A-Jugend SC Hainberg 1980 e.V.

Spielklasse: Bezirksliga Braunschweig - Süd

07.11.2021

A1 deklassiert Rhume/ Oder mit 9:2

Torjäger Daniel Petzke legt mit drei Toren in den ersten 7 Minuten den Grundstein

 

Torjäger Daniel Petzke hat nun 6 Treffer auf seinem Konto

(rm) Mit einem lupenenreinen Hattrick hat Daniel Petzke Hainbergs A-Junioren  gegen den JFV Rhume/ Oder in den ersten sieben Spielminuten auf Siegkurs gebracht. Am Ende gewannnen die Gastgeber auch in der Höhe verdient mit 9:2 Toren.

"So schnell habe ich es noch nie geschafft. Alles lief optimal" erzählt Daniel. "Den ersten habe ich satt aus 25 Metern gertoffen, den zweiten legt mit Fillip wuinderbar per Flanke auf und beim dritten nutze ich eine eigene Balleroberung am 16er" beschreibt Hainbergs Mittelstürmer seine drei Treffer. Dass er auch das 4:0 nach 30 Minuten erzielt hatte, fiel ihm erst auf Nachfrage ein.

Filip Kutsche sorgte für den 5:0-Pausenstand. Nach den beiden Treffern für die Gäste aus Bilshausen und Umgebung trafen dann wieder die Hainberger. Filip Kutsche mit seinem zweiten Treffer, Eliah Messner, Jannik Dornbusch und Marcel Könen schossen den bisher höchsten Saisonsieg heraus.

Nach der unglücklichen Auftaktniederlage gegen Gleichen und dem 3:0 bei HöhBernSee hat sich das Team vom Max Sperling und Alen Mehmedovic auf die dritte Position vorgearbeitet. Nächste Woche reist es zu Tabellenführer JSG Weper nach Hardegsen. Der Zweite Rotenberg gastiert in drei Wochen in Göttingen. Dazwischen liegt noch das Spiel gegen die JSG Radautal. Drei richtungsweisende Partien, in denen sich die Hainberger ein gute Basis für das Projekt Landesliga-Aufstieg schaffen können.

Die A-Junioren sind Teil der Koooperation zwischen der SVG Göttingen, dem RSV 05 Geismar-Göttingen und dem SC Hainberg, 

19.10.2021

Torhüter mit der zweiten Karriere

Jonas Koch und Jona Djuren kehren mit Giovanni Noriega zurück zu ihren Anfängen als Torhüter

Sechs Hände für Hainbergs A2-Junioren: Jona Djuren, Giovanni Noriega und Jonas Koch

(jl) Eigentlich hatten Jonas Koch und Jona Djuren mit dem Torhüterdasein längst abgeschlossen. Nun bilden sie das Torhüter-Duo der A2-Junioren. Als Jonas Koch 2019 in der C-Jugend zum Hainberg kam, empfahl er sich in der C2 im als schussgewaltiger Stürmer. In der B1 ein Jahr später fand er sich im Tor der B-Bezirksliga-Mannschaft im Tor wieder, als der etatmäßige Keeper ausfiel. "Ich hatte in der D beim RSV schon mal zwischen den Pfosten gestanden. Trotzdem war es anfangs aber ganz schön schwer für mich" sagt Jonas Koch rückblickend auf sein Comeback zwischen den Pfosten. Sein damaliger Trainer hatte ihn letzlich dazu überzeugt.

Als er im letzten Spiel krankheitsbedingt ausfiel, fragte Teamkoordinator Roman Müller einfach mal in die Chat-Gruppe seines Teams, wer denn der zweitbeste Keeper nach Jonas sei. Jonas Antwort kam nach 1 Minute: "Ich, denn ich habe schon beim RSV mal im Tor gespielt!". Gesagt, getan. Im Spiel gegen die Reserve hatte er dann allerdings wenig Gelegenheit, sich auszuzeichnen. Trotzdem kaufte sich Jona gleich mal neue Handschuhe, um jetzt einmal wöchentlich beim Torwarttraining von Giovanni Noriega mitzumachen. "Ich bleibe aber auch Feldspieler versichert Jona", der wohl über die Keeper-Gene seines Vater Ralf und seines Bruders Luca verfügt. Dieser steht im Kader der Hainberger Landesliga-Mannschaft.

A2-Trainer Jona Willms freut sich indes über die neuen Alternativen. Torwarttrainer Giovanni Noriega fand übrigens nach seinem Studium zum Lebensmitteltechniker über ein Freiwilligen-Programm des ASC Göttingen zum Hainberg, wo er seit 2019 für die Herrenteams aktiv ist. In Peru spielte er in der zweithöchsten Liga und stand vor seinem Schritt nach Deutschland im Kader von Erstligist Cusco. Neben seiner Arbeit als Torwarttrainer A übt der frisch gebackene Familienvater auch mit den Keepern der Hainberger B1 und B2-Junioren und ist Trainer der E2-Junioren, die kurz vor der Herbstmeisterschaft stehen.