Der SC Hainberg präsentiert sich bei Göttinger Entenrennen

Tolle Bedingungen beim Göttinger Enterrennen.

Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Badetemperaturen fanden über 3000 Enten im erfrischenden Nass der Leine eine Abkühlung.

Während die z.T. als bemalte Kunstwerke gestalteten Enten in den Fluten planschen konnten, schwitzten zahlreiche Helferinnen und Helfer am Rande und trugen so zum Gelingen der Veranstaltung bei.

Ein schattiges und damit etwas kühleres Plätzchen hatten sich Sylvia Blinkenstein und Gustav Bode gesucht, um an ihrem Stand auf das attraktive Angebot des SC Hainberg aufmerksam zu machen.

Sie kamen mit zahlreichen sportinteressierten Besuchern ins Gespräch und konnten so zugleich auch auf das neu erschienene Hainberg Magazin sowie auf den großen Sport- und Begegnungstag des SC Hainberg am 10. September 2016 aufmerksam machen.

Mit einem Auge blinzelte Sylvia aber auch zum Stand der Organisatoren herüber, auf dem die „Themen-Enten“ ausgestellt waren, denn schließlich hatte Sylvia zusammen mit Babba Kloppmann ein eigenes Hainberg-Ententeam in den Wettbewerb geschickt (s. Bild). Die Siegerehrung, bei der den Hainbergern zum fünften Platz gratuliert wurde, hatten Sylvia Blinkenstein  und Gustv Bodedann noch einmal die Gelegenheit, die Besucher auf das kommende Hainbergfest hinzuweisen, in der Hoffnung, dass die zahlreichen Zuschauer dort dann bei sommerliche Bedingungen und abendlichem Tanz ebenfalls ordentlich ins Schwitzen kommen.

Babba (SK)

14.11.2016

Sport Workshop des LSB und Urlaub auf Langeoog mit Geflüchteten

Drei Geflüchtete aus der Flüchtlingsunterkunft Siekhöhe konnten mit dem SC Hainberg und dem Landessportbund erst drei Tage an einem Sport Workshop teilnehmen, mit Wasserski und weiteren Trendsportarten, um danach dann noch einige Tage auf Langeoog zu verbringen.

Die Freude der drei war unbeschreiblich und es wurde viel getanzt, gesungen und gelacht.

Vom 11. Bis 13. November geht es dann mit neun Geflüchteten zum Steinhuder Meer zum Sport Workshop.



16.10.2016

Beachsoccer Fun im Groner Freibad

Verschiedenste Helfer Gruppen (Terre des hommes, Caritas, Amnesty International, Antifa und der SC Hainberg/ alle die ich vergessen haben sollte, sorry!!) haben ein wunderbares Event im Groner Freibad gezaubert mit abschließenden Musikkonzert am Ende der Veranstaltung.

Tagsüber wurde mit Geflüchteten, spontanen Badegästen und weiteren Freiwilligen, zu fetten Beats, Fußball im Sand gezockt. Für Essen und Getränke wurde auch gesorgt durch sehr viele Spenden. Zwischendurch wurde sich bei traumhaftem Wetter im kühlen Nass erfrischt.

Greenpeace war auch mit einem wunderbaren Informationsstand zur Stelle. Vielen Dank an dieser Stelle auch der GöSF für die Unterstützung !!!!

Alle Teilnehmer des Fußball Turniers hatten freien Eintritt für den ganzen Tag. Schön war es, dass aus den verschiedensten Wohnheimen die Bewohner zum Spielen oder einfach nur baden vorbeikamen. Die entspannte Atmosphäre war wunderbar und die „normalen“ Badegäste gönnten sich immer wieder die Abwechslung einfach mal vorbeizuschauen.

Daaaanke an alle Beteiligten für diesen tollen Tag und ich hoffe, nächstes Jahr sind wir wieder mit dabei.



26.06.2016

Erlebnisturnfest 2016 – Fair Play: Wir waren auch dabei!

Zu den besonderen Highlights des vergangenen Jahres zählt das Erlebnisturnfest in Göttingen. Der SC Hainberg war in Kooperation mit Streetwear-Store Big Lebowski und dem Entwicklungspolitischen Informationszentrum (EPIZ) am 24. Und 26. Juni auch mit dabei: Am Fußweg Freibad Brauweg wurde von Groß und Klein eine 70m lange Wand mit Graffiti besprüht. Satte Musik, satte Farben und Knowhow kamen von Big Lebowski. Nach dem Motto ‚Fair Play‘ konnten sich die über 300 Besucher_innen nicht nur künstlerisch betätigen und verewigen, sondern sich auch am großen Infostand des Entwicklungspolitischen Informationszentrums (EPIZ) über Produktionsbedingungen von Sportequipment, Fairen Handel und wie man sich für Fairen Handel engagieren kann vielfältig informieren, denn: Fair Play beginnt bereits vor dem Spiel, nämlich bei coolen Sportklamotten und Bällen, die 100 % ohne ausbeuterische Kinderarbeit und z.B. mit existenzsichernden Löhnen für die Arbeiter_innen, die für uns das Sportequipment produzieren, hergestellt werden sollten.

