C-Jugend SC Hainberg 1980 e.V.

Spielklasse: Kreisliga

Kontakt: Lars Willmann 0157 874 29 318

02.03.2017

Erste Saisonhälfte lief durchwachsen

Es dauerte einige Spiele, bis wir uns eingespielt hatten. 

Unser höchster Sieg war ein 13:0 gegen JSG Leine/Friedland. 

Wir haben unser Ziel, zur oberen Tabellenhälfte zu gehören, leider nicht erreicht. Wir haben uns das aber jetzt fest für die Rückrunde vorgenommen.

Bei der HKM lief es besser. Mit beiden Mannschaften sind wir in die Zwischenrunde gekommen und unser Ziel ist der Pokal.



14.05.2015

C1 gewinnt beim Tabellenführer in Rhumspringe

…allerdings nur die zweite Halbzeit

Henry Hopf (rechts) bereitete beide Treffer vor

(rm) Das Positive zuerst: Die C1-Junioren haben die zweite Halbzeit beim souveränen Tabellenführer JFV Rotenberg in Rhumspringe mit 2:1 gewonnen. Die Tore zum Erfolg erzielten Levin Gellrich und Luc Dettmer. Allerdings haben auch Spiele im Juniorenbereich zwei Spielhälften. Und die erste gewannen die Gastgeber mit 4:0.

Die Partie hatte kaum begonnen, da stand es schon 2:0 für die Rotenberger. „Die Wucht ihrer Offensive sofort eingeschlagen“ meinte Kalle Kremer, der als Spielervater von Keeper Felix mitgereist war. Als die Treffer drei und vier nach 14 und 16 Minuten gefallen waren, befürchteten er und Trainer Roman Müller, der Erik Parusell und Bruno Kassenbrock vertrat, das Schlimmste.

Doch irgendwie erwachten die Hainberger aus ihrer Schockstarre und fingen an Paroli zu bieten. Fast hätte Luc Dettmer schon vor der Pause per Kopf den ersten Treffer erzielt.

Der wuchtige Offensivmann agierte fortan als zentraler Stoßstürmer und wurde vor allem von Henry Hopf mit langen Pässen hinter die Abwehr bedient. Beim der zweiten guten Gelegenheit schoss Luc  nach einem Rempler im Abschluss noch vorbei. Bei der nächsten Chance legte er quer auf den mitgelaufenen Levin Gellrich (60.) und zwei Minuten später vollendete Luc selbst zum 2:5. Die Partie war nun vollkommen offen, auch weil Hainbergs Defensive nun die Mehrzahl der Zweikämpfe gewann und im Mittelfeld klug kombiniert wurde. Das C2-Quartett Farag, Giese, Hesse und Schuani, das den um zahlreiche Ausfälle dezimierten Kader ergänze, fügte sich klasse ein. Sieben Minuten vor dem Ende traf Henry Hopf nur die Latte.

So konnten die Hainberger am Ende erhobenen Hauptes die Heimreise nach Göttingen antreten und trauerten ihrer verschlafenen Anfangsphase hinterher.

Aufgebot: Felix Steckenborn – Felix Andres, Paul Giese, Alain Farag, Levin Gellrich – Henry Hopf, Lennart Schmidt-Schweda – Leon Hesse, Luc Dettmer, Jaron Herbst – Nick Fiedler; eingewechselt: Kauan Schuani, Giorgio Weiß, Jona Willms



02.02.2015

C1 wird Zweiter beim Soccer-Cup

Knappe Niederlage im 9m-Schießen gegen Uslar verhindert Turniersieg

Es erinnerte an Brasilien gegen Deutschland im Sommer 2014. Im Halbfinale des Soccer-Cups am Sonntag zauberte sich unsere C1 zu einem 4:0 Sieg gegen den 1:SC Göttingen 05. Kaum zu glauben. Wir standen im Finale.

Zuvor bekleckerten wir uns nicht grade mit Ruhm. Nach einem 3:1 gegen Gleichen "verprügelte" uns Uslar/Solling 2 mit 4:0. Danach spielten wir gegen Rosdorf, Hardegsen und den JfV Northeim dreimal remis und qualifizierten uns glücklich als 4. von 6 fürs Viertelfinale.

Hier fanden wir langsam zu unserer Klasse. Gegen die zuvor punktverlustfreien Einbecker gewannen wir durch ein spätes Tor mit 1:0.

