D3-Jugend SC Hainberg 1980 e.V.

SPIELKLASSE: 1. KREISKLASSE

31.10.2020

Umsetzung der neuen Corona-Verordnung ab Freitag, 30. Oktober

und Verschiebung der Mitgliederversammlung

Liebe Hainbergerinnen, liebe Hainberger,
zunächst einmal hoffe ich, dass Ihr sowie alle Eure Angehörigen und Freunde bisher gesund und auch sonst ohne große private, berufliche und wirtschaftliche Einschränkungen durch die Corona-Pandemie gekommen seid!

Bedanken möchte ich mich auch ausdrücklich bei allen Trainer*innen, Betreuer*innen, Spieler*innen und Eltern dafür, dass die bisherigen Coronabestimmungen in den vergangenen Monaten beim Sport befolgt worden sind und wir als Verein bisher noch keinen Coronafall im Verein zu beklagen hatten! Durch die am 28.10.2020 von der Bundesregierung und den Bundesländern beschlossenen „Lock-Down“- Bestimmungen ist ab Montag, 02.11. bis vorerst zum 30.11.2020 kein Sportbetrieb möglich. In dieser Zeit sind alle Sporteinrichtungen geschlossen!

In Anbetracht der immer noch steigenden Zahlen hat der Vorstand beschlossen, seinen Sport- und Trainingsbetrieb schon ab sofort einzustellen und die Sporträume im Vereinsgebäude, die Funsporthalle sowie die Gaststätte ab sofort zu schließen.

 

Eigentlich müssten wir in diesem Jahr auch noch die Jahreshauptversammlungmit der Wahl eines neuen Vorstandes durchführen. Da wir diese für den Verein wichtige Veranstaltung als Präsenzveranstaltung durchführen möchten, diese aber aufgrund der rasanten Entwicklung und der Rechtslage aber momentan absehbar nicht möglich ist, haben wir hat der Vorstand beschlossen, die Versammlung und die Wahl ins nächste Jahr 2021 zu verschieben! Der bisher gewählte Vorstand bleibt somit bis zur nächsten Mitgliederversammlung im Amt – dieses ist auch in unserer Satzung unter § 7, Absatz 4, Satz 2 geregelt (auch der Gesetzgeber hat unter § 5 des Gesetzes über Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts- , Vereins-, Stiftungs- und Wohnungseigentumsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der Covid-19- Pandemie dieses neu so bestimmt!). Ich bitte euch alle um Verständnis für diese Entscheidung und wünsche euch alles erdenklich Gute - vor allem bleibt gesund!

 

Viele liebe Grüße

 

Jörg Lohse, 1.Vorsitzender

Infos als PDF

04.10.2020

D1 testet gegen RSV/SVG 1

Hochverdientes 2:1 im Freundschaftsderby

(fh) Durch ein spielfreies Wochenende, wurde das Testspiel gegen das Kooperationsteam der RSV/SVG 1 angenommen. Dadurch, dass die Teams in unterschiedlichen Kreisliga-Staffeln antraten, sollte es ein spannendes Spiel werden ohne große Kenntnisse über den Gegner. 

Das Spiel startete so spannend wie erwartet, als die D1 vom SC Hainberg nach nur zwei Minuten 0:1 zurück lag. Ein hoher Ball nach vorne, ein Volley sollte den hohen Ball nur verlängern und plötzlich... Gegentor über den Hainberger Keeper, den hier gar keine Schuld trifft, da im modernen Fußball ein weit rausstehender Torhüter der mitspielt gefordert wird. 

Trotz des Gegentores spielten die Hainberger sehr dominant. Sie ließen den Ball effektiv laufen, nur nach vorne ging es nicht! Nach kleinen Umstellungen des Trainers kamen die Hainberger immer besser in Schwung. Nach und nach verstanden die Hainberger D1 die Taktik des Gegners, welche vermehrt auf langen Bällen beruhte und spielte den Ball schnell mit vielen Kurzpässen durch die sehr tief stehenden Gegner. Nach 13 Minuten machte Joa Harms(Nr.11) das verdiente 1:1.

Bis zur Halbzeit wurden viele weitere, leider auch 100%-tige Torchancen liegen gelassen, bedingt auch durch das starke Torwartspiel des gegnerischen Stützpunkt-Keepers. In der Halbzeit versuchte der Trainer von Hainberg Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen gegen Gegner, die mit der letzten Kette im eigenen Torraum standen. Mit vielem Spielen in Halbräumen des Gegners, zwischen den Ketten, machte es sich Hainberg immer leichter nach vorne zu kombinieren. Bis zum Tor von Eliah Koukiotis(Nr.10) direkt 2 Minuten nach der Halbzeit. Wie schon in der ersten Halbzeit erarbeitete sich die D1 viele Torchancen. Ohne Erfolg! Trotz alle dem hatte man in keinem Moment des Spiels das Gefühl, das Spiel doch noch zu verlieren. Großes Kompliment das das Team, welches jederzeit zusammen gekämpft hat. Oftmals unter den Motivations-Kommentaren von Kapitän Joris Wollmann(Nr.19). 

Ein großer Dank geht außerdem an den Gegner für den tollen und sehr fairen Test. Wir freuen uns über ein nächstes Spiel in der Ferne.