C-Jugend - Berichte


Hainberger C-Jugend siegt erneut

(lw) Das Spiel der Hainberger gegen JSG Göttingen Nord-Ost wurde vorverlegt und bereits am Donnerstag ausgetragen. Dies war jedoch nicht allen Beteiligten bewusst und so fehlte der für diese Partie angesetzte Schiedsrichter. Mit einem Ersatzschiedsrichter ging es 30 Minuten später in die Partie. Zunächst wirkten beide Mannschaften noch etwas verlegen und schläfrig von der ungewollt langen Aufwärmphase, doch langsam entwickelte Nord-Ost ein leichtes Übergewicht. Mehrere hochkarätige Chancen konnten jedoch nicht zu etwas zählbarem verwandelt werden. Danach fand auch der SC besser in die Partie. Weitere Torchancen blieben jedoch auf beiden Seiten bis zur Pause Mangelware.

Nach dem Wechsel übernahmen die Hainberger die Spielkontrolle und störten die Gäste früh. So wurde Robin Schatzler bei einem verunglückten Rettungsversuch eines Gegners von den Beinen geholt, worauf Nick Fiedler den Elfmeter zum 1:0 verwandelte. Wenige Minuten später herrschte erneut Verwirrung in der Nord-Ost’er Hintermannschaft. Aufgrund von Unstimmigkeiten landete eine versuchte Kopfballrückgabe nicht beim eigenen Keeper sondern vor den Füßen von Levin Sündermann, der ohne Probleme den Ball ins leere Tor schob. Kurz vor Schluss erhöhte noch Henri Hopf durch ein tolles Solo mit einem flachen Schuss ins rechte Eck zum 3:0. Das Aufbäumen der JSG in den letzten Minuten reichte lediglich zum Ehrentreffer und so trennten sich die Mannschaften mit einem 3:1.

Es spielten: Steffen Beck, Felix Steckenborn, Jannis Heinemann, Henri Hopf, Toni Heppner, Marvin Glier, Felix Andres, Jasper Krebs, Nick Fiedler, Levin Sündermann, Christian Helms, Robin Schatzler, Lennart Schmidt-Schweda, Agi Kukiotis, Jakob Jürgenliemk

C-Jugend startet mit Sieg in die Rückrunde

Im ersten Rückrundenspiel konnten die C-Junioren des SC Hainberg beim TuSpo Weser Gimte nach toller kämpferischer Leistung mit 3:2 gewinnen. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen wollten die Jungs die unglücklicke Niederlage aus dem Hinspiel wettmachen. Doch bereits nach 7 Minuten gerieten sie auf dem holprigen Platz mit 0:1 in Rückstand. Davon ließ sich das Team jedoch nicht beeindrucken und verstärkte noch einmal den Druck. So konnte der kurz zuvor eingewechselte Levin Sündermann nach 19 Minuten den verdienten Ausgleich erzielen. Kurz darauf erzielte der ebenfalls eingewechselte Kevin Müller die viel umjubelte Führung für die Hainberger, nachdem der Ball im gegnerischen Sechzehner gewonnen werden konnte.

Nach der Pause konnte der starke Kapitän Jasper Krebs mit einem Fernschuss auf 3:1 erhöhen. Die Gimter konnten zwar 5 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit noch den Anschlusstreffer erzielen, doch mit tollen kämpferischen Einsatz der gesamten Mannschaft konnte der Vorsprung auch über eine 5 Minuten Zeitstrafe und die sechsminütige Nachspielzeit gerettet werden. Ein starker Sieg zum Auftakt für eine hoffentlich erfolgreiche Rückrunde.

 

Es spielten: Felix Steckenborn, Nick Agemar, Henri Hopf, Toni Heppner, Jannis Heinemann, Agi Kukiotis, Felix Andres, Jasper Krebs, Nick Fiedler, Jakob Jürgenliemk, Robin Schatzler, Levin Sündermann, Kevin Müller, Lennart Schmidt-Schweda, Koray Buruslu

28.11.2021

C1 festigt mit einem 3:2-Derbysieg gegen 05 II den dritten Platz

"Three in one": Das Kooperationsteam aus SCH, RSV und SVG mit dem Trainerteam Johann Behrendt, Paavon Gundlach und Miran Hamza hat nächste Woche gegen Bad Harzburg die Möglichkeit, den Abstand auf Platz 1 zu verkürzen.

(rm) Mit einem 3:2-Heimsieg gegen den SC Göttingen 05 II haben die C1-Junioren ihren dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga gefestigt. Das Kooperationsteam begann gut, war auf schnelle Kombinationen bedacht und hatte auch die erste Torchance durch Joa Harms.