Und dann kam Brasilien..., äääh Göttingen 05. Mit 4:0 gewannen wir völlig verdient und standen somit schon irgendwie überraschend im Finale.

Und jetzt war was los. Rund 100 Zuschauer standen um den Court und sahen ein tolles Finale. Henri Hopf brachte uns in Führung, doch 3 Minuten vor Ende bekamen wir den nicht unverdienten Ausgleich. Also musste ein 9m-Schießen entscheiden. Und hier waren wir nur Zweiter Sieger. Sichtlich nervös verschossen wir unsere 9meter und waren trotzdem stolz auf unsere Leistung.

Deven Bornmann wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt. Absolout verdient!

Danke für ein tolles Turnier an alle.

Erik Parusel und Bruno Kassenbrock



26.01.2015

C1 scheidet in der Zwischenrunde aus

kein Glück im Harz

(bk) Am vergangenen Sonntag reiste unsere C3 zur HKM Zwischenrunde nach Bad Lauterberg. Nachdem die C1 und C2 schon in der ersten Runde ausgeschieden waren, war dies also die letzte Vertretung des SC Hainberg.

In den ersten beiden Partien waren wir gut bis besser, versäumten es allerdings einen Sieg einzufahren und spileten gegen den RSV 05 II 0:0 und gegen die JSG Sösetal 1:1.

Torschütze war in diesem Spiel unser Torwart Luc Dettmar, der eigentlich im Feld spielt, sich aber nach dem Ausfall vom Stammkeeper Steffen Beck bereitstellte und ein guter Rückhalt war. Dann gab es soetwas wie ein Schlüsselspiel, wie man es aner erst im Nachhinein erkennen dürfte.Gegen die JFV Eichsfeld II führte man ziemlich zeitig durch zwei tolle Kombinationen abgeschlossen von levin Sündermann mit 2:0.

Ansatt jedoch das Spiel ruhig zu halten und den Sieg über die Zeit zu bringen, fingen wir an hibbelig zu agieren und einfach Fehler im Aufbauspiel zu machen. Augen zu, Augen auf, 2:3. Schluss.Hängende Köpfe und Schultern, uns war klar: Wir hatten eine Riesenchance liegen gelassen.

Im nächste Spiel gegen den Tabellenführer der Kreisliga JfV Rotenberg spielten wir lange gut mit und kamen durch Deven Bornmann zum zwischenzeitlichen 1:1. Am Ende standen wir mit leeren Händen da. Rotenberg war einfach zu stark. 1:3. Im letzten Spiel ging es für uns gegen den VfB Bad Sachsa somit um nichts.Bad Sachso führte schnell 2:0 und Giorgio Weiß gelang nur noch der Anschluss. Endstand 1:2.

Ein ziemlich nüchterner Morgen in Bad Lauterberg war zu Ende.

Wir spielen noch ein paar Freundschaftsturniere im Februar und bereiten uns währenddessen auf die Rückrunde in der Kreisliga vor. Darauf liegt der Hauptaugenmerk von uns Trainern.

Erik Parusel und Bruno Kassenbrock



28.09.2014

4:1 im Doppelpack

C mit erfolgreichen Harztouren

(bk) Ob ich am Mittwoch (Spät-) Abend nach unserer Ankunft aus Förste gefragt wurde oder am Samstag nach unserem Spiel in Scharzfeld - die Antwort war die gleiche - 4:1 gewonnen! Am Mittwoch bei der JSG Sösetal war es kurz vor der Halbzeit Levin Sündermann, der uns in Führung brachte. Giorgio Weiß und Sündermann erhöhten dann in Hälfte Zwei auf 3:0, sodass sich der Schlendrian wieder einfand und wir die "Sösetäler" noch einmal auf 3:1 rankommen ließen. Wiederum Sündermann erzielte kurz vor Schluss noch per Heber das 4:1.

Am Samstag in Scharzfeld gastierten wir bei der JSG Harztor, einer Spielgemeinschaft aus Herzberg, Scharzfeld und Barbis Ohne Ergänzungsspieler angereist, muss ich den Jungs für dieses Spiel ein großes Lob aussprechen! Nachdem wir früh mit 0:1 in Rückstand gerieten, erzielten Weiß, Deven Bornmann (im Bild) per Elfmeter und Luc Dettmar noch vor der Pause drei Treffer zur 3:1 Führung.

