Willkommen beim SC Hainberg 1980 e.V.

Der andere Verein in Göttingen!

Wir freuen uns, dass Du dich für den SC Hainberg interessierst. ”Sport spricht alle Sprachen und führt die Menschen zusammen”, das ist die Philosophie des Vereins auf den Göttinger Terrassen. Auf unserer Homepage findest Du alles Wissenswerte über unsere Angebote, unsere Location und die Menschen, die den SC Hainberg lebendig machen. 

Vorstand des SC Hainberg 1980 e.V.
© SC Hainberg 1980 e.V.

31.12.2006

Hainberger Schornsteinfeger wünscht uns Glück !

Stefan Krüger, Jugendbetreuer, Fahrer in der Not (natürlich mit Ehefrau Ulrike), Fahrradschlosser und BMX-Beauftragter beim SC Hainberg, begab sich auf Göttinger Dächer und wünschte Göttingens Bürger ein erfolgreichtes Jahr 2007.
Quelle GT, vom 30.12.2006

MB

29.12.2006

Perk verabschiedet sich

Eine Überraschungs-Rundfahrt versüßte den Abschied: Wegbegleiter nahmen Hans-Joachim Perk am Tag nach seiner offiziellen Verabschiedung als Geschäftsführer der Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GoeSF) mit auf eine Tour durch Göttingen – zu Sportstätten, an deren Entstehung er maßgeblich beteiligt war. Göttingen (bam). Es war eine Idee des Sportpolitischen Sprechers der SPD-Stadtratsfraktion, Christian Henze, um die Umsetzung kümmerten sich die GoeSF-Leute Alexander Frey und Klaus Storbeck: Einen Tag nach seiner offiziellen Verabschiedung als GoeSF-Geschäftsführer wurde Hans-Joachim Perk auf Abschiedstour durch Göttingen geschickt – im Gelenkbus der Göttinger Verkehrsbetriebe, Sonderfahrt 33 (die für Perks 33-jährige Amtszeit in der Leinestadt stand). Vom Jahnstadion aus ging es zur Funsporthalle von ASC 46 und SC Hainberg, wo sich ASC-Geschäftsführer Jörg Schnitzerling und SCH-Vorsitzender Martin Burkert bei Perk verabschiedeten. Der 1. Vors. vom SC Hainberg bedankte sich bei seiner Rede in der Funsporthalle besonders für die Unterstützung durch Herrn Perk bei dem Bau der beiden Vereinshäuser im Lönsweg und auf den Terrassen und wünschte dem Pensionär für die Zukunft alles Gute.

28.12.2006

Gelungener Auftakt beim Werder Cup!

Im Duell gegen den SV Ballenhausen aus der 2. Kreisklasse wurden die Hausherren nie gefordert. Da konnte es sich die Mannschaft von Andreas Kirchner schon mal erlauben, etwas für die Galerie zu spielen. Besonders Hasanovic und Hajrovic fabrizierten einige Schmankerl, so dass sehenswerte Treffer fielen. E. Hasanovic, Eravci (2), Wucherpfennig (2) und Hajrovic sorgten für einen perfekten Turnierstart, dem ein genauso hoher Sieg gegen Escherode folgte. Durchwachsen fiel nach zwei von drei Gruppenspielen die Zwischenbilanz des SV Türkgücü Münden aus. Das Team, das wieder mit Alvaro Presa antrat, unterlag zunächst Bezirksligist SC Hainberg mit 2:5. Im zweiten Match des Tages folgte dann aber ein klares 5:1 gegen den TuSpo Gimte II, der für den FC Weser in der Langlotz Gruppe eingesprungen war. Für den FC Gimte tritt in der Gaststätte Quelle-Gruppe nun der FC Bosporus Kassel an, der in einem engen Spiel den TSV Escherode mit 2:1 bezwang. Außerdem: Gimte II - Simmershausen 2:0, Hainberg - Simmershausen 4:3, Bosporus - Ballenhausen 6:3.