Fußball“ formuliert Zekas seine berufliche Perspektive. Mit dem SC Hainberg und seinem Einstieg in den Herrenbereich macht er dafür den nächsten Schritt.

Sowohl Hille als auch Zekas wissen, dass das zweite Jahr für einen Aufsteiger immer schwerer wird, zumal nach der neuen Spielzeit fünf Teams absteigen werden. Trotzdem freuen sie sich auf die Landesliga-Saison mit ihrer jungen und ehrgeizigen Mannschaft, vor allem auf die Stadtderbys gegen die SVG, Weende und den SC 05.

Ihr Kader umfasst 22 Spieler. Mit Marvin Oetzel (SG Niedernjesa), Kirill Borkowski und Timo Krüger kehren drei Spieler zurück, die unter Olli vor drei Jahren in der A-Jugend gespielt haben. Maxi Maretschke benötigte für seine Wiederkehr vom SV Rotenberg ganze sechs Monate. Lediglich Ladushan Ravindran (SCW Göttingen) ist ein „echter“ Neuer, aber als langjähriger Kumpel von Jonas Hille ein „Freund des Hauses“



13.08.2017

Trotz guter Leistung Niederlage zum Landesliga-Debüt

0:1 beim BSV Ölper Braunschweig

Routinier Andre Kaufmann traf nur die Latte

(rm) Mit einer bitteren 0:1-Niederlage kehrte die 1. Herren heute von ihrem Landesliga-Debüt beim Braunschweiger Stadtteilclub BSV Ölper zurück.

Teamsprecher Maxi Maretschke berichtete von einer engagierten und guten Leistung. „Wir waren absolut ebenbürtig. Im Abschluss hat uns das Quentchen Glück gefehlt“ so der Stürmer.

Nach dem Rückstand kurz vor der Pause traf Andre Kaufmann in Durchgang zwei nur die Latte. Zudem mussten die Hainberger ab der 55. Minute nach der roten Karte für Yannick Broscheit  in Unterzahl agieren.

Trainer Dennis Erkner bot bei nahezu vollem Kader (nur Joschka Bettermann fehlte) mit Lukas Pampe und Viva Paramarajah zwei Neuzugänge in der Startelf auf.

Nächster Gegner ist am Sonntag um 16 Uhr am Hainberg der Oberliga-Absteiger FT Braunschweig.



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Veranstaltungskalender
Mitglied werden
Clubhaus SC Hainberg

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.