Taktisch klug und Kräfte sparend verwaltete man dann im zweiten Durchgang die Führung gegen , zugegeben schwache, "Harztorer". Leven Sündermann ließ es sich aber nicht nehmen noch auf 4:1 zu stellen. Standesgemäß! Zufriedenstellend! Toll! Es gibt mehrere Ausdrücke für Hainbergs C1 im Moment.

Wichtig ist, dass weitergearbeitet wird, enn am Samstag kommt der Tabellenführer aus Rotenberg. 3 Spiele, 9 Punkte, 19:1 Tore; Zweiter gegen Erster.

Die C1 freut sich über jede Unterstützung!



17.02.2014

1 x Erster, 1 x Letzter

(lw) An zwei von vier Turnieren nahm unsere C-Jugend am Wochenende beim VGH-C-Junioren-Futsal-Cup in Bilshausen teil. Unterschiedlicher hätten diese beiden Turniere garnicht verlaufen können, obwohl man festhalten muss, dass beide Hainberger Mannschaften eine starke kämpferische und vor allem spielerische Leistung zeigten. So sahen die Zuschauer einen tollen Kombinationsfußball mit vielen Toren und Tormöglichkeiten.

Am Samstag fehlten jedoch zunächst das Glück und später die Konzentration für ein erfolgreiches Abschneiden. Im ersten Spiel musste man sich gegen die JSG Harz Tor mit 0:2 geschlagen geben, obwohl sowohl der Ballbesitz (ca. 70%-30%) als auch die Torchancen (10-2) für den SC sprachen. Im zweiten Spiel hatten unsere Jungs dann mehr Glück vor dem Tor und gewannen mit dem höchsten Turniersieg gegen Rhume Oder mit 5:0. In den verbleibenden drei Spielen fehlte wieder einmal die Torausbeute in der Offensive und in der Defensive schwand zudem die Konzentration. So hieß es nach drei weiteren (teils unglücklichen) Niederlagen letzter Platz mit lediglich 3 Punkten.

Der Sonntag verlief dagegen deutlich erfolgreicher für die Hainberger. In typischer Manier begannen die Hainberger recht wackelig das erste Spiel. Gegen unsere starke Defensive konnte der VfR Osterode aber vor dem Tor nicht gefährlich werden. Stattdessen nutzten unsere Jungs die wenigen Torhancen zum am Ende verdienten 2:0 Sieg. Auch das zweite Spiel war geprägt von einer tollen spielerischen Leistung bei dem der Ball jedoch nicht den Weg ins Tor finden wollte. So endeten etliche Hainberger Chancen am Pfosten, der Latte oder in den Händen des Gästekeepers. Am Ende war es Jasper Krebs der den erlösenden 1:0 Siegtreffer erzielte. Im dritten Spiel war der Knoten dann geplatzt. Nach einer schnellen Führung erzeilte Petershütte zwar den zwischenzeitlichen Auslgeich. Aber am Ende hieß es 4:1 für die Hainberger. Das vierte Spiel wurde gegen Rhume Oder "grün" (aufgrund der Trikotfarbe) wieder mit 2:0 gewonnen.
Somit standen die Hainberger nach vier gewonnen Spielen an Platz 1 der Tabelle. Vor unserem letzten Spiel standen sich dann noch die beiden direkten Konkurrenten um den Turniersieg Petershütte und Rhume Oder "schwarz" gegenüber. Dort hieß es am Ende einer hitzigen Partie 1:1. Die Punkteteilung bedeutete, dass die Hainberger Jungs schon vor dem letzten Spiel als Turniersieger feststanden. Daran änderte auch die 1:0 Niederlage im letzten Spiel nichts mehr.

Alles in allem waren es zwei gelungene Turniertage mit spannenden Spielen. Ein Dank geht noch einmal an den JFV Rhume-Oder, der für einen unkomplizierten und reibungslosen Ablauf der Turniere sorgte.



03.02.2014

VGH-C-Junioren-Futsal-Cup

Zum Abschluss der Hallensaison 13/14 tritt der SC Hainberg beim VGH-C-Junioren-Futsal-Cup in Bilshausen an. Der JFV Rhume-Oder lädt am 15. und 16.02. zum Futsalturnier ein, bei dem unsere Jungs ihre Hallensaison erfolgreich abschließen wollen.



