08.07.2020

Der SC Hainberg wird Vizemeister der eFootball Kreisliga

Einstieg in die eSport-Abteilung

Sechs Hände - drei Köpfe - eine Auszeichnung: Hainbergs eFootballer der ersten Generation; Allesandro Garofalo, Robin Gröling und Levin Sundermann (v.l.)

(rg) Die erste Saison der eFootball Kreisliga Göttingen-Osterode ist gespielt. Einen Monat lang spielten 18 Teams um den Titel und lieferten sich spannende Duelle. Das vierköpfige Team bestehend aus Teammanager Lars Willmann, Trainer Robin Gröling und den Spielern Levin Sündermann und Alessandro Garofalo kämpfte sich nach einem holprigen Start durch die Tabelle und erreichte am Ende den zweiten Platz hinter der SG Harste/Lenglern. Mit 42 Punkten und einem Torverhältnis von 139:58 hat das Team einen starken Eindruck hinterlassen und wird nun auf dieser Leistung aufbauen. Wir hoffen auch zur nächsten Saison wieder dabei zu sein und uns dann die Meisterschaft zu sichern. Bis dahin arbeiten wir weiter an der Abteilung eSports beim SC Hainberg und versuchen weitere Erfolge an diese Vizemeister folgen zu lassen.

Weitere Infos zum ESport beim SC Hainberg gibt es bei Lars Willmann unter Lars.Willmann@sc-hainberg.de

10.06.2020

MTB-Einsteiger-Workshop

Start am Sonntag, 14. Juni um 10:00 Uhr vor der Funsporthalle

Organisator Hajo Rosenbrock und MTB-Trainer Carl Leffers

(rm) Der Hainberg entdeckt das Zweirad wieder. Nach dem E-Lastenfahrrad kommen jetzt auch die Mountainbiker ins Rollen.

Am kommenden Sonntag, 14. Juni findet der erste Einsteiger-Workshop. Start ist um 10:00 Uhr vor der Funsporthalle. Eingeplant sind ca. 3 Std. Organsiert wird das Angebot von Hajo Rosenbrock, der auch die Anmeldungen unter 0176-80137554  entgegennimmt.

Geleitet wird der Einstieg in Fahrtechnik und Sicherheit mit Trailerkundungen im nahen Stadtwald von Carl Leffers.

Das Mindestalter beträgt 13 Jahre. Mitzubringen ist ein eigener Helm. Handschuhe, Trinkflasche und eigene Verpflegung werden empfohlen. Die TN ist kostenlos. Für Einsteiger stehen 5 leihräder zur Verfügung (Nachfrage bei Anmeldung!)

 

05.06.2020

Bäume als Zeichen der Verbundenheit zwischen dem SC Hainberg und seinen Nachbarn

12 Familien aus der Therese-Huber-Straße stiften zwei Maronen-Bäume

Vier Spaten für ein Hallelujah - Benni Krieft, Andre Pfitzner, Hanns-Christoph Lutz und Jörn Lührs

(rm) Der Hainberg wird um zwei Bäume reicher, genauer gesagt um zwei Maronen. Sie sind das neue, sichtbare Zeichen guter Nachbarschaft zwischen dem SC Hainberg und seinen unmittelbaren Bewohnern in der Therese-Huber-Straße, die oberhalb des Vereinsheimes und Funsporthalle verläuft.

„Der SC Hainberg ist mit seinen Angeboten und seinem gesellschaftlichen Engagement ein toller Nachbar“ erklärte Hanns-Christoph Lutz stellvertretend für die 12 Familien bei der Übergabe der Bäume an die Hainberger. „Unsere Kinder kommen gern hierher, ohne dass meine allerdings bisher Mitglied sind“ so Lutz weiter.

Andre Pfitzner, stv. Vorsitzender beim Zietenclub, freute sich nicht nur über die beiden Maronen sondern auch darüber, dass das Konzept der offenen Sportstätte funktioniere. „Viele haben uns damals davor gewarnt, doch letztlich macht genau das eine gute Gemeinschaft aus, von der wir als Verein und unsere Nachbarn profitieren!“

Jörn Lührs, stv. Geschäftsführer der GöSF, die die Göttinger Sportstätten betreibt, stieß ins gleiche Horn und kündigte gleichzeitig an, dass die geplante Modernisierung der Sportanlage nach den Sommerferien starten soll. Das werde das Gelände auf den Göttinger Terrassen noch einmal aufwerten, so Lührs, der auch die vier Spaten für den Fototermin mitgebracht hatte.

Richtig eingepflanzt werden die beiden Maronen am morgigen Samstag. „Dann rücken wir mit mehr Personal und mit Spitzhacken an“ kündigte Benjamin Krieft an, der mit seiner Familie in Hausnummer 1 die Einwohnerschaft anführt.