Der erzielte das 1:0 dann per Strafstoß, nachdem Rebin Osmani gefoult worden war. Einen zweiten Elfmeter (wieder war Rebin schneller als sein Gegner) verwehrte der ansonsten gute Schiedsrichter Benjamin Dwenger. So bedeute Leron Molovs Freistoß aus 35 Metern nach 40 Minuten den Ausgleich für die Gäste.

Doch Rebin Osmani gelang postwendend nach dem Wiederanstoß auf Steilvorlage von Michael Meier die erneute Hainberger Führung. Hainbergs Defensive um den umsichtigen Balin Willmann ließ danach wenig Chancen zu, musste dann aber nach einer Ecke doch wieder den Ausgleich durch Lerons zweiten Treffer hinnehmen.

Den vielumjubelten Siegtreffer fünf Minuten vor dem Ende erzielte Joa Harms, als er von der Mittellinie aus zunächst drei Gegenspieler abschüttelte und dann auch noch Zeit, Überblick und Technik hatte, um den Ball mit einem Lupfer über 05-Keeper Paul Brolik ins lange Ecke zu platzieren. Dieser musste kurz darauf nach einem Handspiel außerhalb des Strafraums mit rot vom Platz. Sein Vertreter Tim Krause reagierte in der Schlussphase dreimal glänzend, hielt auch noch einen Strafstoß von Joa Harms und verhinderte so eine höhere Niederlage.

Tabelle und Aufstellung auf fussball.de

21.11.2021

Joa Harms erlöst die C1 in der Nachspielzeit

2:2 beim Tabellenführer und Kooperationspartner SVG

Lennart Schmidt traf zum 1:2-Anschluss, Michael Maier (re) legte zum Ausgleich auf; beide sind auch als Trainer der G-Junioren erfolgreich.

(jl) Mit seinem Tor in der Nchspielzeit hat Joa Harms der C1 einen wichtigen Ausärtspunkte beim Tabellenführer SVG Göttingen gesichert. Auf Vorlage von Michael Maier traf er in der Nachspielzeit zum 2:2. Nach schwachem Start lagen die Gäste verdient durch Tore von Kolja Büchner und Felix Hutecker mit 0:2 zurück, ehe Lennart Schmidt kurz nach dem 0:2 der schnelle Anschluss gelang.

Im Durchgang zwei agierten die Hainberger dann deutlich besser, mussten allerdings bis zum Schluss auf einen zählbaren Erfolg warten. Das Hainberger Trainerteam mit Johann Behrendt, Paavo Gundlach und Miran Hamza war mit der Leistung ihres Teams am Ende zufrieden. 

Im Kampf um einen Aufstiegsplatz in der Bezirksliga hilft das Remis beiden Teams allerdings nur bedingt. Ziel der Kooperation zwischen dem SC Hainberg, dem RSV Göttingen und der SVG ist es, dass eins von beiden Teams den Sprung in die Landesliga schafft. Das SVG-Team vom Rayk Schröder und Karim Abdulaye kann mit einem Erfolg beim Zweiten Northeim dafür einen wichtigen Schritt machen..

 

 

Zur Tabelle:

12.11.2021

C1 reicht eine gute Halbzeit zum 2. Saisonsieg

Das Hainberger JFV-Team der C-Jugend trat am Samstag zu ihrem erst zweiten Ligaspiel dieser Serie an. Nachdem am ersten Spieltag die Tuspo Petershütte besiegt wurden war, stand nun nach 4-wöchiger Pause die nächste Standortbestimmung auf dem Programm.

Von mangelnder Spielpraxis war dem durch Verletzungen, Impfung oder Krankheit etwas ersatzgeschwächtem Team zunächst nichts anzumerken. Gegen die Gäste aus Rhume-Oder legte das junge Team los wie die Feuerwehr: Der zum 6er beorderte Nikita Osadcuk stellte schon nach 3 Minuten die Zeichen auf Sieg. Torjäger Noah von Werder mit einem Doppelpack und Linksaußen Towa Wolff erspielten noch in der Anfangsphase eine beruhigende 4-Tore-Führung. Die vom Hainberger Blitzstart spürbar beeindruckten Gäste kämpften sich noch vor der Pause zurück ins Spiel und verhinderten weitere Gegentreffer, wobei sich die Offensivreihe des Gastgebers durchaus eine teilweise zu fahrlässige Verwertung der gut erspielten Chancen anlasten muss. Trotz der ausbleibenden Tore zeigt die Hainberger C1, angetrieben von den im Aufbau fast fehlerfrei agierenden Henri Jung, Balin Willmann und Konstantinos Paraschoudis weiter gefälligen Fußball.