14.12.2013

C-Junioren: Guter Test für die HKM!

con Niklas Krüger

Am Samstag den 07.12.2013 fand das Futsalturnier des SC Hainbergs statt! Das Turnier startete um 09:30 Uhr in der THG Halle. Die teilnehmenden Mannschaften waren SC Hainberg mit drei Teams, JFV Rhume/Oder mit zwei Teams, JSG Friedland/Gleichen und der SVG Göttingen.

Anfangs hat man den Spielern angemerkt, dass sie Probleme mit dem etwas kleinen und schwereren Ball hatten, woran sie sich jedoch schnell gewöhnten. Die Regeln des Futsals waren auch Neuland für die Teilnehmer. Zum Beispiel ist das Grätschen im Futsal nicht gerne gesehen und wird im Falle eines Kontaktes mit dem Gegner mit einer gelben Karte bestraft! Trotz dieser strengen Regel, wurden kaum Karten verteilt! Alles in allem war das Turnier überdurchschnittlich fair.

Eine Mannschaft stach besonders hervor. Die SVG Göttingen war an diesem Tag unglaublich stark, gewann jedes Spiel und somit auch das Turnier! Den zweiten Platz belegte SC Hainberg 2 mit 13 Punkten, dicht gefolgt von SC Hainberg 1 mit 12 Punkten. JFV Rhume/Oder 1 belegte den vierten, SC Hainberg 3 den fünften, JSG Friedland/Gleichen den sechsten und JFV Rhume/Oder den siebten Platz.



06.12.2013

Hainberger C-Turnier morgen in der THG-Halle

(rm) Der SC Hainberg veranstaltet am morgigen Samstag ein Hallenturnier für C-Jugend-Teams. Beginn ist um 09.00 Uhr in der Sporthalle des THG in der Ewaldstraße. Eine Woche vor ihrer Vorrunde in der Hallenkreismeisterschaft nutzen die JSG Friedland/ Leine, die JSG Rhume/ Oder (2 Teams), die SVG Göttingen und der SC Hainberg (3 Teams) die Chance, die Futsalregeln zu testen. Hierbei wird mit einem kleineren, schwereren Ball, auf kleine Tore und mit drei Schiedsrichtern gespielt.

Organisiert wird das Turnier von Niklas Krüger, der beim SC Hainberg sein freiwilliges soziales Jahr absolviert. Anschließend treten die Hainberger B-Junioren in gleicher Halle ihrer Vorrundengruppe zur Hallenkreismeisterschaft an.



20.11.2013

C wird für starke Leistung nicht belohnt!

(ep) Die C-Jugend des SC Hainberg spielte am Samstag 1:1 gegen den SV Groß Ellershausen-Hetjershausen. Dabei hatten die Spieler um Kapitän Jasper Krebs das gesamte Spiel dominiert und teilweise tollen Kombinationsfußball gezeigt. Dazu ließ die sichere Defensive nicht eine wirkliche Torchance zu. Allerdings fand ein direkter Freistoß in der 89. Spielminute den Weg ins Tor des sonst beschäftigungslosen Tim Höbelmann zum äußerst schmeichelhaften Ausgleich für die Gäste.

Zu Beginn des Spiel hatte die Hainberger Mannschaft enormen Druck erzeugt und war bereits in der 6. Spielminute durch Jakob Jürgenliemk in Führung gegangen. Zuvor scheiterten die Hainberger Angreifer schon mit Großchancen am heute sehr starken Gästekeeper. Im weiteren Spielverlauf wurden viele weitere Chancen durch Kurzpassspiel und schöne Kombinationen über die Außen herausgespielt, die jedoch leider alle ungenutzt blieben. Gegnerische Angriffe wurden meist schon vor der Mittellinie abgefangen. So waren die Spieler nach dem Abpfiff verständlicherweise enttäuscht, die Zuschauer jedoch hatten eine starke Leistung des Teams gesehen, bei der nur die Chancenverwertung zu verbessern ist.
Es spielten: Tim Höbelmann, Nick Fiedler, Toni Heppner, Jasper Krebs, Agi Kukiotis, Jakob Jürgenliemk, Lennart Schmidt-Schweda, Chrissi Helms, Levin Sündermann, Robin Schatzler, Marvin Glier, Kevin Müller, Henri Hopf, Jannis Heinemann



12.11.2013

C-Jugend unterliegt Sparta mit 1:4

(lw) An diesem Samstag war außer einer Lehrstunde für unsere Jungs nichts zu holen. So waren die Sparta-Spieler in allen Belangen die bessere Mannschaft. Die starke kämpferische Leistung der Hainberger half nicht, um ein zählbares Ergebnis zu erlangen. Stattdessen fielen alle drei Treffer der ersten Halbzeit nach individuellen Fehlern der Hainberger im Mittelfeld. Diese nutze die von Einzelspieler geprägte Offensivabteilung von Sparta zur klaren 3:0 Führung.