Auch eine Mountainbike-Rallye wurde von uns angeboten. Wir hatten an diesen Tagen trotz Unwetters sehr viel Spaß und freuen uns auf kommende gemeinsame Aktionen mit dem EPIZ!

Vielen Dank nochmal an dieser Stelle für das Engagement all derer, die unsere Aktion unterstützt und ermöglicht haben! ... für die fair gehandelten Biobananen, gesponsert von Naturkost Elkershausen und verteilt von coolen Jungs vom SC Hainberg in Fairtrade-Bananenkostümen, für die günstigen Holzplatten von Holzhandel Becher, für die Atemschutzmasken von Malerprofis Ralph Bartoeck und natürlich für die tolle Orga und Unterstützung vom Erlebnisturnfestteam, allen voran Alena.

Die Graffiti-Kunstwerke sind übrigens in der Funsporthalle zwischengelagert und könnten bei einem Sportevent zu Gunsten eines Sportsozialprojekts versteigert werden… Leider wurde das professionelle Kunstwerk eines Graffitikünstlers entwendet; über die Rückgabe würden wir uns sehr freuen, um es in der Funsporthalle aufzuhängen!



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 

Freiwilligenarbeit

Freiwilligenarbeit ist das Grundgerüst, das unsere Vereinsarbeit ermöglicht. Obwohl es sehr viel Freude und Spaß macht, sich zusammen für eine gute Sache zu engagieren, wird es immer schwieriger, weitere Interessierte für die Freiwilligenarbeit zu gewinnen. Das ist sehr schade, denn …

„Betrachtet man die Lage des Vereins, das Einzugsgebiet und die räumlichen Möglichkeiten im Vereinsheim, so wären ergänzende Angebote im Bereich Frauenfitness, Kinderturnen, Mädchentanz und Gesundheit durchaus sinnvoll“ erläuterte Roman Müller. Das alles seien Angebote, die man früher schon einmal im Programm hatte, die aber nach Ausscheiden der Übungsleiterinnen leider weggefallen sind. „Trotz intensiver Suche nach Nachfolgerinnen baut die Gewinnung ehrenamtlicher Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in diesen Bereichen derzeit noch eher auf das Prinzip Zufall.

Um das zu verbessern, gibt seit der Mitgliederversammlung zwei neue Aufgabenfelder beim SC Hainberg. Andre Pfitzner, Hännes Essers und Christian Westensee kümmern sich ab sofort um den Bereich Freiwilligendienste. „Vor dem Hintergrund der Änderungen bei Wehr- und Zivildienst ist biete dieser Bereich für Vereine große Chancen, Mitarbeiter zu gewinnen“, erklärte Andre Pfitzner. Und die benötigt auch der Hainberger Jugendfußball. Durch den enormen Zulauf in der G- und F-Jugend suchen die Blau-Schwarzen hier derzeit nach engagierten und qualifizierten Jugendtrainern. Auch im Bereich Mädchenfußball besteht aufgrund zahlreicher Anfragen Handlungsbedarf, die freie Mädchengruppe als festes Angebot fortzuführen.

Andrea Lohse übernimmt den Bereich der vereinsinternen Ehrenamtspflege. „Die Wertschätzung der geleisteten Arbeit ist für einen Verein von großer Bedeutung“ machte Martin Burkert denn auch als Vorsitzender deutlich.

Erste Erfolge hatten wir 2011/2012 bereits zu verzeichnen: So hatten wir neben James Forward als FSJ-ler (für die Funsporthalle) auch Laura Schierholz als BFD-lerin (in Kooperation mit der BBS 1 Arnoldi-Schule) gewonnen können. Beiden machte die Arbeit richtig viel Spaß und gemeinsam entwickelten sie (unter der Leitung von Laura) Ergänzungsangebote für die Funsporthalle.

Für das Jahr 2013/2014 sind mit Niklas Krüger und in Zusammenarbeit mit der BBS 1 Arnoldi-Schule Franziska Schellenberg und Mehmet Kaciran drei FSJler für den SC hainberg tätig.

Ansprechpartner:
Roman Müller
Andre Pfitzner

freiwilligendienste@sc-hainberg.de

10 Jahre Freiwilligendienste im Sport in Niedersachsen

und der Hainberg immer aktiv dabei

Veranstaltungskalender
Mitglied werden
Clubhaus SC Hainberg

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.