Auf der Gegenseite konnten einige gute Angriffsbemühungen jedoch nicht mit einem Torerfolg gekrönt werden. So scheiterten Robin Schatzler, Levin Sündermann und Jakob Jürgenliemk vor dem gegnerischen Tor. In der zweiten Halbzeit konnte Sparta die Führung noch auf 4:0 ausbauen, bevor Christian Helms zum 4:1 Endstand traf. Trauriger Höhepunkt des Spiels war der überzogene Einsatz von einigen Sparta-Spielern. Diese feierten sich selbst dafür, dass nach einem groben Foulspiel an Abwehrspieler Henri Hopf dieser verletzt ausgewechselt werden musste. Solch ein Verhalten hat nichts auf dem Sportplatz zu suchen und ist unentschuldbar.
Zur Mannschaft gehörten: Felix Steckenborn, Tim Höbelmann, Jannis Heinemann, Henri Hopf, Jasper Krebs, Agi Kukiotis, Lennart Schmidt-Schweda, Toni Heppner, Giorgio Weiß, Christian Helms, Jakob Jürgenliemk, Robin Schatzler, Levin Sündermann, Marc Minor, Steffen Beck



28.10.2013

C-Jugend: Serie reist gegen den RSV

(lw) Nach zuletzt fünf ungeschlagenen Spielen hatten die Haiberger C-Junioren am Samstag nur das Nachsehen. Am Ende hieß es 0:2 gegen die dritte Mannschaft vom RSV 05. Die Gäste waren zweikampstärker und bei ihren Kontern effektiver. Niklas Joseph und Marvin Glier (rechts) hielten vergeblich nach eigenen Toren Ausschau.

Die ersten 10 Minuten gehörten klar den Gästen in denen unsere Jungs zunächst einmal die Ordnung finden mussten. Danach übernahmen aber die Hainberger die Kontrolle über den Spielverlauf. Doch nach einer Viertelstunde erhielten die 05er die Gelegenheit zu einem Konter. Einen langen Ball konnte der heraus eilende Keeper Tim Höbelmann nur noch in letzter Not klären. Dabei schoß er unglücklich den gegnerischen Stürmer ab, von dem der Ball zur glücklichen Führung der 05er ins Tor rollte. Das zweite Tor fiel bezeichnender weiße wieder einmal direkt nach der Pause.
Den Rest des Spiel hatten unsere Jungs das Spiel zwar klar im Griff jedoch blieben die Tore an diesem Samstag aus. Für beide Mannschaften stellte der schwer bespielbare Platz eine große Herausforderung. Der starke Kampfwille unserer Jungs nütze jedoch nicht um die spielerischen Mängel aufzuheben. So kam in vielen Fällen der letzte Pass nicht an oder aber die Angriffe endeten beim überragenden Hintermann der 05er. Dieser hielt seiner Mannschaft den Kasten sauber und somit den Sieg in der Hand.
Aufgebot Tim Höbelmann, Agi Kukiotis, Henri Hopf, Niklas Joseph, Marvin Glier, Toni Heppner, Jakob Jürgenliemk, Giorgio Weiß, Jasper Krebs, Nick Fiedler, Robin Schatzler, Lennart Schmidt-Schweda, Levin Sündermann, Marc Minor, Kevin Müller
Leider nicht zum Einsatz kamen: Nick Agemar, Steffen Beck, Levin Gellrich
 



20.10.2013

Schützenfest der C-Jgd. – 7:2 gegen JSG Hoher Hagen

Diese tiefstehende Mannschaft konnte es jedoch nicht verhindern, dass die Hainberger bereits nach wenigen Minuten durch einen Doppelpack von Nick Fiedler in Führung gingen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit kamen einige gute Spielzüge der Hainberger zustande. So wurden zwei weitere Tore wegen einer Abseitsposition und eines angeblichen Foulspiels nicht anerkannt. Nach einem weiteren herausgespielten Angriff legte Jasper Krebs auf Christian Helms ab, der von 16 Meter den Ball zum 3:0 versenkte. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte dann noch Levin Sündermann auf 4:0 erhöhen.


Die zweite Halbzeit begannen unsere Jungs (wieder einmal) im Tiefschlaf. So wurden nicht nur einige Fehlpässe gespielt, sondern auch die Ordnung ging in dieser Spielphase total verloren. Dies nutzen die Gäste um zunächst durch einen Freistoß und darauf nach einer Ecke wieder ins Spiel zurückzufinden. Damit stand es zwischenzeitlich nur noch 4:2 und die Befürchtung entstand, dass die Jungs nun komplett einzubrechen drohten. Doch diese besannen sich wieder ihrer Spielstärke und konnten nach einem Solo von Jasper Krebs zum 5:2 einnetzen. Nach einem Foulspiel an Marc Minor entschied der Schiedsrichter folgerichtig auf Strafstoß, den der gut aufgelegte Nick Fiedler ins linke Eck verwandelte. Den Schlusspunkt des Spiels setzte erneut Levin Sündermann, der mit der Picke zum 7:2 Endstand traf.


Das Ergebnis geht auf Grund des Spielverlaufs auch in dieser Höhe in Ordnung. Die Gäste hatten lediglich zu Beginn der zweiten Halbzeit für eine Viertelstunde die Kraft den Hainbergern spielerisch entgegenzusetzen. Kritisch zu betrachten bleiben jedoch die mangelnde Chancenverwertung und die vielen Angriffe, die in einer Abseitsstellung endeten.
Jetzt heißt es nach vorne zu blicken. Nächste Woche kommt die starke dritte Mannschaft des RSV 05 zum Hainberg, wobei die eroberte Tabellenführung verteidigt werden soll.


Es spielten: Felix Steckenborn, Agi Kukiotis, Marvin Glier, Niklas Joseph, Jakob Jürgenliemk, Lennart Schmidt-Schweda, Giorgio Weiß, Jasper Krebs, Christian Helms, Nick Fiedler, Levin Sündermann, Marc Minor, Kevin Müller (im Bild)



09.10.2013

Erneuter Sieg für C-Jugend – 2:1 bei Lenglern/Harste

Mit diesem Gedanken im Hinterkopf präsentierten sich die Hainberger auch kampfstark und spielten einige ansehnliche Spielzüge in der ersten Hälfte heraus. Besonders die zentralen Mittelfeldspieler Marvin Glier und Christian Helms überzeugten durch einen großen spielerischen und läuferischen Einsatz. Doch der starke Gästekeeper konnte einige Schüsse parieren. Erst durch einen Tumult im gegnerischen Strafraum konnte dieser Mitte der ersten Halbzeit überwunden werden. So nutze Levin Gellrich (im Bild) die fehlende Ordnung in der Lenglerner Hintermannschaft zum Abstauber zum 1:0. Doch die Freude über den Führungstreffer währte nicht lange. So schlossen die Gegner zum Ende der ersten Halbzeit einen Angriff über den linken Flügel mit einem Schuss von der 16er Ecke in den langen Winkel erfolgreich ab. Unser sonst souveräner Keeper Felix Steckenborn hatte bei diesem Schuss keine Chance.


Nach der Pause wirkten die Hainberger zunächst wie eingeschlafen und mussten sich in der Defensive einiger Angriffe der Gegner entgegenstellen. Doch die (ausschließlich aus dem jüngeren Jahrgang) bestehende Hintermannschaft klärte alle Angriffsbemühungen. Nach ca. 10 Minuten gewann man aber die Ordnung und die alte Spielstärke zurück und ab da hatten die Hainberger das Spiel voll in der Hand. In der 50 Minute war es dann soweit. Christian Helms eröffnete im Mittelfeld einen Spielzug und legte auf den zuvor eingewechselten Kevin Müller ab. Dieser konnte über die rechte Bahn bis zum Strafraum den Ball führen und schloss von dort aus mit einem Aufsetzer ins lange Eck ab. Die erneute Führung gaben unsere Jungs danach nicht mehr her. Besonders hervorzuheben, ist die starke kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft im Spielverlauf und vor allem in der Schlussphase. Somit haben sie sich zu Recht den Sieg und damit auch vorerst den zweiten Tabellenplatz erkämpft.


Anmerkung: Aufgrund der schlechten Platzverhältnisse sind einige Spiele ausgefallen. Somit hat der SC Hainberg ein bis zwei Spiele mehr als die restlichen Mannschaften in der oberen Tabellenhälfte.
Zur kampfstarken Truppe zählten:

Felix Steckenborn, Jannis Heinemann, Henri Hopf, Niklas Joseph, Agi Kukiotis, Marvin Glier, Nick Fiedler, Christian Helms, Lennart Schmidt-Schweda, Kevin Müller, Levin Gellrich, Levin Sündermann, Robin Schatzler, Marc Minor, Aalan Sangana



23.09.2013

Gefühlter Sieg: C-Junioren trotzen spielen 4:4 beim Ersten

Mit zunehmender Spieldauer verstärkten die Hausherren den Druck und erspielten sich mit schönen Doppelpässen über die Außen einige Chancen, die jedoch der gut aufgelegte Keeper Steffen Beck entschärfen konnte. Die Hainberger Truppe verteidigte leidenschaftlich und versuchte immer wieder sich spielerisch Entlastung zu verschaffen. Schließlich zappelte der Ball dann aber doch im Netz und der JFV West ging in Führung. Nach der Pause konnte diese sogar noch auf 3:1 ausgebaut werden. Jetzt zeigte sich die tolle Moral der Mannschaft. Der unermüdlich kämpfende Kapitän Jasper Krebs erzielte nach fantastischem Sololauf den Anschlusstreffer.

Daraufhin spielten die Hainberger totale Offensive, bis schließlich der eingewechselte Marc Minor den viel umjubelten Ausgleich erzielte. Doch auch die Gastgeber zeigten ein tolles Spiel und konnten wieder in Führung gehen. Doch auch davon ließen sich die Hainberger nicht unterkriegen lassen. 5 Minuten vor Ende erzielte wieder Jasper Krebs (im Bild), der als Kapitän stellvertretend für das ganze Team eine leidenschaftliche Leistung brachte, den 4:4 Ausgleich. Anschließend konnte der eingewechselte Torhüter Felix Steckenborn noch einige Chancen vereiteln, bis der Schiedsrichter schließlich das Spiel beendete und die Hainberger erschöpft aber zufrieden zu Boden sanken.


Es spielten: Steffen Beck – Nick Fiedler, Toni Heppner, Jasper Krebs, Agi Kukiotis – Jakob Jürgenliemk, Lennart Schmidt-Schweda, Levin Gellrich, Chrissi Helms, Giorgio Weiß – Levin Sündermann – Felix Steckenborn, Aalan Sangana, Marc Minor



25.08.2013

Verdienter erster Saisonsieg für die C-Junioren

So scheiterte Marc Minor in der Anfangsphase gleich zweimal am gut aufgelegten Keeper der Gastgeber und Jasper Krebs mi einem fulminanten Distanzschuss an der Latte. Anschließend kassiert das Torwart Tim Höbelmann mit der ersten Torschuss des Gegners das 0:1.


Davon ließ sich das junge Team jedoch nicht aus der Bahn werfen und verstärkte den Druck noch einmal. Schließlich konnte der unermüdlich kämpfende Marc Minor noch vor der Pause das 1:1 erzielen.
n der zweiten Halbzeit schossen der eingewechselte Levin Sündermann und Toni Heppner (im Bild), nach vielen weiteren Torchancen und klare spielerischer Überlegenheit, eine 3:1 Führung heraus. Nach dem Anschlusstreffer der Gastgeber 5 Minuten vor der Ende, wurde postwendend durch Levin Sündermann der alte Abstand wieder hergestellt.
Letztendlich ein überzeugener Sieg, der Spielern und Zuschauern jede Menge Freude bereitete!


Es spielten: Tim Höbelmann - Niklas Joseph, Jasper Krebs, Henri Hopf, Jannis Heinemann - Toni Heppner, Nick Fiedler, Jakob Jürgenliemk, Agi Kukiotis, Lennart Schmidt-Schweda, Mark Minor - Levin Sündermann, Aalan Sangana, Albert Hannover, Hamza Haroon



1
Veranstaltungskalender
Mitglied werden
Clubhaus SC Hainberg